München-Augsburg-Radweg - Radtourenmagazin

München-Augsburg-Radweg

Auf kurzen 83 Kilometern Radweg  verbindet der MAR die bayerische Landeshauptstadt München mit dem schwäbischen Augsburg, eine der ältesten Städte in Deutschland. Der meist flache Radweg passiert dabei einige Badeseen und die barocke Große Kreisstadt Fürstenfeldbruck.

Los geht es am Ufer der Isar. Der Fluss läuft gen Norden durch München. Auf den ersten Kilometern locken u.a. das Deutsche Museum, der Hofgarten und der Königsplatz zu Stopps. Der München-Augsburg-Radweg leitet am Park des Schloss Nymphenburgs vorbei über das Schloss Blutenburg hinaus aufs Land.

Von Gröbenzell geht es nach Olching. Dort radelt man an der Amper stromaufwärts durch die Auwälder. Das nächste Ziel ist Fürstenfeldbruck. In der Hauptstraße 15 steht das Geburtshaus des bekanntesten Sohnes der Stadt: Ferdinand von Miller, der berühmte Erzgießer, der die Bavaria gegossen hat. Auf der Fahrt durch die Dörfer zwingen einen mehrere Kurzanstiege in die kleinen Gänge. Wem nach einer Erfrischung ist, kann sich im Pucher Meer oder im Freibad des Freizeitparks Mammendorf abkühlen. Abwechselnd führt die Route durch Felder, Wälder und Siedlungen. Auf Hattenhofen folgt Haspelmoor mit seinem gleichnamigen Naturschutzgebiet.

Hinter Althegnenberg verlässt die Radtour den Landkreis Fürstenfeldbruck und läuft im Landkreis Aichach-Friedberg weiter. Auch hier überzeugt die stille Tour. Westlich des Flüsschens Paar leiten die Routenschilder zum Mandichosee. Hier wurde der Lech aufgestaut, sodass ein See zur Freizeitnutzung entstehen konnte.

Der Augsburger Stadtwald gefällt Radlern wegen der gut ausgebauten Strecke. Bereits hier gibt es mehrere Stationen des Augsburger Wassermanagement-Systems zu entdecken. Die Altstadt empfängt einen mit einer Fülle an Sehenswürdigkeiten. Lohnende Ziele bilden das prächtige Renaissancerathaus, die Kirche, die Fuggerei, Museen, Galerien und die für Radler so verlockenden Biergärten laden zum Verweilen ein.

Etappen:

München – Fürstenfeldbruck (ca. 34 km) Fürstenfeldbruck – Augsburg (ca. 49km)

Details:

Strecke   83 km
Aufstieg  415 m
Abstieg   435 m

Start

München – Museumsinsel

Ziel

Augsburg – Rathaus

Anreise:

München und Augsburg sind gut mit der Bahn und dem Fernbus zu erreichen. Zwischen beiden Städten pendeln mehrmals pro Stunde Züge hin und her. Auch zwischen Augsburg und München gibt es gute Anbindungen zum öffentlichen Nahverkehr. So lässt sich der Reiseweg bei Defekten oder umschlagendem Wetter gut abkürzen.

Besonderheiten

• Bayernnetz© für Radler-Route

• Bett+Bike-Gastgeber

• Durchgehende Beschilderung

• Anschlussmöglichkeiten an weitere Radwege

Ausrüstung

Der München-Augsburg-Radweg lässt sich mit einem Trekkingrad, einem E-Bike oder einem Mountainbike bereisen.Aufgrund von Passagen auf Kieswegen sollten Rennradler profilierte Reifen aufziehen. Dann können Sie diese Strecke auch gut fahren.


Kontakt

Landratsamt Fürstenfeldbruck

Fachbereich Tourismus

Münchner Straße 32

82256 Fürstenfeldbruck

www.lra-ffb.de

tourismus@lra-ffb.de

Telefon 08141 519-5639

19. April 2022

Katharina Flick

München-Augsburg

Twitter

Termin-Tipp