650B Laufräder und Reifen für Gravelbikes und Randonneure?

Je schechter der Weg, desto mehr profitieren Gravelbikes von breiteren Reifen. Velotraum setzt auf 27,5-Zoll-Laufräder mit Schwalbe Thunder Burt MTB-Reifen. Bild: Partzsch

Komfort-Upgrade am Gravelbike oder Randonneur mit 650B-Laufrädern gefällig? Die Scheibenbremse und neue MTB-Laufräder machen es möglich. Wir zeigen, was geht. Am Mountainbike sind breitere Reifen in 27,5-Zoll – auch 650B genannt – erst seit jüngstem ein gefragter Standard. Am Randonneur,

Laufradtuning: 27,5-Zoll-Reifen für Gravelbikes & Randonneure

Nicht nur auf Kopfsteinpflaster werden die Komfortvorteile von dicken 650B-Reifen wie dem WTB Horizon im Bild sofort spürbar. Bild: Gathmann

Am Rennrad geht der Trend zu immer breiteren Reifen. Inzwischen gelten 28 mm breite 28-Zoll-Reifen als üblich. Am Randonneur und Gravelbike sind mit der neuen MTB-Laufradgröße und Scheibenbremsen auch richtig dicke 27,5-Zoll-Reifen möglich. Wir haben einige ausprobiert. Noch sind an

Fahrtest: Cinelli Zydeco Gravelbike

Auch im Urbanen zuhause: Zinelli Zydeco Gravel- und Cyclocrossbike. Foto: Gathmann

Als Gravel- oder Cyclocrossbike mit Scheibenbremse ist das Cinelli Zydeco ein Kandidat für schnelle Touren. Das Komplettrad mit Shimano Tiagra-Gruppe macht den Einstieg in das Reisen mit Rennlenker nicht zu teuer. Unser individuell aufgebautes Testrad musste mit Sram Rival 1x-11-Gruppe