0 Gedanken zu “Images tagged "stahl"

  1. Hallo, würden sie bitte die Bilder alle gleich skallieren und die Auschnitte gleich wählen? Das erleichtert die Vergleichbarkeit enorm. Vielen Dank!

  2. Pingback: Scheinwerfer-Test: die Bilder im Vergleich | Radtouren Magazin

  3. Ich habe mir die DVD What a Trip – mit 15 km/ bis ans Ende der Welt sofort bei Libri bestellt. Leider ist aber wohl die Nachfrage im Moment so groß…(

  4. Geographisch gesehen ist unzweifelhaft die D4-Route die Mitte-Deutschland-Verbindung. Zumal außer den Niederlanden und Polen mit Belgien und Tschechien zwei weitere Nachbarländer mit dem Radnetz-Deutschland verbunden werden. Vermutlich aber ist die Streckenführung über Berlin der Hauptgrund für den bevorzugten Ausbau der D3-Route. Es bleibt daher nur zu hoffen, dass folgend auch den anderen D-Routen die gleiche Aufmerksamkeit gewidmet wird.

  5. Sehr geehrte Damen und Herren, Ihr Akkuleuchtentest im letzten Heft ist sehr gründlich und professionell durchgeführt. Da ich selbst einmal über zehn Jahre in einem Laufschuhtestteam mitgewirkt habe, weiß ich, wie schwierig die Maßstabsbildung und ein“Ranking“ bei vielen Produkten sind. Es ist häufig so, dass Produkte im Vergleich nicht besser oder schlechter sind, sondern dass es die Herausforderung für die
    Tester ist, die jeweils besten Verwendungs- und Einsatzzwecke zu beschreiben. Bei dem Leuchtentest sind die Sigma-Leuchten z. B. sehr hell, aber wegen der externen Akkus kaum für schnelle Fahrer auf Rennrädern etwa geignet. Für Trekkingfahrer sind sie sehr gut. Die Trelock LS 950 ist hell, besitzt aber eine sehr schlecht konzipierte Befestigung, welche die Verwendbarkeit an vielen Lenkern einschränkt. Die Philips ist recht klobig. Bei einigen, auch renommierten Herstellern gibt es Probleme mit der Qualität bei langen, schnellen Fahrten (ich selbst fahre häufig 140 km am Tag auf Radwegen, davon 3 std. Dunkelheit). Was das Zusammenspiel von Helligkeit, Verarbeitungsqualität und Befestigung angeht, ist die Airstream das beste Produkt. Der Akku kann sogar per USB geladen werden. Insoweit würde ich Ihren Test als hervorragend einstufen, nur mit der Platzziffer für die Airstream wird ein Interessent eher irregeführt. Mit freundlichen Grüßen Dr. Schönenbroicher

  6. Pingback: Fahrrad-Scheinwerfer Test | Radtouren Magazin

  7. Wow, das klingt nicht schlecht das neue Navi. Das IBEX 30 ist/war doch relativ groß für ein Radnavi, hier überzeugt mich das neue LUX 30 doch sehr. Ähnelt in diesem Kontext ja eher den Garmin Geräten. Werde es mir sicherlich einmal im Handel anschauen.

  8. In welchen Rädern/Radmarken wird die 2-Gang-Automatik eingebaut? Wer ist der Hersteller der SRAM2-Gang-Automatik? Kann man diese nachträglich in andere Hinterräder einbauen, wenn man die vorhandene
    Automatik ausgebaut hat?

    Vielen Dank
    Gruß
    Hannig

    • Hallo, Hersteller der Nabe ist SRAM, siehe den Link. Ob man die vorhandene Automatik in ein anderes Nabengehäuse einbauen kann, müssten Sie den Hersteller fragen. Bekannt sind uns bisher vor allem Falträder mit der Nabe. Und zwar von: Dahon und Tern. Wir sind ebenfalls gespannt, wo die Hersteller die Nabe einsetzen und werden darüber berichten.

      • Hier die Antwort des Herstellers auf unsere Frage: Räder mit Automatix gibt es für 2012 von folgenden Firmen:
        Winora Modell Alan, Bulls, Derby, Sparta, Batavus, Torn, Decathlon. Bei einigen sind dies Sondermodelle die bitte im Fachhandel erfragt werden sollten.

  9. Der Gesetzgeber hinkt mit seinen schwammigen Formulierungen genauso wie mit seinen Kontrollen vor Ort hinterher. Was heute, im Zeitalter von Lichttechnik der Spitzenklasse, noch an Fahrrädern angebaut und verkauft wird und im Straßenverkehr teilnehmen darf, spottet jeder Beschreibung. Seitenläuferdynamos gehören verboten, ebenso die Funzelglühbirnen von anno dunnemals. Und wenn die Polizeibehörden fast nur noch vom Büro aus arbeiten oder mit 19000 Mann Atommüll begleiten ist es kein Wunder, dass Texte in Zeitungen (incl. Todesmeldungen) nichts bewirken. Ein Gesetz, was nicht vor Ort umfassend kontrolliert wir d ist das Papier nicht wert wo es drauf steht.

  10. Super, echt klasse, das hat Vorbildcharakter. Viele Gruesse von einem grossen Norwegenfan , der letztes Jahr ebenfalls in der Hardangervidda und am Sognefjord war und alles Gute fuer Ihre Zukunft. Har det bra.

  11. Nicht Fisch noch Fleisch! Das ganze- Webseite und Magazin.
    Was mich wundert, dass Ehepaar vom Titelbild, welches entrückt offensichtlich Zeit und Muse hat, in der Welt zu radeln und dann in Deutschland im Magazin gut abgebildet zu glänzen. Wohl dem wer das kann, nur scheint das Magazin immer mehr an der finanziellen und sozialen Realität im Land vorbei zu preschen. Die Ausnahmen bestätigen die Regel, heisst es.Verbreitung des Magazin in Deutschland? Weit unter einer Million. von 50 Mio. möglichen Käufern. Touren für nicht Ottonormalverbraucher- wer arbeitet, d.h. in einen Zwangsverhältnis zu einer privatwirtschaftlichen Firma steht, kann weder monatlich noch über Jahre in der Welt die Pedalen treten. Seitenweise neue Räder in jeder Ausgabe, sind am Bedarf vorbei propagiert, als wenn man ein gutes Rad wie einen Schlüpfer wechselt.. 3000 Euro für ein Koga, welches nicht mal zwei Punkte für die Geländebewertung bekommt, da muss man sich nicht wundern, das Mifa für 200 Euro 200000 Räder verkauft. Dazu da Thema GPS,verkündet wie das Evangelium, wer das braucht ist ein Außenstehender, der sich diesen Spleen und dessen Kosten gönnt. Karten sind gefragt, Radreiseführer und nicht Navigation mit einem Teil welches, das2 bis 5- fache eines Autonavi kostet und für das es nicht mal eine fahrstabile Halterung gibt. .Der Witz ist die Onlinebefragung von Rose (Seite9) . Glaubt man immer noch in diesem Land, wenn man 1069 Leute befragt, dass damit über 80 Millionen das gleiche denken? Allein von den 50 Leuten die ich kenne (und deren Fahrräder) fährt einer Nabe. Tut mir leid, aber den Schmarrn bezahle ich nicht mehr- die Eins Zwölf ist mein letzter Kauf.

  12. Hallo Jan,

    ich möchte die Fahrräder meiner Kinder mit zuverlässig arbeitender Beleuchtung aufrüsten. Die Mitläufer Dynamos machen immer einen Heiden Lärm und funktionieren nie richtig. Kann man einen Nabendynamo selber in ein vorhandenes Rad einspeichen, oder kann dass nur der Fahrradmechaniker?
    Welche Produkte für die Beleuchtung sind zu empfehlen?
    Für unseren Jüngsten (fast 2 Jahre) haben wir jetzt auch einen Fahrradanhänger, der hat gar keine Beleuchtung hat. Welches Beleuchtungskonzept empfiehlst Du hierfür?

    Dank im Voraus
    Gruß Christian

    • Hallo, das Selbsteinspeichen eines Vorderrades mit Nabendynamo für Kinderräder macht in der Regel keinen Sinn, weil zuviel Werkzeug und Spezialwissen benötigt wird. Hier hilft ein guter Fachhändler, am besten vorher anrufen, da bei Kinderrädern mit kleinen Laufrädern (20- und 24-Zoll) spezielle Nabendynamos benötigt werden, die trotz höherer Umdrehungszahl die maximal erlaubte Strommenge nicht überschreiten. Meist ist es am günstigsten, direkt das ganz Laufrad zu kaufen.
      Für Anhänger würde ich aus persönlicher Erfahrung ein, besser mehrere Batterierücklichter (möglichst weit an den Seiten montiert) empfehlen, die ein Prüfzeichen für die StVO Zulassung besitzen = eine Nummer mir einem „K“, gefolgt von einer Welle und einer Zahl.

  13. Sehr geehrte Damen und Herren,
    die unter dem Webcode bav0112 angekündigte ausführliche Radwegbeschreibung fehlt! Und genau das ist sehr wichtig, wenn der Artikel nur sehr kurz ist. Nur Appetit machen und dann keine brauchbaren Daten zu liefern, ist nicht zufriedenstellend. Und ein unzufriedener Abonnent ist vielleicht bald gar kein Kunde mehr!
    Im übrigen sollte der Link schon dann funktionieren, wenn die Hefte beim Abonnenten ankommen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Christoph Jäger

    • Hallo,
      die Beschreibung ist aktualisiert, Sie finden sie unter dem Link. Auch der Saar-Elsass-Radweg ist jetzt abrufbar. Wir bemühen uns, die Informationen immer zum Erscheinungstag des Magazins im Handel online zu stellen, da haben Sie als Abonnent, der das Magazin immer deutlich früher erhält, einen kleinen „Nachteil im Vorteil“. Ein Tipp für das Suchfeld und die Eingabe des Webcodes: Sie müssen nur den Zeiger nach der Eingabe aus dem Feld bewegen und auf die Webseite klicken, um die Ergebnisse zu erhalten.

