Ausprobiert: SKS Twentyniner

Ausprobiert: SKS Twentyniner

König der Luft: SKS Twentyniner. Foto: Hersteller.
König der Luft: SKS Twentyniner. Foto: Hersteller.

Seit zwei Jahren pumpt im Testraum eine SKS Aircon 6.0 alles auf, was reinkommt. Dank des großvolumigen Zylinders sind selbst 29-Zoll-Balloonreifen schön schnell befüllt und mit etwas Krafteinsatz drückt man auch 6 bar in den 28-mm-Sportslick.  Sehr gut ablesbar zeigt das große Manometer den Druck an: Bei Kontrollmessungen mit dem Digitalmessgerät lag die Abweichung meist um die 0,2 bar. Verschleißspuren: bisher keine. Praktisch: Auch für Luftmatratzen und Bälle sind Adapter dabei. Jetzt gibt es die Standpumpe unter dem Namen SKS Twentyniner im Set mit einer ebenfalls für dicke Reifen sehr gut geeigneten Minipumpe des Typs Rookie.
Fazit: Einfachste Handhabung, robust. Kauftipp für jeden Trekkingradler.

SKS Twentyniner, 39,95 Euro: Set aus Stand- und Minipumpe. Kombikopf für alle Ventilarten. sks-germany.com

27. Juli 2015

RADtouren

Twitter

Termin-Tipp