Artland-Radtour - Radtourenmagazin

Artland-Radtour

Fürstenau bietet all das, wovon Radfahrer träumen – Kulturgut und Landschaftsbilder en masse. Foto: Klaus Herzmann

Das Artland beweist ein beeindruckendes Zusammenspiel von Mensch und Natur. Tiefgrüne Wälder, schilfgesäumte Wasserläufe und saftige Wiesenlandschaften bilden hier eine offene Parklandschaft – und dazwischen: tummeln sich hunderte von denkmalgeschützten Hofanlagen, die wir uns gerne aus der Sattelperspektive ansehen wollen.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe RADtouren 3/2019.

Infos Artland-Route

ANREISE

Auto: Als Rundkurs angelegt bietet sich die Anreise mit dem eigenen Fahrzeug an. Autobahn A1, Abfahrt Quakenbrück/Dinklage von dort sind es noch 10 Kilometer bis nach Quakenbrück. (Hotelgäste können hier für die Zeit der Radreise kostenfrei das Auto parken). Hamburg- Quakenbrück ca. 200 km; Köln-Quakenbrück ca. 250 km; München-Quakenbrück ca. 730 km. Bahn: Bahnreisende erreichen Quakenbrück über die Strecke „Osnabrück – Oldenburg – Wilhelmshaven“. Weitere Infos und Kostenübersicht unter: Tel.: (01805) 996633 (Euro 0,14/Min aus dem Festnetz) oder unter bahn.de/bahnundbike.

ROUTE

1. Tag: Quakenbrück – Menslage – Berge – Bippen –Fürstenau 73 km

2. Tag: Fürstenau – Ankum 22 km

3. Tag: Ankum – Bersenbrück – Gehrde – Badbergen – Quakenbrück 50 km

Gesamtstrecke: 145 km

SEHENSWERTES

Quakenbrück: Hohe Pforte, Rathaus, St. Sylvesterkirche, Stadtmuseum;

Groß Mimmelage:Windmühle;

Menslage: Kirchwinkel, Alpakahof;

Börstel: Damenstift; Nortrup: Wasserburg Loxten, Artlandbrauerei;

Kettenkamp: Telgkamps Mühle, Artlandhöfe;

Restrup: Hünengrab;

Bippen: Draisinenbahnhof, St. Georg Kirche, Großsteingräber;

Lonnerbecke: Sültemühle;

Fürstenau: Schloss mit Parkanlage, Hohes Tor, Alten Rathaus, Marktplatz, St. Georg Kirche;

Ankum: St. Nikolauskirche (Artländer Dom), Stein- und Hügelgräber, Heimathaus mit Backhaus;

Bersenbrück: Museum im Kloster (Neueröffnung), Klosterpforte, St. Vincentius Kirche;

Gehrde: St. Christophorus Kirche, Artländer Bauernhofanlage;

Badbergen: Hof Sickmann, Hof Berner, Hof Elting-Bußmeyer mit Hofladen.

STRECKENCHARAKTER

Die Artland-Radtour ist lückenlos beschildert, vorbildlich ausgebaut und verläuft überwiegend auf asphaltierten Radwegen. Wegen der beinahe völlig steigungsfreien Etappen ist die Route auch für Familien mit Kindern sehr zu empfehlen.

RADKARTE

Die Radwanderkarte „Radel-Erlebnis- Artland“ kann gegen einen Betrag von 1,00 Euro in der Touristinformation in Quakenbrück erworben werden.

UNTERKUNFT

Quakenbrück: Bahnhofshotel, Bahnhofstr. 35, Tel. 05431/2253, bahnhofshotel-quakenbrueck.de

Fürstenau: Hotel am Marktplatz, Große Str. 29, Tel. 05901/9592244, hotelrestaurant-am-marktplatz.de

Ankum: See+Sporthotel, Tütinger Straße 28, Tel. 05462/8820, seehotel-ankum.de

WEITERE INFORMATIONEN

Tourismusverband Osnabrücker Land e.V. Osnabrück, Herrenteichsstr. 17+18, Tel. 0541/323-2202, osnabruecker-land.de Samtgemeinde Bersenbrück, Markplatz, Tel. 05439/6039898, erlebnisregion-artland.de

Tourismus-Information Artland, Quakenbrück, Markt 4, Tel. 05431/907590, artland.de

GPS-Download

Artland Route

03. Mai 2019

Kathrin Roehrig

Facebook

Twitter

Termin-Tipp