  14. freue mich auf das nächste Heft, insbesondere den Reifentest. Darüber hinaus würde ich es begrüßen, wenn Sie mehr über deutschlandweite Radreiseb berichten würden, warum den in die Ferne schweifen, da das Schöne liegt so nah!

  15. Pingback: Wie schön Radtouren sein können: James Bowthorp in Norwegen | | Radtouren MagazinRadtouren Magazin

  16. Hallo,

    das klappt ja jetzt einigermaßen. Allerdings kann ich den „Ochsenweg“ nicht öffnen. Fehlermeldung: temporäres Verzeichnis 1 für Ochsenweg.gpx-2.zip\Ochsenweg.gpx“ konnte nicht importiert werden.

    Viele Grüße

  17. Hallo Thomas Frotzheim
    Ich habe da mal eine große bitte.
    Vielleicht kannst du mir ja da weiterhelfen.
    Wie ich von Wolfgang Stemberg erfahren habe,
    hast Du das Falk Lux 30 schon mal getestet.

    Nun zu mein Problem!!!
    Ich bin seit einer Woche stolzer Besitzer eines Falk Lux 30.
    Leider mit ungenaue Abbiege hinweis Ca. 10 m bis 30 m zu weit
    Auch der Kompass läst sich nicht kalibrieren.
    Es erscheint dann immer der Hinweis:
    Die Kompasskalibrierung war nicht erfolgreich.
    Möchten Sie die Kalibrierung erneut durchführen.
    Diesen Vorgang habe ich öfter wiederholt, aber leider ohne Erfolg.
    Obwohl ich mich genau an die Bedienungsanleitung gehalten habe.
    Habe auch darauf geachtet habe, dass keine Störquellen wie Magnete oder
    Hochspannungsleitungen in der Nähe wahren.

    Das Falk Navi hat mir der Verkäufer umgetauscht, mit der Annahme
    das was mit dem Lux Gerät nicht in Ordnung ist.

    Aber das zweite neue Gerät zeigt die gleiche Fehlermeldung an.
    Kalibrierung fehlgeschlagen.

    Ein Erfolg nach dem Anruf zu Falk Techniker hatte ich auch nicht.
    Hatte das Gefühl er verstand auch nicht meine Problematik.
    Das darf doch nicht sein das zwei neue Falk Lux 30 Geräte den gleichen Fehler haben.
    Hast du eine Erklärung wie ich das Problem beheben kann.
    Es wäre sehr nett wenn Du mir auf mein schreiben antworten würdest.

    Danke im Voraus
    Gerhard Blaschiunski

    • Hallo Thomas, ich habe im Netz gelesen, daß die Geräte ab April in den deutschen Handel kommen sollen. Vielleicht musst Du einfach noch ein wenig warten….und denke daran den Abstand zu Deiner Kurbelgarnitur einzustellen!!!

  18. Hallo Gerd, ich seit 2 Wochen stolzer Besitzer eines Falk Lux 40. Vorweg: Im Wesentlichen bin ich momentan sehr zufrieden mit dem Gerät. Was ich ebenfalls festgestellt habe, ist die Tatsache, das Abbiegeanweisungen manchmal spät oder auch falsch sind. Das aber ist nur dann und wieder der Fall. Ich nutze dann auf Wald- und Feldwegen einfach nur die Abbiegewege, die auch befahrbar sind. Im wesentlichen hat bei meinen Entscheidungen einfach der Navi nachnavigiert, so dass mein Fahrtroute wieder OK war.
    Was die Kalibrierung des Kompasses anbetrifft, so hatte auch ich Mühe, diese hinzubekommen. Man soll diese ja über eine liegende 8 hinbekommen. Mein kardinaler Fehler war der, dass ich den Navi einfach in Handrichtung die 8 abglewichen lassen wollte, was immer zu den zu dir genannten Fehlern führte. Dann kam ich per Zufall drauf, dass man den Navi wie ein Auto auf der liegenden 8 bewegen muss. Und siehe da: ich hatte Erfolg.
    Ich hoffe, dass ich dir vielleicht helfen konnte.
    VG
    Rolf

  19. Es ist verblüffend welch schöne Gegend dieser Ruhrpott tatsächlich sein kann. Deshalb danke für den Beitrag über dieses nur vermeintlich unwirtliche Ruhrgebiet, das uns Fahrradfreunden eine unvergessliche Tour bieten kann.

  20. Haben SIe Informationen über den Lochkreisdurchmesser für die Speichen und Flanschabstand der Nabe? ich würde mir gerne ein LR mit der Nabe aufbauen, kann aber nirgendwo die Infos zur Auslegung der Speichenlänge finden!
    Grüsse
    Uwe

  21. hallo, kurze Frage: in der aktuellen Ausgabe steht als Einsendeschluss der 30. April 2012. Habe gerade noch Bilder geschickt, und wollte nun wissen, ob die noch an der Verlosung teilnehmen. Danke und einen Gruß aus Berlin

  22. Hallo Rolf,es hat beim ersten mal funkioniert ! Danke für deinen spitzenmäßigen Ratschlag zur kalibrierung des lux 30!!
    gruß volker

  23. Das Fahrrad kann auch in folgenden deustchen Lacoste Stores gekauft werde:

    Köln Dom
    Düsseldorf Kö Galerie
    Hamburg Neuer Wall
    Berln Kudamm

  24. Heft 3 / 12 ist ja wieder ein Beispiel für mich, dass ich mit dem Kauf einigen Leuten bei Euch ein nettes Leben finanziere, Erst in Südamerika, dann auf den Loireweg. Schafft Ihr es nicht, Bilder wertneutral ins Heft zu bringen? Dazu der wiederolte Versuch den Radfahrern die sauteuren Navis schmackhaft zum machen. Lest mal bei Amazon und anderen, die Dinger kauft zu dem Preis kaum ein vernünftig handelnder Mensch. Ich kann nicht umhin die Hefte weiterhin zurück in die Regale zu legen,

  25. Mit 64 Jahren noch immer im Freien unter den Sternen oder im Zelt, aber immer auf der bewährten Therm-a-Rest Matte. Auf die kann ich nicht verzichten!

  26. Im Zelt mit meinen Radkollegen auf meiner hellgrünen 3,5 cm dicken Therm-a-Rest-Isomatte und meinem neuen Vaude-Schlafsack.

  27. Pingback: Mein Navishop - Beste Preise und alle Infos rund um Navigationsgeräte

  28. Hallo,

    ich habe das Mio 300 in der KW 21 gekauft und am langen Pfingstwochenende „getestet“. Meine Begeisterung hält sich aber danach ersteinmal in Grenzen! Ich bin z.B. von Almere/NL ca. 34 km nach Amsterdam gefahren (im Tourenradmodus) Aber wohl nicht auf der vorgeschlagenen Strecke, sondern auf dem Fahrradweg am Meer entlang. Bein jeder Abbiege-Möglichkeit versuchte Mio mich vom Weg „runterzuholen“ Nach langen Kilometern wird erst akzeptiert. Diese Erfahrung wiederholte sich. Nach „Open Street Maps“ in Amsterdam eine ganz bestimmt Adresse zu suchen, erwies sich als Fiasko!
    Dann fuhr ich von Almere nach Lelystad auf dem Fahrradweg am Meer entlang auch hier gab es einen anderen Vorschlag und wieder kilometerlanges Warten, bis dies akzeptiert wurde. Ca. 13. vor Lelystad dann die Meldung „bitte umdrehen – falsche Richtung. Anzeige gab nun 19 km an und zählte 7 km-lang aufwärts mit dem Hinsweis „falsche Richtung“ Dann endlich: Mio hat es geschnallt! Es war wieder auf der richtigen Route und zeigte nun noch 8 km zum Ziel an und blieb nun auch dabei.
    Das ist natürlich grottenschlecht! Wäre mir die Strecke unbekannt, hätte ich natürlich ein riesen Problem, wenn Mio 7 km lang aufs Umdrehen pocht…
    Gerade in den Niederlanden ist das Fahrradwegenetz ja super. Ich habe einfach das Gefühl, das sich Mio an Fahrradwege unmittelbar an Autostraßen orientiert….?
    Auf dem Display gab es eine leuchtend grüne Linie (die errechnete Strecke..) und daneben eine rote Linie auf der ich mich befand. Merkwürdig, merkwürdig….
    Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich nach drei Touren das Gefühl nicht loswerde, dass Mio permanent versucht, (wenn sich die Gelegenheit bietet) den Nutzer von seiner benutzenen selbst gewählten Strecke auf die Mio-Strecke zurückzuholen.
    Ich werde es demnächst mal mit dem Mountainbike-Modus probieren, obwohl ja Fahrradwege in den Niederlanden selten unbefestigt sind.
    Ansonsten ist die Bedienung wirklich sehr leicht, die Ablesbarkeit auch in direkter Sonne gut. Die Anweisetöne allerdings zu leise. Die Informationen nach abgeschlossener Tour ausreichend.
    Letztendlich bin ich auf Ihren Testbericht sehr gespannt. Natürlich werde ich auch noch weiter „testen“.
    Mit freundlichen Grüßen
    Roswitha Büsing

    • Über die Funktion des Routings in den Niederlanden können wir natürlich nichts sagen. Hier, wo es vielerorts gar keinen Radweg gibt oder die Straße manchmal besser ist als der Radweg funktionierte es ganz gut. Dass das Gerät auf die errechnete Strecke zurücklotst, muss natürlich so sein und ist auch hilfreich, wenn man sich nicht auskennt (oder die Beschilderung nicht so perfekt ist wie in NL). Berichten Sie gerne weiter!

