Ausprobiert: Sigma R1 Blue Comfortex

Ausprobiert: Sigma R1 Blue Comfortex

Pulsmesser 2.0: Sigma R1 Blue Comfortex. Foto: Hersteller.
Pulsmesser 2.0: Sigma R1 Blue Comfortex. Foto: Hersteller.

Das Smartphone wird als Tourenbegleiter immer beliebter. Da liegt es nahe, es auch als Pulsmesser zu nutzen. Komfortabel geht das mit universellen Bluetooth-Brustgurten wie dem Sigma-Modell, das wir ausprobierten. Mit Smartphones, die Bluetooth Smart 4.0 bieten und Android ab 4.4 klappte die Verbindung durchweg. Allerdings musste dazu meist zuerst die App für die Aufzeichnung (z.B. Strava, Runtastic) gestartet werden – danach wurde der Gurt bei eingeschaltetem Bluetooth automatisch schnell erkannt. Die Übertragung der Herzfrequenz lief zuverlässig. Auf Smartphones mit GPS können die Apps dabei auch als Rad- und Fitnesscomputer eingesetzt werden. Wie gut die Daten auswertbar sind, hängt nur von der eingesetzten App ab. Der Brustgurt war angenehm zu tragen.

Sigma R1 Blue Comfortex, ca. 45 Euro: Pulsmess-Brustgurt. Kompatibilität: iOS und Android ab 4.3 + Bluetooth Smart, Batterie-Lebensdauer: +1,3 Jahre (Hersteller-Angabe), wasserdicht, waschbar. sigmasport.de

16. Mai 2015

RADtouren

Facebook

Twitter

Termin-Tipp