DEUTSCHLAND | RADREGION

Radregion Rheinland

Geprägt von vielseitigen Großstädten und natürlichen Landschaften erstreckt sich die Radregion Rheinland rund um Köln, vom Oberbergischen bis zum Rhein-Erft-Kreis, von Leverkusen bis Bonn und bietet so eine bunte Mischung für Radler.
Ob auf Tagestouren oder den zahlreichen längeren Radwegen lässt sich die Region immer wassernah entlang des Rheins, der Sieg, der Erft oder auf der Wasserburgen-Route in Mittelgebirgslandschaften kennenlernen. Zahlreiche Routen eignen sich außerdem für sportliche oder entspannte Tagestouren. So lässt sich zum Beispiel unter dem Thema Kunst und Kultur die Barockarchitektur in und um Bonn auf 36 km erradeln oder alte und moderne Architektur in Köln entdecken. Touren zur regionalen Küche lassen sich ebenso finden, wie familienfreundliche Kurztouren, Themenrouten zu Burgen & Schlössern sowie viele weitere. Die gesamte Auswahl findet man auf radregionrheinland.de. Die Navigationstools (siehe links) der Radregion unterstützen dabei, den richtigen Weg für die schönste Tour durchs Rheinland zu finden. Ein Highlight des Rheinlandes bilden die Panorama-Radwege durch das Bergische Land. Auf ehemaligen Bahntrassen sind Radfahrer heute steigungsarm unterwegs und können dabei die schönen Panoramaaussichten genießen. Tunnel, Viadukte und Meilensteine erinnern an die Eisenbahnvergangenheit der Strecke und liefern interessante Fotomotive. Das Radwegenetz umfasst 300 Kilometer, die sich auf 4 Panorama-Radwege aufteilen: den Niederbergbahn Panorama-Radweg, die Balkantrasse, den Bergischen Panorama-Radweg und den Ruhr-Sieg-Radweg. Der Bergische Panorama-Radweg ist mit rund 130 km der längste der Panorama-Radwege und führt von Hattingen nach Olpe. 14 Tunnel und bis zu 40 Meter hohe Viadukte, dazu zahlreiche Brücken mit herrlichen Ausblicken auf die bewegte Landschaft und die Häusermeere der angrenzenden Städte, zeichnen diesen Radweg aus. Ein besonderes Erlebnis abseits des Sattels bietet auf dieser Tour die Fahrt mit der Schwebefähre über die Wupper. Bis Olpe passiert der Radweg dann die Schlossstadt Hückeswagen, Wipperfürth und führt über Marienheide bis ins Sauerland. Der Bergische Panorama-Radweg ist derzeit noch nicht durchgängig beschildert. Ausführliche Tourdaten, sowie GPX-Track gibt es auf panorama-radwege.de/bergischer-panorama-radweg oder im Tourenportal der Radregion Rheinland.

Infos Radregion Rheinland



Navigation im Rheinland: App: Mit der kostenlosen App QuoRadis für iOS und Android kann man sich per Smartphone oder Tablet durch das Rheinland navigieren lassen. Neben den bekannten Radwegen sind über die App auch spezielle Thementouren verfügbar, die zu historischen Denkmälern, Burgen oder Industrieanlagen führen. Um das Rheinland multimedial zu erleben, können an ausgewählten Orten Videos, Audiodateien oder Bilder abgerufen werden, die zusätzliche Informationen zu der Themenroute liefern. Die Navigation der App funktioniert über Sprachansage. Zusätzlich zur Wegführung beinhaltet die App auch Informationen zu Werkstätten, Gastronomie- und Hotelleriebetrieben. Tourenportal: Im Tourenportal der Radregion Rheinland sind mehr als 70 Touren verzeichnet. Sie lassen sich durchsuchen nach Länge der Tour, Schwierigkeitsgrad oder Radtyp. Zur ausgewählten Tour liefert das Tourenporal neben dem Routenverlauf auch Steckbrief, Beschreibung, Highlights und Fotos. Der Track lässt sich als gpx- oder kml-Datei herunterladen, ebenso wie als PDF mit Karte und Tourenbeschreibung. radregionrheinland.de/tourenportal; Karten: Um die Navigation zu erleichtern, wurde 2015 das aus den Niederlanden und Belgien bekannte Knotenpunktsystem in der Radregion Rheinland eingeführt. Auf den neuen Karten des Bielefelder Verlags wird nun erstmals das Knotenpunktsystem in der gesamten Region abgebildet. Mit Hilfe der neuen Fahrradkarte „Radwandern in der RadRegionRheinland – Mit Knotenpunktnetz und ausgewählten Thementouren“ können Radfahrer ihre Touren nun auch von zu Hause aus planen und Ideen für neue Routen sammeln. Die Karte ist im Bielefelder Verlag erschienen und ist im Buchhandel für 7,95 Euro erhältlich. Auch über die Internetseite radregionrheinland.de kann die Karte direkt beim Verein bestellt werden.


Lesermeinungen

14 Lesermeinung(en)
^