  29. Hallo,

    in der Ausgabe 2/12 ist das Trekkingrad von Radon ( Sunset 10.0 Disc ) mit 1099 € ausgepreist. Bei Radon kostet dieses Rad jedoch 1199 €. Welcher Preis stimmt ???

    • Leider, beide. Radon hat damals den Preis mit 1.099 Euro angegeben, ihn wohl aber zwischenzeitlich erhöht, eventuell gibt es auch Änderungen am Modell. Näheres dazu sollte Ihnen sicher der Hersteller selber sagen. Generell gilt natürlich immer der Preis, der vom Verkäufer verlangt wird und wir erhalten in der Regel Preisangaben, die während des Modelljahres gültig bleiben, oft liegt bei den Fachhandelsmodellen der tatsächliche Preis sogar deutlich unter der Preisempfehlung des Herstellers. Am Ende sollten Sie unsere Preis/Leistungs-Empfehlung-Beurteilung immer auch mit den tatsächlich erzielbaren Preise vergleichen. Die Noten und die Werte für den Einsatzbereich erlauben hier eine gute Orientierung. Ein Rad, das „sehr gut“ bewertet wurde, bleibt „sehr gut“.

      • Hallo,
        habe direkt bei Radon den Preisunterschied für das Trekkingrad
        ( Sunset 10.0 Disc ) hinterfragt. Die Antwort lautete es hätte nie einen anderen Preis als 1199,00 € gegeben.

  30. Hallo suche infos zur fünf flüße radtour-nürnberg – regensburg-nürnberg.
    Falls sie mir material schicken können schreiben sie mir bitte.
    Danke
    Gruß H.Jedamski

  31. Pingback: Union Black Curier neu im Sortiment | Fahrradhaus Schulte-Hostede Lippstadt

  32. Klasse! Irgendwann werd ich auch mitmachen, muss bestimmt viel Spaß machen. Also 225 Km über vier Tage ist grade auch nicht so viel. Ich finde den Preis vielleicht etwa übertrieben aber man kann eh zelten, oder?

  33. Das Bild ist wunderschön! Wurde es mit Photoshop oder sonst verarbeitet?
    Ich muss zugeben, ich hatte auch ziemlich viele Vorurteile gegen das Ruhrgebiet… Vielleicht sollte ich einfach hinfahren, vom Fahrrad hat man ja eine andere Perspektive als vom Auto…

  34. In Schweden würde ich auch total gerne eine Fahrradtour machen. Ich habe auf diesem Blog einen Artikel darüber gelesen und ich bin eh ein Skandinavienenthusiast. Ich war schon in Dänemark mit Fahrrad unterwegs und war total cool. Wie würde man am besten das Fahrrad mitbringen? Also lieber dort eins mieten oder auf dem Flugzeug sein eigenes? Oder sogar es schicken lassen? Den ganzen Weg nach Schweden radzufahren wäre auch cool aber braucht man voll viele Zeit dafür :)

  35. Pingback: Aktuelle Nabenschaltungen im Vergleich | | Radtouren Magazin

  36. Ich bin nicht der größte Fan von Nabengang. Vor allem find ich sehr schwierig, sie zu reparieren im Vergleich zur externen Gangschaltung (ich muss grade damit kämpfen auf dem Fahrrad meiner Freundin). Was wären ihre Vorteile, wenn es welche gibt?

  37. Sehr interessant. Ich benutze gerade nur ein altes Rennrad, aber überlege mir seit lange, ein Trekkingrad zu kaufen, da es zweifellos praktischer für lange Strecken ist. Also Scheibenbremse wären das Erste, worauf ich achten würde. Vor allem bei Nässe merkt man sofort das Unterschied.

  38. Pingback: Freiburg GPS-Daten

  39. „Nachtrag: In Ausgabe 3/12 angegebene Webcodes enthalten leider das ungültige Zeichen #. Bitte einfach das Zeichen durch einen Unterstrich _ ersetzen. Aus grm#0312 wird grm_0312 usw. Wir geloben Besserung.“

    Wo ist die Besserung geblieben??? Ausgabe 4/12: Webcode tka412 funktioniert nicht, kop412 funktioniert nicht. Rest nicht mehr ausprobiert. Wird der download vor Veröffentlichung mal getestet? (…gestrichen durch Webmaster)

  40. Hallo,

    seit einigen Tagen habe ich das Mio 305 und war zunächst sehr begeistert. Leider funktioniert das Senden von Routenvorschlägen über MioShare an das Gerät überhaupt nicht. Jedes Mal kommt die Meldung „Download fehlgeschlagen“. Nur das Senden an das MioShare-Konto ist möglich. Auch bei dem Versuch, Routenvorschläge direkt über den Windows Explorer zu kopieren sind wir kläglich gescheitert. So langsam ist unsere Geduld am Ende und die erste Begeisterung hat einen großen Dämpfer erhalten. Das Benutzerhandbuch lässt zu wünschen übrig, wir konnten keine Hinweis zu diesem Problem finden.

    Viele Grüße
    Sabrina F.

  41. Hi, das habe ich schon mal bei eco-mobility.de in der Kölner Altstadt gesehen und probe gefahren. Fühlt sich sehr gut an. Der Mechaniker Justin war bei der Firma und hat ein Technik Seminar gemacht. Er sagte auch, dass damit schon eine Tour quer durch die USA in 11 Tagen gelaufen ist. Damit man sieht, dass es funktioniert. Ausserdem ist der Kraftaufwand um die 10 bis 15% geringer als bei einer einseitigen Kette mit Totpunkten oben und unten. Dazu kommen 19 Gänge die sehr fein abgestimmt sind für Bergauffahrten. Schieben läßt es sich auch. Mann muss nur den Trick kennen. Aber dafür haben die Jungs Ahnung. Grüße an alle!

  42. Komme gerade vom R1 aus St. Petersburg zurück. Mit Scheibenbremsen. Zum Glück sind die Bremsen selbst nicht kaputt gegangen. Aber bei Speichenbrüchen braucht man das richtige Werkzeug, um die Bremsscheiben abzunehmen. Hatten wir leider nicht dabei und auch manche Werkstätten im Osten nicht. Bremsbeläge sollte man in Reserve dabei haben. Die Passenden gibt es garantiert nicht überall. Die Justierung unterwegs ist auch nicht ohne. Also für extremere Touren nehme ich in Zukunft wieder die alte V-Bremse.

    • Danke, da geben wir Ihnen in allen Punkten recht. Manche Reiseradler greifen deshalb auf mechanische Systeme zurück, bei denen zumindest die Justierung unterwegs einfacher ist und nur die Bremsbeläge als (kleines) Ersatzteil mitgeführt werden müssen, was ja bei V-Bremsen nicht anders ist.

  43. Hallo Thomas, habe gerade den R1 von Köln nach St. Petersburg hinter mich gebracht. Leider war mein Spannmann aus dem Internet ein absoluter Flop. Vielleicht ergibt sich ja mal eine Möglichkeit, im Kölner Raum gemeinsam die Pedale zu treten. Dein Bericht ist ganz klasse und sehr sensibel geschrieben. Das macht an.
    Gruß Franz
    02233-73313

  44. Bei der Kalibrierung muss man das Gerät so in der Hand halten als ob man etwas ablesen möchte. Anschließend bewegt man den „LUX“ vor sich indem man mit dem Gerät eine „8“ beschreibt. Sehr wichtig ist es, dass man das im Freien ausführt – bei mir im Wohnzimmer hat es nie funktioniert.
    Ich hätte noch eine Frage zum LUX 40: Ich suche mir im Internet Radtouren aus und speichere mir die .gbx Datei auf dem PC.. Anschließend importiere ich diese „.gpx“ Datei in den Tour Explorer. Nun sehe ich die Tour auf der Karte des Tour Explorers. Wie bekomme ich nun diese Tour auf den LUX 40 als aufrufbare Fahradtour . Dass ich den Lux 40 mit dem PC verbinden muss ist mir klar aber was muss noch getan werden ?? Das gleiche gilt für Wandertouren. Speichern möchte ich die Tour dann auf der Micro SDHC Speicherkarte . – Danke-

  45. I’m definitely havnig fun with Motion X GPS, but I’m already looking for ways to boost my iPhone’s battery life- probably some kind of AA battery pack with usb power out so I can actually use it for rides longer than an hour or two. Of course the dream set up would be a front dynamo hub with a usb jack.As far as the caching goes there’s an option to boost your cache size as much as 256MB. Then you just follow the route you want to have map coverage on in advance and it should store all the images.

