Oranierroute: Oranje, Fachwerk,  Fahrradglück - Radtourenmagazin

Oranierroute: Oranje, Fachwerk,  Fahrradglück

Blick auf den Limburger Dom: Die Oranier-­Route verläuft auf vorhandenen Radwegen wie hier auf dem Lahnradweg.
Text + Foto: Hans Kothe

Wenn unsere nordwestlichen Nachbarn „Oranje“ tragen, zeugt diese Farbe von ihrer Verbundenheit zu den Oraniern, dem niederländischen Königshaus. Das folgende Teilstück der Oranier-Route führt von Nassau nach Bad Arolsen und damit zu den Oranje-Wurzeln auf schwarz-rot-goldenem Terrain.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe RADtouren 6/2018.

Infos Oranierroute:

Anreise

Mit dem Auto nach Nassau:  Von Essen: 175 km, von Köln: 115 km; von Hamburg: 520 km; von Berlin: 585 km; von Leipzig: 430 km; von Stuttgart: 270 km; von München: 490 km; Abreise von Bad Arolsen: Nach Essen: 165 km; nach Köln: 220 km; nach Hamburg: 340; nach Berlin: 425 km; nach Leipzig: 300 km; nach Stuttgart: 390 km; nach München: 510 km; mit der Bahn ist die Anreise und die Abreise nach Nassau und von Bad Arolsen mit der Regionalbahn möglich.

Gefahrene Route

1. Etappe: Nassau – Diez:  32 km

2. Etappe: Diez – Braunfels: 63 km

3. Etappe: Braunfels – Dillenburg: 55 km

4. Etappe: Dillenburg- Siegen: 48 km

5. Etappe: Siegen – Erndtebrück: 58 km

6. Etappe: Erndtebrück – Battenberg: 49 km

7. Etappe: Battenberg – Bringhausen: 57 km

8. Etappe: Bringhausen – Bad Arolsen: 48 km

Gesamt: 410 km

Sehenswertes

Nassau: Burg Nassau-Oranien, Stein’sches Schloss, Adelsheimer Hof, Naturpark Nassau; Obernhof: Kloster Arnstein, Schloss Langenau; Laurenburg: Burg Laurenburg; Holzappel: Heimat- und Bergbaumuseum; Balduinstein: Schloss Schaumburg, Burgruine Balduinstein; Diez: Stiftskirche mit Fürstengruft, Grafenschloss mit Schlossbrunnen, Barockschloss Oranienstein; Limburg: Domschatz und Diözesanmuseum, Katzenturm, St. Georgs-Dom, Stadtkirche, St. Anna-Kirche, Haus der sieben Laster, Alte Lahnbrücke; Dietkirchen: St. Lubertius-Kirche; Runkel: Burg Runkel, Burg Schadeck, steinere Lahnbrücke; Vilmar: Mamorbrücke; Weilburg: Schloss Weilburg, Burgruine Freienfels, Weilburger Schiffstunnel, Bergbau- und Stadtmuseum; Löhnberg: Burgruine im Lahnbogen; Braunfels: Stadtmuseum Obermühle, Schloss Braunfels, Mittelalterliche Stadt; Solms: Industrie- und Heimatmuseum Solms, Kloster Altenberg, Besucherbergwerk Fortuna; Wetzlar: Haus der Optik und Feinmechanik, Dom zu Wetzlar, Franziskanerkirche, Ruine Hermannstein, Sammlung historischer Mikroskope von Ernst Leitz, Lottehaus und Jerusalemhaus; Werdorf: Schloss Werdorf; Herborn: Schloss Herborn, Museum Herborn, Mittelalterlicher Marktplatz; Dillenburg: Villa Grün, Wilhelmsturm, Stockhaus, Orangerie, Dillturm; Haiger: Dorfschmiede Haiger-Sechshelden, Leinen- und Spitzenmuseum; Siegen: Siegerlandmuseum, Glockenmuseum Eiserfeld, Südwestfälisches Eisenbahnmuseum, Oberes Schloss, Unteres Schloss, Marienkirche, Rubensbrunnen, Fachwerkhäuser in der Altstadt; Freudenberg: Schöne Fachwerkstadt, Stadtmuseum, Technikmuseum;  Oberholzklau: Schloss Junkerhees; Kreuztal: Dreslers Park; Allenbach: Kloster Stift Keppel; Hilchenbach: Ginsburg, Stadtmuseum in der Wilhelmsburg; Erndtebrück: Heimatmuseum, Bald’s historische Fahrzeugschau; Bad Berleburg: Schloss Berleburg, Wittgensteiner Heimathaus; Raumland: Schieferschaubergwerk; Arfeld: Schmiedemuseum; Hatzfeld: Emmauskapelle, Burg; Battenberg: Altes Rathaus, Kellerburg, Neuburg; Rennertshausen: Kirche, Altes Steinbackhaus; Frankenberg: 10-türmiges Rathaus, Steinhaus, Hexenturm, historische Altstadt, Museum-Thonet, Liebfreuenkirche, Dampfmaschinenmuseum; Viermünden: Petri-Kirche; Naturpark Edersee-Kellerwald: Besucherzentrum; Wildpark Edersee: Greifvogelschau; Edersee-Hemfurth: Staumauer; Waldeck: Schloss, Burgmuseum; Freienhagen: Wehrkirche; Mengeringhausen: Museum, Burg Mengeringhausen; Bad Arolsen: Residenzschloss, Christian Daniel Rauch-Museum, Kaulbachhaus.

