Oberfranken - Radtourenmagazin

Oberfranken

Wegen seiner guten Küche und den unzähligen Brauereien gilt Oberfranken als besonders gastfreundlich. Zudem ist die landschaftlich wunderschöne Region reich an Geschichte, Kunst und Tradition. Diese Vielfalt mit dem Rad zu entdecken, ist einfach nicht zu toppen!

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe RADtouren 1/2020.

Text und Bild: Hans Kothe

 

Infos zum Nachfahren

An- und Abreise

Mit dem Auto nach Bamberg: Von Berlin 405 Kilometer, von Hamburg 550, von Köln 395, von München 230 und von Stuttgart 240 Kilometer

Mit der Bahn erfolgt die Anreise nach Bamberg über Nürnberg mit Regional- und S-Bahnen.

Gefahrene Etappen

1. Etappe: Bamberg – Bad Rodach 80 km

2. Etappe: Bad Rodach – Kronach 83 km

3. Etappe: Kronach – Hof 77 km

4. Etappe: Hof – Wunsiedel 71 km

5. Etappe: Wunsiedel – Bayreuth 55 km

6. Etappe: Bayreuth – Forchheim 68 km

7. Etappe: Forchheim – Schlüsselfeld 62 km

8. Etappe: Schlüsselfeld – Bamberg 60 km

Gesamtstrecke: 556 km

Sehenswertes

Bamberg: Gesamte Stadt ist UNESCO-Welterbe, Altes Rathaus, Kaiserdom St. Georg und St. Peter, Historisches Museum, Diözesanmuseum, Fränkisches Brauereimuseum, Benediktinerabtei St. Michael, Neue Residenz mit Staatsgalerie, Karmeliterkloster; Hallstadt: Spätgotische Hallenkirche St. Kilian, Stadtmuseum; Rattelsdorf: Reste der ehemaligen Klosteranlage, historische Pfarrscheune, alte Schule mit Torturm, Obere Mühle; Mürsbach: Fachwerkensemble; Lahm: Schlosskirche und ehemaliges Schloss; Kaltenbrunn: Schloss Schenkau, Alte Mühle; Memmelsdorf: Ehemalige Synagoge; Heiligersdorf: Schloss Heiligersdorf, Schloss Wiesen; Seßlach: Kirche St. Johannes der Täufer, Schloss Geyersberg, Stadtmühle, Markt, Altes Schulhaus, Stadtmauer mir drei Tortürmen, Rodachbrücke; Tambach: Schloss, Wildpark; Coburg: Schloss Ehrenberg, Veste Coburg, Markt mit Stadthausmünzmeisterhaus, Hl.-Kreuz-Kirche, St. Augustin, St. Moritz, Puppenmuseum; Meeder: Sternbergschloss; Bad Rodach: St. Johannis; Heldritt: Schloss; Weißenbrunn: Froschgrundsee mit längster freitragender Eisenbahn-Bogenbrücke Europas; Rödental: Herrgottsmühle, Schwarzmühle; Neustadt: Prinzregententurm; Sonneberg: Spielzeugmuseum, Rathaus; Mitwitz: Wasserschloss; Kronach: Festung Rosenberg, Obere Stadt; Marktrodach: Fößermuseum; Bad Steben: Humboldthaus, St. Walburga, Therme; Blankenstein: Rennsteig-Denkmal „Der Wanderer“; Hirschberg: Schloss; Joditz: Jean-Paul-Museum; Hof: Hospitalkirche, St.-Lorenz-Kirche, Rathaus, Bürgerpark; Schönwald: Schloss Sophienreuth;  Selb: historische Innenstadt, Porzellanikon, Porzellangässchen; Thierstein: Burgruine; Höchstädt: Schloss; Wunsiedel: Fichtelgebirgsmuseum, Rathaus, Koppetentor, Stadtkirche St. Veit, Jean-Paul-Geburtshaus; Bischofsgrün: Industrie- und Glasmuseum; Bad Berneck: Dreifaltigkeitskirche, Burgruinen, Historischer Marktplatz; Bayreuth: Festspielhaus, Altes Schloss Eremitage, Neues Schloss, Markgräfliches Opernhaus, Richard-Wagner-Museum, Haus Wahnfried, Stadtkirche, Franz-Liszt-Museum, Jean-Paul-Museum; Nankendorf: St. Jakob und Martin; Aufseß: Oberes und Unteres Schloss, Alte Posthalterei; Heiligenstadt: Schloss Greifen-stein; Ebermannstadt: Burg Feuerstein; Forchheim: Pfalzmuseum Forchheim, Klosterkirche St. Anton, Stadtpfarrkirrche St. Martin, ehm. Franziskanerkloster, Saltorturm, Kellerwald; Buttenheim: Levi-Strauss-Museum, Schloss Buttenheim; Pommersfelden: Schloss Weißenstein; Schlüsselfeld: Rathaus, Oberes Tor; Ebrach: Ehem. Zisterzienserkloster, Klostermuseum; Burgwindheim: Ehem. Amtsschloss des Klosters Ebrach, Wallfahrtskirche zum Heiligen Blut; Burgebrach: Pfarrhaus, Rathaus; Grasmannsdorf: Nikolaibrücke