  46. Heide sagt:Hallo Sabine, bin wieder aus Kappadokien zurfcck. War sehr bekncdruieend, vielleicht ist mal so eine Rundreise etwas ffcr dich. Habe viele photos gemacht, ich zeige sie dir bei deiner Rfcckkehr. Ich habe mir vorgenommen fest zu sparen, damit ich auch mal auf die Sychellen reisen kann. Deine Reisebeschreibung ist sehr interessant und ich kann mir alles gut vorstellen. Jetzt Indien reizt mich nach deiner Beschreibung nicht so, man mudf ja nicht alles haben.Ich freue mich auf deinen ne4chsten Bericht.Liebe Grfcdfe Mama

  47. Ich erinnere mich an die Geobusiness Tagung in Mainz beim ZDF, wo der dmalaige Pre4sident der ADV versucht hat zu erkle4ren, warum man mit den Geodaten Milliarden verdienen kann. Das war nachher in der Diskussion eigentlich nur noch peinlich ffcr ihn. Eben verbohrter Verteidiger von Erbhf6fen im Kampf um Existenzberechtigungen. Der Artikel von ttm ist nicht Bildzeitung er ist eigentlich noch viel zu lieb geschrieben. Der erste Satz von AS macht klar. Der Autor ist ein Beamter. Man muss ja fragen, auch wenn man was positives verbreiten will . Wann hf6rt das endlich mal auf in diesem Land und wann merkt die Politik endlich, das man eine AdV fcberhaupt nicht braucht. Weil, einig sind die sich nicht untereinander, ich meine die c4mter der einzelnen Le4nder.Aber: Der Film ist echt gut. Ehrlich. Er ist ffcr fast alle Zielgruppen gut, denen man erkle4ren will, was Geodaten machen und welche Methoden notwendig sind ffcr die Erfassung. Kann man Mutti zeigen und auch in der Schule. Ist ein Pluspunkt ffcr die AdV. Verstanden habe ich aber nicht den Hinweis im Film auf das Thema Navigation. Das machen doch die Anbieter selber mit den Daten. Grade die AdV hat es doch verpasst hat wegen der Unkenntnis der potentielle Me4rkte ATKIS Daten routingfe4hig zu machen. Da haben dann andere die Milliarden gemacht. In Industrieunternehmen we4ren hier im Management Kf6pfe gerollt. Aber, man ist ja hoheitlich und nicht angreifbar. Als Politiker, der die enormen Etats der LVAb4s sieht wfcrde ich mich schon fragen, ob nicht einfach einiges durch OSM, BING oder Google ersetzen kann. Bin mal gespannt, ob bei der AdV wieder ein Schild steht auf einer Standparty Geschlossene Gesellschaft damit ja keiner dazu kommt der da nicht hingehf6rt.

  48. OK, first looks you are thinking to yslroeuf But what if someone tries to land a helicopter on it’s enormous surface while I am out running?! Well, don’t worry about it. Yes it looks bulky but when you are out running you never notice the size and it’s easy to appreciate the highly configurable and easy to read display. This device is all about options. I choose to run with the four following items all simultaneously displayed: Heart Rate, Elapsed running time, Average pace in km/h and Total Distance I can of course choose to see other bits of information and have the screens changing at intervals I determine but part of the joy of running is getting away from it all and looking where you are going! The device just works, capturing all that lovely information about your heart, what kinds of slopes you are running on, how far you are travelling. I once got lost in some big woods near where I live, then I simply turned the watch into navigation mode and was able to trace my way back through the forest to where I started from absolutely brilliant gadget. The real fun with the Forerunner comes when you get to analyze the data. The software provided with the watch is very basic. Most people I know download the excellent Sport Tracks software which is freeware from Zone 5 Software. To use this software you also need to have installed on your Windows PC a version of .NET from Microsoft (this is just some extra software for the Operating System to allow programs written in a certain way to run again, it’s a free download from Microsoft). Now you can amaze your friends and family about how far you run, how fast you go, how big the hills are you are running up, amaze them with how many calories you’ve burnt off. All in lovely printed graphical format. But whatever you do, don’t wear your watch out when you go down to the pub for one, the battery (rechargeable from your PC) only lasts for 10 hours, but you might just have someone trying to land a helicopter on it!! This watch is cool for running, but nothing else. These sorts of gadgets used to sell in Europe for about 400 but now that Garmin have brought out a new model with a fancy iPod wannabee interface (who cares I never really touch the thing when I am out running, apart from the start/stop button), the price has dropped dramatically. For those of you like me who live in mainland Europe, the power supply has got switchable components so you can use the plug in different sockets. These days, I consider it to be essential training eqpt and I never run or cycle without it. UPDATE had the product for a year now, in fact I have bought a second one for my wife to use with her training. I’ve started to use the Workout function for my marathon training. You can design your whole training programme, upload it into the watch and then it tells you how fast you have to run and for how long. This is really useful if you are doing interval training for example, run 2Kms fast then bdkm slow to recover, repeat 4 times. You get audible alerts if you are too fast or too slow or if your heart rate goes outside of the desired training zone. I’ve downloaded an entire marathon training schedule from the Runners World website and I just do what the watch tells me. So yes, I’m a raving fan of the Forerunner 305. The only negative point I would make is that the elevation data is not highly accurate but it does give a good impression of the kind of slopes you are running on.

  49. Ich habe mir Ende Juni 2012 auch einen Mio Cyclo 305 zugelegt. Auch bei mir war am Anfang die Begeisterung sehr groß. Das änderte sich aber schnell. Die Surprise Me Funktion hat mich immer wieder auf Wege geführt, die es schon lange nicht mehr gibt. Einmal stand ich z.B. vor einem Wasserwerk und es ging nicht mehr weiter, ein anderes Mal vor einem Baggersee, der sicher nicht über Nacht dort entstanden ist. Außerdem kam es vor, das das Gerät plötzlich auf gerader Strecke zum umdrehen aufforderte, obwohl die Fahrtrichtung eigentlich richtig war.

    Ich habe dann versucht telefonisch mit dem Support von Mio in Verbindung zu kommen um diese Probleme in den Griff zu bekommen. Dafür braucht man Geduld, weil man erst einmal in einer Warteschleife landet. Hat man dann einen Ansprechpartner, erweist sich die Verständigung als schwierig wenn man, wie ich, nur Deutsch spricht. Auf jeden Fall haben mir die Auskünfte nicht wirklich weitergeholfen.

    Weitere Kritikpunkte:
    – die Hinweistöne sind zu leise
    – beim Übertragen der Gerätedaten auf meinen Lap-Top kam es immer wieder zu Fehlermeldungen ( auch hier konnte
    der Support nicht weiterhelfen)
    – bei starker Sonneneinstrahlung ist meiner Meinung nach das Display trotz größter eingestellter Helligkeit schwer zu
    erkennen.

    Nach einem Monat war dann für mich Schluß. Ich habe das Gerät bei meinem Händler komplett zurückgegeben und den Kaufpreis glücklicherweise vollständig zurückerstattet bekommen.

    Viele Grüße
    Alfons Schmeink

  50. Moinsen, zu den Radstrecken, kann das ding jeden Radweg anzeigen, ich meine durch Wälder und so?
    Nicht das mich das ding nur über Strassen führt…also ich möchte von Nürnberg nach Leipzig ca maximale Distanz 250 KM…möglichst abseits der Strasse lang.
    Muss man sich denn immer die Route zusammensuchen vorher und dann Downloaden oder gibt es fertige Radweg-Software und ist das denn auch alles Kostenlos?

    • Viele Fragen, auf die Sie ausführliche Antworten in unserer GPS-Rubrik im Magazin finden, noch besser aber in einem GPS-Ratgeberbuch, wie etwa dem von unserem Autor Thomas Froitzheim. Ganz knapp:

      – „das Ding“ ist in der Lage, selbständig Wege durch Wälder zu suchen, wenn man die Einstellung „MTB“ wählt. Die Route führt dann meist abseits von Hauptstraßen lang, ist dafür leider manchmal umständlich (viele Wechsel der Straßenseite, Wohnortstraßen) und es kommen etliche Höhenmeter zusammen.

      – die Route vorher auf einem Portal wie gpsies.com zusammen zu stellen, führt meist zu wesentlich besseren Ergebnissen. Mit etwas Glück findet man dort auch eine Route auf der gesuchten Strecke, die Privatleute erstellt haben. Die kann man dann kostenlos downloaden und in das entsprechende Verzeichnis des Gerätes verschieben.

      – einige Radwege, die vom ADFC zertifiziert wurden, sind auf dem Gerät bereits gespeichert, ob zwischen Leipzig und Dresden einer dabei ist, kann Ihnen sicher eher Falk sagen.

  51. Ich testete einen Ihrer Sättel (Leder ) auf einer längeren Radtour durch Australien ,war aber nicht zufrieden ,da der Sattel durch den vielen Schweiß völlig aufweichte und nicht mehr verwendungsfähig am Ende der Reise war.Es lag nicht an der Pflege ,er riß an den Nieten aus. Sollten Sie eine bessere Ausführung für mich haben ,würde ich einen Langzeittest wieder machen.Mit freundlichen Gruß Klaus

  52. Wer kennt auch das Ibex 30, welches von Beiden ist denn besser und was ist eigentlich ein MagicMaps mit Bundel? Schlägt das Ibex 30 auch routen vor und wo finde ich fertige Routen im Internet? Danke für eure Infos. FW

  53. Hallo!
    Ich arbeite auf bundesweite Montage, so habe ich schon 3 Autonavis hinter mir. Wahrscheinlich deshalb verstehe ich nicht, wie kann man ein Navi Fahrradnavi nennen, wenn das Gerät keine Fahrradwege als solche erkennt?? Z.B. sowas wie Donauradweg, Spreeradweg, usw. Zwischen Cottbus und Spremberg gibt´s z.B. seit über ein Jahrzehnt der asphaltierte Spreeradweg. Diese kostenlose Kartenmateial, genannt OSM, kennt diesen Weg nicht! So navigiert Teasi one mit einem horrenden Umweg. Noch schlimmer ist dieses Kartenmaterial z.B. in der Slowakei, od. Ungarn!
    Mein Rat: Wer kein Wander- od. Trainigsnavi, sondern Fahrradnavi braucht, der sollte lieber für sein Aotonavi, (mir Radoption) eine Fahrradlenkerhalterung bestellen. Auch dort wird Fahrradweg nicht als solche erkannt, aber es gibt unvergleichbar mehr Kartenmaterial!!
    Georg

  54. Wie benötigen in Deutschland immer erst ein Gerichtsurteil um mit dem Denken anzufangen.
    Die Helmpflicht ist schon längst überfällig auch wenn die ADFC Radler es nicht so sehen aber da stehe wir uns wieder selber im Weg wie bei der Gurtpflicht im Auto erst wenn alle schlauen Anti Helmer auf den Kopf gefallen sind dann klingelt es auch bei den Superradlern. Ich selber fahre im Jahr ca. 3.500km bis 4.500km immer mit Helm und das schon seit mehr als 10 Jahre davon mit zwei Unfällen wo ich froh war das diese Kuntoffschüssel auf dem Kopf war. Ich kann es nur empfehlen auch wenn die Haartracht darunter anscheinend leidet wenn man auf den Kopf fällt nützt die schönste Haartracht nichts mehr den Blut ist so klebrig.

