Navi mit Coolness-Faktor: das SmartHalo2 - Radtourenmagazin

Navi mit Coolness-Faktor: das SmartHalo2

Text: Thomas Froitzheim; Foto: SmartHalo

Der Coolness-Faktor ist kaum zu überbieten: Das SmartHalo2 sieht aus wie ein vergrößerter Eishockey-Puck mit Nase. Vielleicht kein Wunder, stammt es doch aus dem Eis­hockey-Land Kanada, genauer gesagt aus Montreal. Dabei glänzt das futuristische Navi mit maximaler Einfachheit – es besitzt nicht einmal einen Ein-/Ausschalter. Nach der Koppelung  mit einem Smartphone erkennt das SmartHalo Bewegungen und analysiert nebenbei auch Fitness-Aktivitäten. Die eigentliche Navigation läuft über das Smartphone, und das kreisrunde Display des SmartHalo zeigt über Leuchtdioden, wohin die Reise gehen soll. Das neue Modell ermöglicht auch eine Anzeige der Straßennamen mit Abbiegeinformationen. Zudem steht ein Diebstahlalarm zur Verfügung, der  Langfinger mit einer Lautstärke von 110 Dezibel in die Flucht schlagen soll. Auch neu ist der integrierte Frontscheinwerfer mit 250 Lumen Leuchtkraft. SmartHalo2 kostet bei Vorbestellung 139 Euro (sonst 159 Euro) und ist ab Herbst 2020 erhältlich.  smarthalo.bike

09. Dezember 2020

Katharina Garus

Facebook

Twitter

Termin-Tipp