DEUTSCHLAND | RADREISE

Elbe-Müritz-Rundweg

Der naturreiche Rundweg verbindet den Müritz-See mit der Elbe und führt über 410 Kilometer durch Elbauen, Wälder und Störchendörfer.
In Rühstädt gibt es kaum einen Dachgiebel oder Turm ohne Storchennest. Der Ort hat sich den Titel „Europäisches Storchendorf “ (verliehen 1996 von der Stiftung Europäisches Naturerbe) wahrlich verdient. In einigen Jahren brüten hier mehr als 40 Storchenpaare. Von April, wenn die Störche einfliegen, bis Ende August bevölkern die schwarz-weißen Glücksbringer das 450-Einwohner-Dorf und locken pro Saison bis zu 65.000 Besucher an. Im Storchenhaus am Wasserturm informiert der Storchenclub Rühstädt in einer kleinen Ausstellung über die Störche und den Ort. Während der Storchenzeit gibt es eine Live-Übertragung aus einem Storchennest, bei dem das Storchenpaar beim Brutgeschäft oder der Jungenaufzucht beobachtet werden kann.Rühstädt liegt im Biosphärenreservat Elbe-Flusslandschaften und bildet einen guten Startpunkt des Rundwegs Elbe-Müritz. Durch die weiten grünen Auen geht es von hier über den Elberadweg nach Wittenberge. Schon von weitem sieht man die Türme von Wittenberge. Der Uhrenturm des Nähmaschinenwerks Singer/Veritas ist die größte freistehende Turmuhr auf dem europäischen Festland.Bis Lenzen folgt man dem Radweg durch die Elbaue und biegt dann nach Richtung Parchim ab. Der Weg schlängelt sich durch Wälder und Wiesen. Bei Platschow erwartet den Radler ab Ende März der Elefantenhof. Durch die Ruhner Berge, eine Erhöhung von bis zu 177 Metern, führt der Weg nach Parchim, volkstümlich auch „Pütt“ genannt. Das historische Zentrum der Kleinstadt ist von zahlreichen Fachwerkhäusern geprägt. Vor dem Plauer See empfängt der Brauereiort Lübz durstige Radler, hier wird das überregional bekannte Lübzer Pils gebraut. Mit Er- reichen des Plauer Sees führt die Route immer an den Ufern der Seen entlang zur Müritz. Der Plauer See eignet sich gut zum Baden, in der dazugehörigen Stadt ist die Burg mit alter Zugbrücke eine der Sehenswürdigkeiten. An der Müritz angekommen, sollte man den Blick auf Deutschlands größten Binnensee genießen. Auf dem Radweg am Ufer können Radfahrer im Nationalpark Seeadler, Kraniche und Rohrdommeln beobachten.Über die Prignitz, eine historische Landschaft geprägt von Flachland, Wäldern und Heidelandschaft führt der Rückweg von der Müritz über Pritzwalk. In diesem Gebiet gilt der Knieperkohl, ein dem Sauerkraut ähnliches Sauergemüse, das mit Speck und Pellkartoffeln gegessen wird, als regionale Spezialität. Ein guter Ort für eine Pause in Pritzwalk ist das Stadt- und Brauereimuseum. Bald hinter Pritzwalk führt der Weg wieder in das Biosphärenreservat Elbe und auf den Elberadweg.

Infos Elbe-Müritz-Rundweg


Länge der Tour: 410 km

Etappen:
1. Wittenberge – Lenzen – Neuhausen/Ruhner Berge – Parchim – Lübz – Plau am See – Waren/Müritz – Röbel/Müritz – Meyenburg – Pritzwalk – Bad Wilsnack – Rühstädt

Tourcharakter: Die Strecke führt über vorwiegend gut ausgebaute, asphaltierte Rad- und Wirtschaftswege mit verkehrsarmen Nebenstrecken, sowie naturbelassene Rad- und Wanderwege.

Highlights:Wittenberge: UNESCO-Biosphärenreservat „Flusslandschaft Elbe“; Lenzen: Burg; Platschow: Elefantenhof; Pampin: Skulpturenpark in der Natur; Parchim: Pfarrkirche St. Marien, Wockersee, Fachwerkhäuser; Lübz: Amtsturm, Stadtmuseum;  Plau am See: Aussichtsturm am Hafen, Burgturm; Karow: Kultur- und Informationszentrum „Karower Meiler“; Alt Schwerin: Agroneum; Ulrichshusen: Schloss; Waren (Müritz): St.-Marien-Kirche mit Turmbesteigung, saisonales Freilichttheater, Müritzeum;  Klink: Schlosshotel und Orangerie; Röbel/Müritz: beschauliche Altstadt mit vielen restaurierten Fachwerkhäusern, Marienkirche, Hafenpromenade, MüritzTherme, Bahnhofsmuseum; Meyenburg: Modemuseum Schloss Meyenburg; Pritzwalk: historischer Stadtkern;  Bad Wilsnack: sehenswertes Stadtzentrum, Kuranlage mit Kurpark  


An- und Abreise: Wer mit dem Zug anreist, startet am besten in Wittenberge. Mit dem IC von Hamburg und Berlin in weniger als 2 Stunden, von München und Köln deutlich längere Fahrzeit. Bahnanbindung auch nach Parchim und Waren (Müritz).

Infos/GPS: auf-nach-mv.de/radweg-elbe-mueritz


Lesermeinungen

16 Lesermeinung(en)
^