  55. Ich habe gerade den Mozart-Radweg fast komplett (430 km) befahren und möchte ein paar Infos beisteuern, die andere vor unliebsamen Überraschungen schützen können.
    1. Wege-Qualität: Hier wird immer geschrieben, die Strecke sei „zum Großteil asphaltiert“. Das mag stimmen, wenn man „Großteil“ mit „etwas mehr als die Hälfte“ interpretiert, denn wir haben weite Strecken auf gekiesten/geschotterten Wegen zurück gelegt, auf denen wir uns ein MTB unterm Hintern gewünscht haben. Es sind also auf jeden Fall eine Federung und nicht zu schmale Reifen empfehlenswert!
    2. Links rum: die Empfehlung, gegen den Uhrzeigersinn zu fahren, ist richtig! Rückblickend haben wir viele Abfahrten gemacht, die wir (gefühlsmäßig) in der anderen Richtung sicher viel schwieriger gefahren wären.
    3. Familienfreundlich: das mag für Familien mit sportlichen Jugendlichen und guten Fahrrädern gelten, nicht aber für die gängigen Kinderräder und entsprechend kleineren Kindern, es sei denn, man verkürzt die Tour und vermeidet die großen Steigungsstrecken.
    4. Beschilderung: die Schilder sind in D und A unterschiedlich, z. T. schon sehr verblichen/schlecht erkenntlich und nicht besonders häufig – ohne unser GPS-Gerät hätten wir die Strecke sicher mehrfach verloren!
    Fazit: Eine landschaftlich schöne Tour für komfortable Räder und Radler mit mittlerer Kondition. Viel Spaß!

  56. Ich fahre an einem faltbares Gekko fx Liegetrike von HP Velotechnik eine Schlumpf HighSpeedDrive Tretlagerschalung vorne und eine NuVinci N360 Nabenschaltung hinten. Damit kann ich mich die steilsten Steigungen hochkurbel und bin in der Ebene brutal schnell. Die Spanne zwischen kleinster und grösster Übersetzung beträgt 900%! Beide Schaltungen lassen sich im Stehen und unter Last problemlos schalten. Die NuVinci ist zu dem extrem geräuscharm und sanft. Der Gekko hat mit diesen Schaltungen ein wahnsinniges Suchtpotential und bereitet jede Menge Fahrspass.

  57. Da ist viel von Meinungen die Rede, es müssten endlich wissenschaftlich erhobenen Vergleichsmessungen auf den Tisch. Ich fahre an meinem faltbaren Gekko fx Liegetrike von HP Velotechnik vorne einen Schlumpf HighSpeed Tretlagerschaltung und hinten eine stufenlose NuVinci N360 Nabenschaltung und habe den Eindruck das ganze laufe eigentlich sehr leicht, aber das ist subjektiv. Aber auch wenn es schwerer laufen würde als eine Kettenschaltung würde ich mir nie eine dieser Schepper-Schaltungen antuen mit denen man z.B. bei einem Ampelstopp hilflos in der höchsten Übersetzung hängen bleibt und sich fühlt, wie ein Käfer, der auf dem Rücken liegt und nicht mehr auf die Beine kommt.

  58. Was für eine hirnrissige Schnappsidee eine moderne Nabenschaltung mit einer völlig überholten „Rückschrittbremse“ zusammen zu bauen. Nein so etwas!

  59. In Schaffhausen am Rheinfall setzt der Veloguru und Tüftler Thomas Lösch mit seinem Velowerk neue Massstäbe für reise- und alltagstaugliche Faltvelos in der obersten Qualitätsklasse. Ein besuch dort würden sich lohnen. Die Interneseiten http://www.velowerk.ch sind eine wahre Fundgrube für praxiserprobtes, fundiertes Velowissen und auch äusserst unterhaltsam, bestens geeignet als velophile Bettlektüre auf dem iPad.

  60. Die Österreicher haben es mit einem Slogan auf den Punkt gebracht: „Wer Hirn hat schützt es!“ Das sagt doch alles und vor allem weit mehr als juristische Spitzfindigkeiten. Ich fahre ein Liegetrike, dabei ist die Wahrscheinlichkeit auf den Kopf zu fallen doch um einiges geringer als bei einem konventionellen Fahrrad, aber trotzdem fahre ich nur mit Helm. Man ist ja wirklich nie sicher, ob man nicht doch von einem mit dem Handy telefonierenden Au(o)isten über den Haufen gefahren wird.

  61. Zwei Gänge? Die reichen bestenfalls dort, „wo die Berge eben sind und jeder Scheissdreck ein kleiner Hügel ist“. Bei uns in der Schweiz sollte man sich dieses Ostfriesen-Spielzeug nicht antuen. Bei der NuVinci muss man zwar noch von Hand schaltet, hat aber immer die richtige Übersetzung. Unverständlich ist auch, dass viele Leute noch auf die „Rückschrittbremse“ schwören. Ich bin als Kind einmal bei feuchtem Wetter beim Bremsen von den Pedalen gerutscht und hätte mit dieser Scheisstechnik fast einen hässlichen Unfall gebaut.

  62. Einen ähnlichen Antrieb hatte bereits das Sesselrad von Paul Jarey von 1920. Vielleicht könnte man dieses mit Teilen dieses Antriebs neu auflegen. Der Antrieb ist auf jeden Fall interessant.

  63. Auch mit normalen Liegetrikes lassen sich bereits ansehentliche Laste transportieren, vor allem, wenn man noch den passenden Anhänger dazu hat. Es gibt keinen Stress beim Beladen, weil das Liegetrike nicht umfallen kann, wie ein konventionelles Fahrrad. Damit lassen sich auch teure Cognacflaschen ohne Stress transportieren. Liegetrikes bieten jede Menge Fahrspass, haben ein hohes Suchtpotential und schonen den Hintern samt der Blutversorgung des „Familienglücks“. Ist man vom Stampeln müde, fährt man an ein schattiges Plätzchen und tankt bei einem Nickerchen neue Kräfte.

  64. Hallo,

    seitdem es die neue Software BikeNav 2.0 für das Teasi gibt, wurde das Kartenmaterial erheblich verbessert und enthält jetzt deutlich mehr Radwege als in der alten Software. Wenn ein Weg nicht im Kartenmaterial enthalten ist, kann man den fehlenden Weg bei Openstreet Map melden. Die Karten können immer über unser Online-Update regelmäßig kostenfrei aktualisiert werden.

    MfG Joachim / a-rival

  65. Hallo zusammen,
    werde in kürze 65 Jahre alt und möchte mir mein letzes Fahrrad ohne E Unterstützung kaufen . Ich habe vor in den nächsten Jahren(soweit es die Gesundheit zuläst), die bekannten gr. Radtouren in Deutschland zu befahren . Ich suche im Moment ein passendes Fahrrad dafür und bin schon halb bei Koga gelandet.Es fällt mir zunehmend schwer mit Gepäck über den Sattel/Gepäckträger auf und abzusteigen . Nun meine Frage , wie steht es mit der Stabilität mit Gepäck vorn und hinten bei einem sogenannten Damenfahrrad bzw. Herrenfahrrad ohne Querstange??
    Sind hierzu schon Räder getestet worden , ich könnte mir vorstellen, daß dieses Problem mehrere Radwanderer haben. mfg.F.Kogel

    • Das Fahrverhalten sog. Tiefeinsteiger ist teilweise kritisch zu betrachten, da sie gegenüber dem Diamantrahmen konstruktionsbedingte Stabilitätsnachteile haben. Ein sehr empfehlenwertes, weil stabiles Rad mit 26 “ soll das Simplon Alulite 26 sein, das es in verschiedensten Ausführungen gibt. http://www.simplon.com

  66. Und wie viele dieser Aktionen sind von der Helmindustrie gesponsert?
    Wie steht es mit validen Nachweisen für die Wirksamkeit von Helmen im Alltag?
    Und warum sind Fußgänger ausgenommen? Ist ihr Leben weniger wert?

  67. Beim Herunterladen der GPS Daten der französischen Alpen wird immer der Elberadweg heruntergeladen. Hier scheint ein Download- Fehler vorzuliegen. Viele Grüße Gertrud

  68. Ich bin völlig aus dem Häuschen, habe heute die Nachricht über meinen Gewinn bekommen (die Ausgabe 5 habe ich aus zeitlichen Gründen noch nicht gelesen). Tausend Dank – ich freue mich riesig und mein Mann auch; nun werden die Radreisen noch viel spannender und vermutlich sogar noch mehr.
    Also DANKE die glückliche Gewinnerin

  69. Pingback: Fahrrad Tour Harz | Eine Radwanderung im Harz

  70. Pingback: Das lesen Sie in RADtouren 6/13 – ab 23. Oktober im Handel | Radtouren Magazin

  71. Ein letztjähriger Muskelanriss im Oberschenkel – nicht vom Radfahren! – hat sich mit Beschwerden zurückgemeldet. Dank der tollen Schaltungskombination an meinem Hp Gekko Liegetrike habe ich meinem lädierten Oberschenkelmuskel schönen und bin gleichwohl mobil. Es lohnt sich eben in gescheite Schaltungen zu investieren, die sich im Stand und unter Last schalten lassen.

