Ausprobiert: 45 North Heiruspecs Plattform-Pedale

Ausprobiert: 45 North Heiruspecs Plattform-Pedale

Winterpedale: 45 North Heiruspecs Plattform-Pedale. Foto: Dorina Volkhausen.
Winterpedale: 45 North Heiruspecs Plattform-Pedale. Foto: Dorina Volkhausen.

Mit richtig dicken Schuhen lassen sich im tiefen Winter die Füße auf dem Rad lange warmhalten, Klickpedale scheiden wegen der Kältebrücke am Cleat aus. Die 45 North Heiruspecs Plattform-Pedale sind für die Kombination mit Wanderstiefeln und Winterboots gemacht. Ihre 16 Pins sind dicker als gewöhnlich und dadurch abbruchsicher auch bei harten Stollensohlen. Und: Sie lassen sich dank Außensechskant auch nach längerer Nutzung noch austauschen. Sowohl mit Wanderschuhen als auch mit verschiedenen Arbeitsschuhen war der Stand auf den Pedalen hervorragend. Dabei gleicht die flache Konstruktion – die gefräste Alu-Platte ist kaum höher als die Achse – die Dicke der Sohlen etwas aus. Die Lager liefen nach der Testdistanz noch satt und geschmeidig. Trotz der robusten Konstruktion ist das Gewicht mit rund 320 Gramm niedrig. Wer auch im Winter nicht ohne SPD-Klick auskommt, sollte einen Blick auf die Jazztronaut-Sohlen aus gleichem Haus werfen.

Vorteile: super trittfest,  robust und sohlenfreundlich, groß genug für Wanderschuhe, flach

Nachteile: keine

45 North Heiruspecs Plattform-Pedale, ca. 109 Euro: Winter-Plattform-Pedale, 320 Gramm, 10 x 10 cm Trittfläche, 16 Pins, Industrielager. 45North.com

09. Juni 2015

Lisa Partzsch

Twitter

Termin-Tipp