Strecke und Ausrüstung

Die Radrunde Oberfranken setzt sich aus bestehenden Radwegen zusammen. Ehemalige Bahntrassen, Nebenstraßen oder Wirtschaftswege findet man ebenso wie geschotterte Waldpassagen. Die Orientierung ist durch das Logo „Radrunde Oberfranken“ und die gut ausgeschilderten Nah- und Fernziele gewährleistet. Die Rundtour ist überwiegend wellig und bergig mit einigen flachen Abschnitten dazwischen. Deshalb ist es ratsam, für die Durchführung der Reise ein Trekking- oder Reiserad mit einer bergtauglichen Schaltung zu nutzen.

Unterkunft

Bamberg: Hotel Brudermühle, brudermuehle.de; Camping: Campinginsel Bamberg, Am Campingplatz 1, Tel. (0951) 5 63 20, buero@campinginsel.de; DJH: Jugendherberge „Am Kaulberg“, Unterer Kaulberg 30, Tel. (0951) 29 95 28 90, jugendgaestehaus@dwbf.de; Bad Rodach: Hotel Alt-Rodach, Tel. (09564) 9 22 00, restaurant-alt-rodach.bavariahotels24.com; Kronach: Festungsherberge Kronach, festungsherberge.de;
Hof: Hotel Am Kuhbogen, hotel-am-kuhbogen.de;
DJH: Jugendherberge Hof, Beethovenstraße 44, Tel. (09281) 9 32 77, post@jugendherberge-hof.de; Wunsiedel: Albergo Mamma Rosa, mammarosa.eu, DJH: Jugendherberge Wunsiedel, Am Katharinenberg 4, Tel. (09232) 91 56 00, wunsiedel@jugendherberge.de; Camping: Campingplatz Luisenburg, Tel. (0171) 2 74 52 81, info@camping-luisenburg.info; Bayreuth: Hotel Goldener Hirsch, bayreuth-goldener-hirsch.de;
DJH: Jugendherberge Bayreuth, Universitätsstraße 28, Tel. (0921) 76 43 80, bayreuth@jugendherberge.de; Forchheim: Das kleine Hotel, das-kleine-hotel-forchheim.de; DJH: Jugendherberge Forchheim, Tel. (09191) 7 07 10, info@donbosco-forchheim.de; Camping: Jugendzeltplatz der Stadt Forchheim, Zur Staustufe 21, Tel. (0173) 3 21 01 52; Schlüsselfeld: Hotel Gasthof Zum Storch, hotel-storch.de

Karte/Broschüre

Radrunde Oberfranken (Bikeline) Verlag Esterbauer, esterbauer.com, 140 Seiten, 14,90 Euro, ISBN 978-3-85000-785-6

Allgemeine Infos

Empfehlenswerte Websites: oberfranken.de und genussregion-oberfranken.de

GPX

GPX- Track zur Radrunde Oberfranken

16. Dezember 2019

Katharina Garus

Facebook

Twitter

Termin-Tipp