  72. ich kann nur jedem von dieser nabe abraten…zumindest wenn er mehr als ein jahr freude daran haben möchte und vorhat sie regelmäßig zu fahren.
    hatte sie bis vor kurzem selber in meinem 28″-rennrad verbaut, um im kurieralltag die knie zu schonen und trozdem keine schaltmechanik zu haben….
    Fazit: das erste halbe jahr super und auch wirklich wartungsfrei wie s-ram verspricht….danach ging es steil bergab und inzwsichen hat die nabe trotz regelmäßigem säubern und pfleglicher behandlung nach nichteinmal einem jahr komplett den geist aufgegeben bzw. man könnte auch mit angezogener bremse fahren.
    diese nabe ist nur für selten gefahrene hippsterbikes!

  73. Sehr geehrte Damen und Herren der Redaktion,
    Ihr Magazin kaufe ich zwar nicht regelmäßig, sondern meist nach Interesse der jeweils behandelten Themen. So hat mich das aktuelle RADTOUREN-Magazin besonders wegen des Tests der 15 Stahlrahmen-Räder. Beim Lesen bin ich durchaus auf meine Kosten gekommen. Sehr gut fand ich den ausführlichen Einstiegskommentar zum Thema Stahlrahmen und kann aus meiner eigenen Erfahrung mit Stahlrahmen – sowohl beim Renn- als auch beim Trekkingrad Ihre Ausführungen bezüglich Komfort nur bestätigen. Im Vergleich zu meinen diversen Rädern mit Alurahmen, auch sowohl Renn- wie Trekkingrad und auch Mountainbike, verspüre ich kein Komfortplus bei den Stahlrahmen, auch hier bringen den im wesentlichen Sattelstütze, Sattel, Gabel und die Reifen. Für Stahlrahmen spricht die „Philosophie“ der kreativen Handwerkskunst und wohl auch ein Lieberblick auf schlanke Rohre und schöne Muffen. Für eine Tour rund um die Welt kann ich mir allerdings vorstellen, dass z.B. die besonders ausgefeilten Legierungen wie z.B. Reynolds 853 den Schweißer in Turkmenistan mindestens vor die gleichen Probleme stellen wie ein Alurahmen.
    Ihre Darstellung der technischen Daten und der Ausstattung der getesteten Räder empfinde ich sehr hilfreich und gut, allerdings würde ich mir noch folgende Ergänzungen wünschen:
    – Durchmesser des Steuerrohrs ( 1″, 11/8″)
    – Art der Lackierung (Pulverbgeschichtung, Klarlack, anodisiert etc.)
    – Angaben zum Hersteller/Vertrieb mit Adresse (dazu möchte ich nicht extra ins Internet gehen müssen)
    – Information zur Art der Rahmenherstellung, wie z.B. kleinere oder größere Rahmenbauer „Made in Germany“ wie z.B. Norwid und Patria. Oder Rahmenherstellung in Großserie in China wie z.B. bei der Fahrradmanufaktur, was hier den deutlichen Preisvorteil zu den handwerklich orientierten Betrieben aus Deutschland oder Europa erklären dürfte.

    Vielleicht lassen sich diese Wünsche ja verwirklichen?

    Ansonsten spende ich gern noch Lob für die Reiseberichte mit anregenden Fotos und Berichten – und abgebildeten Tourenfahrern aus „dem wirklichen Leben“, die nicht immer total nach der neuesten Radmode eingekleidet sind.
    Und sehr erfreulich auch, dass Sie FSC-zertifiziertes Papier verwenden und damit auch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten!
    Mit freundlichen Grüßen
    Harald Garzke
    Hamburg

  74. Mein schönstes Radreiseerlebnis 2013 war unsere Alpenüberquerung. Ok, wir haben uns mit dem Reschenpass die „leichteste“ Route ausgesucht, aber auch die muss man erst mal schaffen. Gefahren sind wir von Rosenheim erst am Inn entlang, dann in Martina über den Reschenpass und dann in Italien mit einem Abstecher an den Gardasee bis nach Verona.

  75. Das schönste Radreise-Erlebnis 2013 war die Tour von Villach (Kärnten ) nach Sibiu ( Rumänien )
    Durch Slovenien, Kroatien, Ungarn insgesamt 1175 km in 8 Tagen mit Zelt durch schönstes Europa
    und abgelegene Gegenden !

  76. Das schönste Radreise-Erlebnis 2013 waren die Masuren.
    Wir sind von der Deutsch-Polnischen Grenze den R1 bis Frombork gefahren und dann über viele kleine Nebenstrassen bis in das Masurische Seengebiet.
    War ein sehr schönes Naturerlebnis, mit vielen Begnungen von netten Menschen und ein Erlebnis der Vielfalt von den Seen mit Vögeln und anderen Tieren.Manche kleinen Dörfer sind noch nicht aus dem Jahrhundertschlaf erwacht und schlummern noch friedlich vor sich hin.
    Besonders schön finde ich die Baumalleen die links und rechts der Straße stehen und im Sommer den Schatten spenden.
    Man hat das Gefühl man fährt mitten unter einem Blätterdach hindurch.

  77. Liebes Redaktionsteam,

    zum Test der Fahrradanhänger in der Ausgabe 1/14 habe ich einige Anmerkungen.
    Zunächst einmal hätte ich mir eine kritischere Beurteilung der Verkaufspreise gewünscht. Bei Preisen von z.T. mehr als 600 € wundere ich mich nicht, dass man Fahrradanhänger so selten sieht. Selbst 400 € finde ich angesichts der doch überschaubaren Technik für deutlich übetrieben. Oder richtete sich der Testbericht nur an Radreisende, die auch über 3.000 € für ein Stahlrad ausgeben? Manchmal reicht ja auch einfach das Geühl, nicht am falschen Ende gespart zu haben, damit man sich im Fall eines Defektes keine Vorwürfe machen muss: Mehr Geld hätte man ja gar nicht ausgeben können.
    Im letzten Jahr habe ich, zusammen mit meinem damals 11jährigen Sohn, eine 1wöchige Radtour durch das Altmühltal gemacht. Zum Gepäcktransport diente ein Einradanhänger von Queridoo, gekauft bei (ja!) Ebay: Preis ca. 100 €. Ich habe mich von den z.T. schlechten Kritiken anderer Käufer nicht abschrecken lassen, da das finanzielle Risiko für mich überschaubar schien. Zudem waren wir ja auch nicht außerhalb der Zivilisation unterwegs.
    Der Hänger hat uns die gesamte Woche kein einziges Mal im Stich gelassen. Er lief trotz Beladung mit geschätzt 20 kg so unauffällig hinter meinem 11kg-mtb her, dass ich mich öfter umgedreht habe, um zu prüfen, ob er noch da ist. Auch bei Geschwindigkeiten von z.T. mehr als 30 km/h (bergab) verhielt sich der Hänger absolut neutral und problemlos.
    Ich hätte mir jedenfalls gewünscht, dass auch günstigere Einradanhänger getestet worden wären, um zu erfahren, ob der mehr als 4 bis 6fache Preis der von ihnen getesteten Produkte gerechtfertigt ist oder nicht. Ich glaube es jedenfalls nicht.
    Zum Problem eines möglichen Anhebens des Hinterrades beim Mule von Tout Terrain: wenn das wirklich auftreten kann, verstehe ich die Bewertung als Top-Produkt nicht. Wenn Fahrrad und Hänger sich in einer Linie befinden, ist die Situation vielleicht noch beherrschbar. Schwierig wird es in Kurven. Diese Situation müsste dochauch in ähnlicher Form auch bei Radtrailern für Kinder auftreten können, oder liegt dort der Schwerpunkt des Trailers mit Kind weiter vorn?
    Unabhängig vom Hersteller des Hängers bin ich von dieser Art des Gepäcktransports überzeugt. Ich benötige zudem kein spezielles Fahrrad für Radtouren, welches bei einem vergleichbaren Transportvolumen sicherlich hinten und vorn mit Gepäckträgern ausgestattet sein müsste. Außerdem war mein Sohn bei unserer Tour von jeglichem Gepäck befreit und wir hatten eine vergleichbare „Wohlfühl“-Geschwindigkeit (naja, am Berg hat er dann oben auf mich gewartet).

    Mit freundlichen Grüßen

    Udo Hartwig
    Ditzingen

  78. ich habe da eine Frage! Welche Bremse würden Sie für ein Botendienstfahrrad E-Bike mit ca. 40kg Eigengewicht und 160kg Zuladung empfehlen. Es sind pro Tag ca. 300 Stops geplant und wird bei jedem Wetter damit gefahren! Die Boten kümmern sich nicht sonderlich um Ihr Fahrzeug sodass es sehr Belastbar und so Wartungsfrei wie möglich sein sollte! Danke im voraus für Ihre Hilfe!!

    • Hallo Herr Freydinger,
      danke für Ihr Vertrauen. Doch sind wir zwar Experten für Gepäcktransport, nicht jedoch für Lastenräder. Es hängt auch von den Geschwindigkeiten ab, mit denen die Räder bewegt werden. Aufgrund der Einsatzbedingungen ist die Gewichtsfreigabe der Hersteller wahrscheinlich für Sie wichtig. Manche Komponenten-Hersteller machen hierzu keine Angaben und geben so die Verantwortung an den Fahrradhersteller weiter. Solche Bremsen wären aus unserer Sicht nicht empfehlenswert. Ferner sind aus Gründen des einfacheren Verschleißteiletauschs wahrscheinlich Scheibenbremsen die bessere Wahl. Aber das ist eine betriebswirtschaftliche Rechnung. Wenn Scheibenbremsen, dann empfehlen wir für diese Gewichte klar Modelle mit Scheibengrößen von 200 mmm und möglichst dicken Bremsscheiben.

