Radsternfahrten ab Meppen: Neunfach genießen - Radtourenmagazin

Radsternfahrten ab Meppen: Neunfach genießen

Advertorial

Wer den ganzen Tag mit dem Fahrrad unterwegs ist, hat etwas anderes zu tun, als ständig seine Koffer zu packen. Auf den Radsternfahrten durch Emsland und Hasetal können Urlauber ihr Gepäck nach der Anreise erst einmal links liegen lassen und sich ganz auf die schönste Zeit des Jahres konzentrieren, denn rund um Meppen gibt es auch ohne Hotelwechsel reichlich zu sehen. Neun abwechslungsreiche Rundtouren laden ein, Natur, Kultur und Kulinarik zu entdecken.

Mit den Radsternfahrten der Tourist Information Meppen (TIM) ist es ganz leicht, sich je nach Interesse seinen persönlichen Rad-Traumurlaub zusammenzustellen. Ob dreitägiger Wochenendtrip oder ein ausgedehnter achttägiger Entdeckungsurlaub – in Meppen ist alles möglich! Die „grüne Stadt am Wasser“ eignet sich durch ihre Lage im Herzen des Emslands perfekt, um die Region zu erkunden. Neun liebevoll geplante Sternfahrten von 35 bis 75 Kilometern Länge zeigen Radfahrern die ganze Bandbreite des Emslands und führen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, den lauschigsten Pausenplätzen und den urigsten Bauernhof-Cafés.

Wasser, Moor und Großsteingräber

Um Geschichte und Kultur des Emslands näher kennenzulernen, ist „TIMs Kul-Tour“ hervorragend geeignet. Die Route führt Radler vorbei an der 1000 Jahre alten Kirche in Bokeloh und der spätgotischen Kapelle in Bückelte in die alte Hansestadt Haselünne, wo das Freilicht-Heimatmuseum spannende Einblicke in die Vergangenheit gewährt. Eine kleine Zeitreise ist auch „TIMs Hügel-Tour“, die zu den jahrtausendealten Großsteingräbern im waldreichen Hümmling führt – nicht ohne Abstecher zur romantischen Hüvener Wind- und Wassermühle und zum prachtvollen Jagdschloss Clemenswerth in Sögel.

Das Moor und die Flüsse sind es, die die Landschaft prägen. Auf der „Moor-Tour“ etwa erleben Urlauber sowohl die natürliche als auch die wirtschaftliche Seite des Moores. Wie die Landschaft genutzt wurde und wird, das gibt es im Erdöl-Erdgas-Museum in Twist und im Emsland Moormuseum in Groß Hesepe zu entdecken. Die außergewöhnliche Natur lässt sich im Internationalen Naturpark Moor-Veenland bestaunen, der auch Anziehungspunkt für zahlreiche Wasservögel ist. Wasserstraßen begleiten Radler auf der „Ems-Kanal-Tour“ oder der „Wasser-&-Technik-Route“: Hier geht es entlang von Ems, Hase und Dortmund-Ems-Kanal zum idyllischen Freizeitsee in Geeste, der sich perfekt für einen ausgedehnten Zwischenstopp eignet.

Genuss pur

01Auf den Geschmack der Region kommen Urlauber spätestens auf „TIMs Genießer-Tour“, die die schönsten und besten Garten-Restaurants rund um Meppen verbindet. Auf der „Holland-Tour“ geht es in die benachbarten Niederlande, wo neben der einmalig schönen Moorlandschaft auch Tee- und Pfannkuchen-Spezialitäten warten. Nicht zuletzt warten überall am Wegesrand kleine Bauernhofcafés, die dazu einladen, vom Sattel zu steigen und Landschaft und Leckereien zu genießen.

 

Infos und Kontakt:

Tourist Information Meppen
Markt 4
49716 Meppen
Tel. 05931 153 153

E-Mail: tim@meppen.de
www.meppen-tourismus.de

01. März 2020

Katharina Garus

Facebook

Twitter

Termin-Tipp