Die „Tour de Fries“ – Mit dem Rad durch Friesland - Radtourenmagazin

Die „Tour de Fries“ – Mit dem Rad durch Friesland

Advertorial – Im Norden Niedersachsens, direkt am UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer, liegt der Landkreis Friesland. Die flache Landschaft mit ihren vielen Landschaftsbildern ist die perfekte Voraussetzung für einen abwechslungsreichen und entschleunigten Urlaub an der Küste und im Binnenland.

Die etwa 280 Kilometer lange Rundroute „Tour de Fries“ führt durch den Landkreis Friesland sowie die angrenzenden Landkreise Wittmund und Ammerland, und lädt dazu ein, die Region mit dem Drahtesel zu erkunden.

Start- und Endpunkt der Route ist Wilhelmshaven, die Marine- und Hafenstadt am Jadebusen. Wilhelmshaven ist vielen bekannt durch den Tiefwasserhafen JadeWeserPort, als größter Marinestandort Deutschlands sowie durch Großveranstaltungen wie das „Wochenende an der Jade“.

Von Wilhelmshaven aus geht es am Jadebusen entlang in die Gemeinde Sande mit seinem historischem Gut Altmarienhausen und dem malerischen Wasserschloss Gödens. Weiter geht es durch die Gemeinde Zetel Richtung Küste, ins Nordseebad Dangast und zum ersten Etappenziel Varel.

Die zweite Etappe führt von Varel aus ins Ammerland. Hier lohnt sich zum Beispiel ein Besuch im Rhododendronpark. Aus Westerstede hinaus verläuft die Route weiter Richtung Bockhorn, wo die zweite Etappe endet.

Die dritte Etappe führt aus Bockhorn hinaus direkt in das Naturschutzgebiet Neuenburger Urwald. In Neuenburg angekommen, lädt das Neuenburger Schloss mit seinem Skulpturenpark zu einem Stopp ein. Vorbei an der Rutteler Mühle geht es weiter nach Wiesmoor. Die Blumenstadt verlassend, führt die Tour de Fries ein Stück am Ems-Jade-Kanal entlang, durch Wiesede hindurch nach Friedeburg, dem nächsten Etappenziel.

Die vierte Etappe bringt Sie durch die typische Wallheckenlandschaft über Reepsholt und Leerhafe nach Wittmund. Von hier aus radelt man weiter durch die Orte Berdum und Altfunnixsiel, entlang der Harle nach Carolinensiel und Harlesiel. Parallel zur Nordsee und durch das Wangerland endet diese Etappe im beschaulichen Küstenbadeort Minsen-Förrien.

Noch mehr Nordseeluft schnuppert man während des weiteren Tourenverlaufs entlang der Küste in Richtung Horumersiel, Schillig und Hooksiel. Von Hooksiel aus führt die Tour de Fries durch Wiesen und Felder nach Jever, dem Ziel der fünften Etappe.

Die finale Etappe schließlich führt aus der historischen Marienstadt heraus nach Schortens. Hier lohnt ein Besuch im Klosterpark, ein Kleinod mit uralten Bäumen. Durch den Ort Accum, mit seiner noch funktionstüchtigen Accumer Mühle, verläuft die Tour wieder zurück in die Marine- und Hafenstadt Wilhelmshaven.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.friesland-touristik.de.

Kontakt:
Friesland-Touristik Gemeinschaft
Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH
Banter Deich 2
26382 Wilhelmshaven
Tel: 0 44 21 / 91 300 17
touristik@friesland.de

07. Juli 2020

Katharina Garus

Facebook

Twitter

Termin-Tipp