  79. hallo! ich interessiere mich für ihre bikehaltung – ich habe jetzt ein sony xperia-v. für mein altes smartphone (samsung x-cover) benutzte ich eine halterung mit sternadapter, mit welcher ich sehr zufrieden war. liefern sie ihr system auch kompatibel für diese sternadapter? danke für eine antwort und gruß :-)

  80. Danke für diese hilfreiche Beschreibung!! Ich habe mir gerade dieses Smartphone gekauft, mein erstes und habe keien Ahnung von Widgets etc. Zum Glück bin ich im Internet auf diese Seite gestossen.Jeder Satz ist sehr hilfreich, aber wo finde ich die Karten zum Runterladen, z.B. Frankreich?

    • Danke für das Kompliment. Sie finden eine Liste passender Apps im GPS-Guide unserer aktuellen Ausgabe, in dem auch viele Tipps zu GPS-Touren mit Smartphones sind. Wenn Sie die App Ape@map zur Navigation mit dem Smartphone nutzen, können Sie über den Erwerb einer Lizenz eine PC-Software nutzen, um Karten beliebiger Länder auf das Smartphone zu übertragen. Tipps dazu gibt es hier: ape@map Smartphone-Navigation Dokumentation. Weitere Smartphone Tests folgen!

  81. Da gebe ich den Webcode LST 413 ein und ich bekomme nichts, da der Link wohl nicht freigeschaltet.
    Zum Idworx-Radtest o Pinion. Dort ist angegeben, dass der Fahrer 120 kg wiegen darf. Bei meiner Pinion lag ein
    Hinweis bei, dass das Gesamtgewicht des Fahrers nur 105 kg betragen darf. Hier kann etwas nicht stimmen.

    Als ASchnupperleser stelle ich fest, dass in Ihrem Heft zu wenig Radtouren beschrieben werden, um den Titel zu rechtfertigen.

    • Lieber Herr Winkelhaus,

      wir geben Ihre Frage weiter an den Hersteller, der uns die Daten so genannt hat, und veröffentlichen die Antwort hier. Der Artikel wird morgen freigeschaltet. Der Anteil an Touren ist sicher auch eine Geschmacksfrage, der Großteil der Leser wünscht sich eher keine Änderung im Verhältnis, wie unsere letzte Leserbefragung ergab.

      Hier die Antwort von Idworx zum angesprochenen Fahrbericht des oPinion Urban Spec:

      „Ja, Euer Leser hast (fast) Recht. Pinion gibt im Handbuch ein zulässiges Gesamtgewicht des Fahrers (inkl. Equipment „Rucksack“) von 110 kg an. Wir werden unsere Angaben für das zulässige Gewicht des Fahrers für das oPinion prüfen und ggf. korrigieren.“

      UPDATE VOM 16.03.2014
      Idworx: „Das von Pinion angegebene zulässige Gesamtgewicht des Fahrers hat Pinion konservativ geplant unter Berücksichtigung, dass das Getriebe in Mountainbikes eingebaut werden wird, mit denen Sprünge, Drops etc. gemacht werden. Wir haben von Pinion die Bestätigung (demnächst auch schriftlich), dass das Getriebe im Trekking- /Reiserad für ein Gesamtgewicht des Fahrers von mind. 120 kg zugelassen ist“

  82. Der Artikel ist interessant geschrieben, und auch sicher wertt, nachgefahren zu werden. Jedoch haben die nGPS-Daten nichts mit der beschriebenen Route zu tun.
    mfg
    Ernst Corsten

  83. Der Radroutenplaner geht doch wieder, wurde sehr schnell wieder online gestellt, bitte den Artikel aktualisieren. Danke.

  84. Interessante Einblicke. Ein Update in Hinblick auf The Plug III wäre ziemlich prima: der soll sich nicht nur abnehmen lassen, sondern nach dem was ich so höre bei eingeschaltetem Licht laden. Können Sie beides bestätigen?

      • Ich habe mir Anfang des Jahres ein neues Tourenrad zugelegt. Das Stevens 8X Life Tour ist mit einer Supernova-Beleuchtung und passendem Dynamo ausgestattet. Deshalb habe ich das Rad mit The Plug III aufrüsten lasten. Wahlweise kann man damit mit Licht fahren ODER per USB das Smartphone laden. Ich verwende ein iPhone 5 mit der wunderbaren Komoot-Navigationssoftware in Verbindung mit dem Click Fix-Handyhalter. Das Plug III funktioniert prima schon ab geringer Geschwindigkeit. Wissen muss man, dass laut Hersteller mit rund 500 mA geladen wird. Ladewunder darf man also nicht erwarten. Jede Navigationsanwendung beansprucht ein Handy stark. Viel mehr als Erhaltungsladung des Akkus sollte man bei eingeschaltetem Navi also nicht erwarten. Aber diese Kombination ist einfach traumhaft. Ich freue mich auf jede mögliche Radtour damit.

  85. Interessante Geschichten!!! Auch ich war 2011 mit meinem alten Damen-Hollandrad von Vancouver nach Alaska unterwegs. im Gepäck meines Kinderwagenanhänger hatte ich die Karnevalsorden meines verstorbenen Vaters Karl Lüttgen von dem ich auf dieser Reise Abschied nehmen wollte…Hieraus ist ein Fernsehfilm endstanden der am 3.2.2013 vom Saarländischen Rundfunk in der Sendereihe „Meine Traumreise“ gezeigt wurde. Infos erhalten Sie auf meiner Homepage.

  86. Sehr geehrtes Radtouren-Redaktionsteam,

    eigentlich wollte ich auch diesmal nichts schreiben, aber bitte – recherchiert doch etwas sorgfälltiger!
    Im aktuellen Heft wird für das Simplon Kagu ein zulässiges Systemgewicht von 160kg genannt. Dies gilt allerdings
    nur für die Modelle HD, Pro und 600!
    Ebenfalls gibt Simplon 4 Jahre Garantie auf Rahmen und Gabel, bei Registrierung sogar 6 Jahre!
    Diese Infos kann man ganz einfach aus dem Katalog oder der Webseite des Herstellers beziehen.

    Dies ist kein Einzelfall. Fast in jedem Heft sind gravierende Fehler bei der Recherche.
    Fehler können passieren, aber nicht so oft!

    Mit freundlichen Grüßen
    Rainer Würtele

    • Sehr geehrter Herr Würtele,

      wir lassen unsere Angabe der technischen Daten immer durch die Hersteller überprüfen. So auch in diesem Fall. Der Webseite kann ich die gleichen Angaben wie im Magazin entnehmen, wo auch die Garantie richtig angegeben ist. Wir werden aber die Richtigkeit noch einmal beim Hersteller erfragen und dann die Antwort hier posten.

  87. Sehr geehrter Herr Gathmann,

    schauen Sie doch auch einfach mal in eine Ihrer letzten Ausgaben vom Radtouren-Magazin, genauer
    in Heft 1/12. Dort stimmen die von mir gemachten Angaben seltsamerweise.
    Nichts für ungut!

    Mit freundlichen Grüßen
    Rainer Würtele

    • Die Angaben im Ausgabe 3/14 stimmen ebenfalls, sie sind vom Hersteller bestätigt. Verkürzt dargestellt ist die Garantie, weil wir hier einheitlich vorgehen wollten. Richtig ist natürlich, dass Simplon 6 Jahre Garantie bei Registrierung gibt. Zukünftig werden wir nur noch die Garantie bei Registrierung angeben.

  88. Am Schluss der Radreise Artikel geben Sie jeweils einen Webcode bekannt für die GPS Daten. Ich habe es probiert, gebe den Code in Internet unter Webcoe ein, es passiert aber nichts. ? Können Sie mir weiterhelfen? Danke Josef Gut

    • Es ist zugegeben etwas ungewöhnlich und wir arbeiten an einer besseren Lösung: Wenn Sie den Code eingegeben haben, müssen Sie noch mit der Maus einmal auf die Seite klicken – irgendwo, nur nicht IN das Webcode-Feld. Ich hoffe, das hilft.

  89. im heft2/14 von elektrorad (s. 79) wird das schalten wie folgt beschrieben: „der namenszug verrät, dass hier elektrisch geschaltet wird, statt mechanisch. mit hilfe zweier knöpfe schaltet man die gänge hoch und runter.“
    sie schreiben hier: „Die Gänge wechselt man wie gewohnt mit einem Drehgriffschalter an der rechten Hand, was auch am Berg unter Last besser funktionierte als bei Kombinationen der Shimano-Nabe mit anderen Mittelmotoren.“
    was ist richtig?

    • Beides stimmt. Es gibt das Edison in einer Variante mit DI2-Elektronikschaltung für 2.599 Euro UVP und in einer Version mit Nexus 8-Gang mechanischer Nabenschaltung für 2.399 Euro Hersteller UVP. Da wir neben dem Edison auch das Falter-Modell auf der Messe gefahren haben, an dem die DI2-Variante montiert ist, können wir sagen, dass die Elektronik den Schaltkomfort noch einmal deutlich verbessert.

      • Sehr geehrter Herr Oehler,
        Mitte 2014 hatte ich im Radtouren-Magazin den Bericht über
        „Fahrrad Dynamolader für die Navigation mit Smartphones“
        gelesen.
        Mit großem Interesse auch Ihren Bericht über „Smarte Zicken“ und
        festgestellt, dass meine Gerätekombination (s.u.) genau die in Ihrem
        Bericht beschriebenen „Zicken“ erfüllt.
        In den nächsten Wochen werde ich ein neues Smart-Phone kaufen.
        Meine Frage:
        Wie stelle ich sicher, dass das neue Gerät meine Anforderungen
        erfüllt?
        Ich werde mich wieder für ein (höherwertiges) Samsung-Gerät
        entscheiden.
        Wie müsste die „systemtechnische Bezeichnung“ im Smart-
        Phone lauten?
        Ich bitte um Beantwortung der obigen Fragen und bedanke mich
        herzlich im Voraus.
        Mit freundlichen Grüßen
        Peter Deininghaus

        Meine (bisherige) Ausstattung:
        1. Nabendynamo
        2. Smartphone: Samsung Galaxy GT I9070P /
        Betriebssystem: Android 4.1.2
        3. Busch & Müller: E-Werk und Pufferakku

  90. Gibt es den Test der Reiseräder von Heft 1/2014 irgendwo zum Download, bzw. kann man die Ausgebe noch beziehen?
    Denke
    Gruß
    Alex

  91. Außerdem hat das Cube Kathmansdu die hochwertigeren HS33 Bremsen von magura nicht die HS11 wie in dem besagten Test angegeben.

