Radregion: Provence - Radtourenmagazin

Radregion: Provence

Auf gut 500 Kilometern geht es von der Côte d’Azur durch die Bergwelt des Grand Canon du Verdon bis in die antike Stadt Orange. Die erste Etappe führt durch ein Tal, dessen Hänge von Korkeichen bewachsen sind, ins Landesinnere. Mit herrlichem Blick auf die markanten immergrünen Bäume geht es auf hügeligen Sträßchen und in Serpentinen bergan nach Fayence. Die schmale Straße führt entlang steil abfallender Bergwälder in das urige Bergdorf Mons.Die Berge sind hier oben kalkweiß, die Umgebung felsig. Von nun an geht es auf einer Höhenstraße zur Route Napoleon und zur ersten Passhöhe der Tour auf 1.169 Metern, dem Col de Valferrière. Hinter Comps wird es einsamer und eine atemberaubende Abfahrt führt ins Tal des Jabron zum gleichnamigen Örtchen. Als wir das kiesige Flussbett des Jabron queren, ergibt sich ein sagenhafter Blick auf das pittoreske Bergdorf Trigance, unser Etappenziel. Mit den Balcons de la Mescla sind die ersten Aussichtspunkte auf den Grand Canon du Verdon erreicht. In der Tiefe schlängelt sich das grüne Wasser zwischen steil aufragenden Kalkfelsen empor. Über den Pont de l’Artuby und durch die Tunnels de Fayet zieht sich die Straße auf 1.200 Meter hinauf. Nach einer steilen Abfahrt queren wir die Brücke zwischen See und Schlucht. Dramatisch steil ragen hier die Felsen unmittelbar hinter den Hausdächern empor, nach unten fällt das Gelände ab und oben in den Bergen klebt die Wallfahrtskirche Notre-Dame-de-Beauvoir an der senkrechten Felswand.Unsere Route führt weiter auf ruhigen Nebenstraßen durch den Regionalpark des Gebirgszuges Lubéron. Zunächst steuern wir das Örtchen Sainte Michel l’Observatoire an, dann fahren wir weiter über Montfuron mit steinerner Windmühle nach Cucuron. Im malerischen Ortskern der 800-Seelen-Gemeinde finden sich Geschäfte und Galerien und bunt gestaltete Fensterläden geben den steinernen Fassaden lebendige Farbtupfer.Wir verlassen Cucuron auf einer langgezogenen Abfahrt, die nach Lourmarin führt. Ortsauswärts geht es durch das Tal des Aigue Brun, das mit seinen aus den Wäldern ragenden Kalkfelsen wie eine Schlucht anmutet. Die Serpentinen schlängeln sich in die Höhe. Später hat man eine fantastische Sicht auf Bonnieux. Von hier geht es weiter hinauf auf das Plateau de Vaucluse. Auf der Hochebene ändern sich jedoch rasch die Farben. Über der ganzen Szenerie liegt ein grau-violetter Schleier.Bald ergibt sich in der Ferne ein einzigartiger Blick auf den Mont Ventoux. Der Bergriese mit seiner fahl erscheinenden Kuppe ist mit 1.909 Metern die höchste Erhebung der Provence und ein Mekka für Rennradfahrer. Nach einer grandiosen Abfahrt kommen wir durch Villes-s-Auzon und kurbeln weiterhin auf abfallender Strecke in das Weindorf Mazan.Die letzte Etappe unserer Tour de Provence verläuft über Carpentras entlang an Olivenbaumplantagen bis nach Bedarrides am Fluss Ouvéze. In Orange gibt es einige UNESCO-Weltkulturerbe zu besichtigen. Die abwechslungsreichen und verkehrsarmen Straßen sind ideal für Radtouren und als Radfahrer wurden wir überall freundlich aufgenommen.

Länge der Tour

503 km

Tourcharakter

Die Route verläuft durchweg auf befestigten Straßen mit meist geringem Verkehrsaufkommen. Mit höherem Verkehrsaufkommen ist nur auf den Zufahrtsstraßen zu größeren Städten zu rechnen. Das Streckenprofil ist auf den Etappen 1-3 anspruchsvoll, es sind lange

Geeignet für

RennradRadwandern

Etappen

1.

Fréjus – Mons::53 km

Fréjus: Kathedralenkomplex, Amphitheater und Resten eines Römischen Aquäduktes

2.

Mons – Trigance::52 km

Trigance: Burg

3.

Trigance – Moustiers-Sainte-Marie::50 km

Grand Canyon du Verdon; Badesee Lac de Sainte-Croix

4.

Moustiers-Sainte-Marie – Forcalquer::63 km

Moustiers-Sainte-Marie: Felsenkirche, Lavendelanbaugebiete

5.

Forcalquer – Cucuron::65 km

Forcalquier: Altstadt; Regionalpark Lubéron

6.

Cucuron – Roussillon::32 km

Roussillon: Ockerbrüche; Hochplateau Vaucluse mit Lavendelanbau

7.

Roussillon – Mazan::75 km

Châteauneuf-du-Pape: Weinbauort

8.

Mazan – Orange::45 km

Orange: Antikes Theater und Triumpfbogen

www.adfc.de/ADFC-ReisenPLUS/Ausland/Europa-Infos/Frankreich/Landeskunde-fuer-Radlert

23. August 2018

RADtouren

Facebook

Twitter

Termin-Tipp