Streckencharakter &
Ausrüstung

Die Oranier-Route verläuft auf vorhandenen Radwegen. Die Wege sind unterschiedlich gut befahrbar. Der größte Teil ist asphaltiert und führt über Dorf- oder landwirtschaftliche Nebenstraßen. Es gibt auch längere Passagen über groben Schotter. Selten verläuft die Route über stark befahrene Straßen. Die Ausschilderung ist einheitlich und leider nicht lückenlos. Touren- oder Reiseräder mit bergtauglicher Schaltung sind absolut erforderlich, da die Strecke im Rothaargebirge und im Waldecker Land einige anspruchsvolle Steigungen aufweist.

Unterkunft

Nassau: Hotel Lahnromantik, Bezirksstraße 20, 56377 Nassau, Tel.: 02604/953101, lahnromantik.de; Camping: Campingplatz Auf der Au, 56377 Nassau, Tel.: 056377/4442, campingplatz-nassau.de; Diez: Hotel Kreuzhof, Ernst-Schauern-Platz 3, 65582 Diez, Tel.: 06432/4460; DJH: Grafenschloss-Jugendherberge Diez, Schlossberg 8, 65582 Diez, Tel.: 06432/2481, diez@jugendherbergen.de; Camping: Camping Oranienstein, Strandbadweg 1a, 65582 Diez, Tel.: 06432/2122, info@camping-diez.de; Braunfels: Hotel Zum Solmser Hof, Marktplatz 1, 35619 Braunfels, Tel.: 06442/950410, solmserhof-braunfels.de; Camping: Campingpark Braunfels, Weiherstieg 2, 35619 Braunfels, Tel.: 02771/800513, campingpark-braunfels.de; Dillenburg: Hotel Kanzelstein, Fasanenweg 2, 35683 Dillenburg, Tel.: 02772/89900, info@gasthof-kanzelstein.de; Camping: Waldcamp Meerbornsheide, Merbornsheide 1-2, 35683 Dillenburg, waldcamp-meerbornsheide.de; Siegen: Hotel Schäfer, Roster Straße 111, 57074 Siegen, Tel.: 02771/33872-0, hotelschaefer.com; Erndtebrück: Pension Schmidt, Hauptmühle 3, 57339 Erndtebrück, Tel.: 02753/3552; DJH Jugendherberge Hilchenbach, Wilhelm-Münker-Straße 9, 57271 Hilchenbach, Tel.: 02733/4396, jh-hilchenbach@djh-wl.de; Battenberg: Hotel Sassor, Berliner Straße 17, 35088 Battenberg-Dodenau, Tel.: 06452/939939, hotel-sassor.de; Camping: Ferienplatz Edertal, Hobe 2, 35088

Battenberg-Dodenau, Tel.: 06452/1791, info@camping-dodenau.de; Bringhausen: Pension Fuchs, Daudenbergstraße 14, 34549 Bringhausen, Tel.: 05623/1091; Camping: Campingplatz Wieseloh, Seestraße 1, 34549 Bringhausen, Tel.: 05623/2164, camping@wieseloh-campingplatz.de; Bad Arolsen: Pension Balduff, Königsbergallee 35, 34454 Bad Arolsen, Tel.: 05691/2709.

Karte

Bikeline, Oranier-Route, ISBN 978-3-85000-224-0, 10,90 Euro, esterbauer.com, leider nur noch im Antiquariat zu bekommen, soll aber demnächst neu überarbeitet erscheinen.

GPS-Download

ORR618.gpx

08. November 2018

Kathrin Roehrig

Facebook

Twitter

Termin-Tipp