Rad-Eldorado Chiemsee - Radtourenmagazin

Rad-Eldorado Chiemsee

Die Radregion Chiemsee verbindet landschaftliche Vielfalt mit beschaulichen Orten und kulturellen Attraktionen: Auf dem Chiemsee-Uferweg umrunden Radfahrer das „Bayerische Meer”. Waldwege und alpines Gelände sind ein beliebtes Terrain für Mountainbiker. In der abwechslungsreichen Landschaft mit ebenen Radstrecken und sanft bis stark ansteigenden Passagen kommen Genussradler und Familien ebenso auf ihre Kosten wie Hobby- oder Leistungssportler. Gut ausgeschilderte Radrouten mit Einkehrmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten am Wegrand, radfreundliche Unterkünfte und Annehmlichkeiten wie der kostenlose Rad- und Wanderbus „Chiemsee Ringlinie“ machen die Urlaubsregion Chiemsee zum Rad-Eldorado.

Eine Radtour mit Pick-Nick am See ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Foto: Priener Tourismus GmbH

Um den Chiemsee gibt es seit kurzem zwei Varianten für Radfahrer. Die ca. 55 km mit nur geringen Steigungen sind für Jeden machbar. Der Chiemsee Radweg ist besonders geeignet für normale bis sportliche Radfahrer sowie E-Bike-Fahrer, Genussradler und Familien. Einkehr- und Bademöglichkeiten gibt es reichlich alle paar Kilometer.

Jedes Jahr dreht sich bei der Priener Radlwoche unter dem Motto „Prien elektrisiert“ alles rund ums Rad. Ob E-Radeln, GPS-Wandern oder Elektro-Boot fahren – täglich wechselnde Führungen am Bayerischen Meer und Technik-Trainings holen Mountainbiker, Rennradfahrer und E-Biker auf die Pedale.

Vor der Kulisse des Berge lässt es sich entspannt am Seeufer radeln. Foto: Priener Tourismus GmbH

Unterwegs auf der „Tour des Franz“, zu historischen Stätten der Kelten und Römer oder auf königlichen Spuren am „Bayerischen Meer“ – nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr findet vom 31. Mai bis 7. Juni 2014 die zweite „Priener Radlwoche“ statt. Ob Genussradler, Mountainbiker, Rennradfahrer oder E-Biker, die täglich wechselnden Themenrouten führen Aktivurlauber rund um den Chiemsee und durch das bayerische Voralpenland. Fachliches Know-How und neueste Markttrends erfahren die Teilnehmer etwa beim großen „Prien elektrisiert“-E-Bike-Testtag am 6. Juni 2014 oder beim praxisorientierten Vortrag rund um GPS-Navigation beim Abschlussevent am Samstagvormittag mit anschließender Fahrradtour.

Passend zum Jahresmotto „Königlich Prien“ führt eine der Touren mit Blick auf Schloss Herrenchiemsee auf dem Uferweg zu den landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten der Region.

Stege erschließen den See als Badeort zur Abkühlung während der Radtour. Foto: Priener Tourismus GmbH

Neben dem wechselnden Tagesangebot während der Radlwoche bleibt noch ausreichend Zeit für individuelle Erkundungen. Entlang verschiedener Themenwege entdecken Aktiv- und Genussurlauber etwa bei den Direktvermarkter-Touren von der Mühle bis zur Mosterei regionale Köstlichkeiten. Ob nestfrische Freilandeier, Saft aus regionalem Obst oder die geballte Energie von 100.000 Priener Blüten – das in und um Prien eingesammelte „Do it yourself“-Picknick genießen sie dann beispielsweise direkt am Chiemseeufer, im Segel- und Elektroboot auf dem „Bayerischen Meer“ oder in den Chiemgauer Voralpen mit Panoramablick.

Neben sieben Übernachtungen und den Leistungen der „Priener Radlwoche“ bietet das Urlaubspaket zur Radlwoche als „königliches“ Rahmenprogramm eine Schifffahrt zur Herren- und Fraueninsel und eine Besichtigung von „Schloss Herrenchiemsee“ inklusive Führung. Das Paket ist ab 154 Euro pro Person buchbar.

Weitere Informationen sind beim Kur- und Tourismusbüro Prien unter info@tourismus.prien.de oder +49-(0)8051 6905 0 sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de erhältlich.

Auf vielen asphaltierten Wege rollt es sich leicht. Foto: Priener Tourismus GmbH

24. März 2014

Jan Gathmann

Facebook

Twitter

Termin-Tipp