    • Wir nehmen die Daten von den Testrädern ab und gleichen die Datentabelle danach mit dem Hersteller ab. Dass es dennoch zu Unterschieden kommt, ist selten, aber möglich. Entweder haben zwei Seiten den gleichen Fehler gemacht, oder die Spezifikationen haben sich noch einmal geändert.

  92. Sehr geehrte Damen und Herren, gern würde ich Ihren Test des Titan-Bikes „Van Nicholas Pioneer“ im Heft 6/2013 nachbestellen, kann aber auf Ihrer Homepage keinen Hinweis auf die Möglichkeit, frühere Hefte zu bestellen. Was kann ich tun?

    Sehr geehrte Damen und Herren, gern würde ich Ihren Test des Titan-Rades „Van Nicholas Pioneer“ in Heft 6/2013 bzw. das gesamte Heft nachbestellen, kann auf Ihrer Homepage aber keinen Hinweis auf eine Möglichkeit, frühere Hefte nachzubstellen finden. Was kann ich tun. Herzliche Grüße aus Uelzen, Jörg Bretschneider

  93. Hallo Hallo, Ich plane ebenfalls eine Radweltreise mit meinem E-Bike 2015, suche noch Mitfahrkollegen/innen, und E-Bike-Equipment, was würdet Ihr mir für ein E-Bike empfehlen? Momentan habe ich das Flyer-Premium mit Stollen u.Spicks-Bereifung. Außerdem suche ich Info´s bzgl von Kontinent zu Kontinent mit Schiff oder Flugzeug etc. würde mich über ein paar Zeilen von euch sehr freuen. Gruß Ernst

    • Hallo! Auch ich möchte heuer 2015 ab September mit dem ebike um die Welt reisen. Wann habt ihr vor zu starten, welche Routen? LG Alois

  94. Verpasst habe ich leider ‚Reisen auf Eisen‘ in der Januar/Februar Ausgabe von RadTouren. Ob Sie mir den senden
    könnten?
    Vielen Dank und Grüße!
    Marie-Anne

    • Gibt es diesen Test oder das Magazin irgendwo noch käuflich zu erwerben? Ich habe in meinen bekannten Zeitungsfachhandel leider keine Ausgabe mehr gefunden. Gerne kaufe ich diesen Test/die Magazin-Ausgabe auch als pdf. Viele Grüße, Markus

  95. Sehr geehrte Damen und Herren, interessiere mich für Ihr Magazin.
    Gibt es die Möglichkeit eine Leseprobe zu bekommen ?
    Gibt es des weiteren eine Möglichkeit den Test der Reiseräder in der Ausgabe 1/13 einzusehen?
    bzw. das Magazin zu bekommen?

    Freue mich auf Ihre Antwort.
    Detlef Rübenach

    • Hallo Herr Rübenbach,

      wir freuen uns über Ihr Interesse! Hier haben Sie die Möglichkeit, 3 Ausgaben zu einem sehr günstigen Preis zu bekommen. Das Einzelheft können Sie gerne nachbestellen – wir haben Ihre Anfrage aus der Redaktion an den Abo-Service weitergeleitet. Online einsehen kann man den Test nicht. Bei testberichte.de können Sie allerdings einzelne Tests aus dem Heft erwerben.

  96. Pingback: Ausprobiert: Rotor Rex 3.3. Kurbel gegen Schmerzen | Radtouren Magazin

  97. Ich hatte die gleichen Probleme. Das Teasi One erkannte beschilderte Radwege nicht und sehr oft reagierte das Navi nicht rechtzeitig und führte mich falsch! Als ich mich in einem Fall nur auf das Naiv verlassen wollte, hatte es mich nur im Kreis herum geschickt. Mal sollte ich die nächste rechts fahren. Als ich diese Anweisung befolgt hatte, war ich plötzlich wieder falsch und sollte wenden. Mit dem nächsten Update ging es ein wenig besser. Das Navi lässt aber immer noch zu wünschen übrig. Ich würde es mir nicht noch einmal kaufen!

  98. Pingback: Smartphone als Radnavi - Klever und smart? | Radtouren Magazin

  99. Na ja, hier werden Äpfel mit Birnen verglichen, wenn man den Wirkungsgrad der Nabenschaltung alleine betrachtet. Tatsächlich ist es aber so, dass man bei einer Nabenschaltung immer auch eine Kette am Fahrrad hat. Das heisst im Klartext, dass man bei einer Nabenschaltung den schlechten Wirkungsgrad der Kette und den schlechten Wirkungsgrad der Nabenschaltung addieren muss. Für die Nabenschaltung könnte vielleicht sprechen, dass die kleinen Führungszahnräder des Kettenspanners nicht benötigt werden, aber wenn die Nabenschaltung ebenfalls einen Kettenspanner benötigt, ist dieser winzige Vorteil auch dahin. Der richtige Vergleich ist also: Kettenverluste vergleichen mit der Summe von Kettenverlusten und Nabenverlusten.

  100. Pingback: Carry Freedom Website | German Magazine Tests “the Y”

  101. Ich verstehe nicht, warum in jedem Test der ADA Lader aufgeführt wird und nie auch nur in einer Fußnote angemerkt wird, dass dieses Gerät nicht verfügbar ist. Die Website des Entwicklers zeigt seit Jahren den gleichen Stand, immer wieder wird mitgeteilt, dass es „bald“ soweit sei. Eine never ending story…

    • Der ADA Bikeconverter war bereits verfügbar und wurde leider nur in einer kleinen Stückzahl produziert. Ich war ein glücklicher Kunde und konnte mir ein Gerät für mich sichern. Ich bin äußerst zufrieden mit dem Gerät und kann mich nicht beklagen. Laut Entwickler wurde das Gerät weiterentwickelt und soll nun in kürze in die Serienproduktion gehen… habe mir die fb Gruppe angeguckt, da gibt es abundzu Updates…Gruß Gerald

  102. „…derzeit *fast* nur über online-Verbindungen möglich .. . Eine Sprachausgabe … ermöglicht keine *unserer* Apps “

    Ja genau. „fast“ und „unserer Apps“ heisst im Unkehrschluss: es gibt pure-offline Handy-Lösungen und es gibt welche mit Sprachausgabe. OsmAnd und Locus-Maps sind so welche. Locus zumindest im Zusammenspiel mit meiner (quelloffenen) Entwicklung („BRouter“). Und nein, GPS ist nicht der Haupt-Stromfresser, sondern das Display, aber weil die Apps ja sprechen, kann man das Display meist abschalten und dann reicht der Akku nicht 4, sondern 10 Stunden. Da tut sich einiges und mir ist nicht klar, wie man das so übersehen kann, bzw. ich habe da eine Vermutung. Gerne mache ich mit Ihnen einen Beitrag darüber, was wirklich geht im Smartphone-Routing, kontaktieren Sie mich bei Interesse.

    • Wieder ein Beispiel, in dem ein kurzer Kommentar deutlich mehr essentielle Information beinhaltet, als die erfahrungsbefreite Plauderei der Magazin- und Journalismuswelt.

    • Für Staub- und Stoßschutz gibt es Lösungen. Der trotzdem relativ hohe Stromverbrauch und die schlechte Lesbarkeit kann man jedoch nicht wegreden. Aber @Dr. Arndt Brenschede auf einen konfigurierbaren Router würde ich nur ungern verzichten. Warum gibt es eigentlich keine GPS Geräte mit Brouter?

  103. Also.. ,
    kurzgefasst überzeugt mich die Scheibenbremse nicht wirklich!

    Habe am Crossfahrrad die altbewährte V-Brakes von Avid Digit 7 mit Brakebooster und anderen Bremsbelägen. Das Fahrrad ist insgesamt schwerer als mein MTB mit Scheibenbremse Avid Elixir 7 (2013). Beide Modelltypen von Bremssystemen gehören zur oberen Mittelklasse ..

    Die V-Brakes greifen aber beim Crossfahrrad härter und sogar dossierter zu, als beim MTB mit Scheibenbremse. Auch bei Nässe packen die V-Brakes gut zu und quietschen im Vergleich zur Scheibenbremse nicht.

    Aufgrund der Kosten, Wartung, Reperatur und der schnellen Kontrolle – hätte ich beim Kauf auf eine V-Brake gesetzt, anstatt auf Scheibenbremsen. Doch neue und gute MTB werden nur mit Scheibenbremsen geliefert. Einzig durch die gesamte Optik oder das Fahren im Schnee und Schlamm, kann die Scheibenbremse mich überzeugen. Und bei langen, schnellen Abfahrten werden Felgenbremsen als auch Scheibenbremsen extrem heiß – sodass bei beiden Typen von Bremssystemen vorausschauend gefahren werden sollte. Deswegen empfehlen viele Zeitschriften für solche Abfahrten 200mm Scheiben, die aber schwerer und teurer sind als 160mm Scheibenbremsen. Für den Hobbyfahrer kommen diese Extreme in der Praxis kaum vor.

    Ein Tipp an die Hobbyfahrer oder Cross-Bike-Fahrer, nehmt die altbewährte und günstige V-Brakes .. bzw. Magura H33, Ihr spart euch viel Geld und Nerven .. .

    Jeder sollte natürlich seine Erfahrungen selbst sammeln, doch es ist schade – dass Fahrradhersteller mittlerweile (2014) nur auf Scheibenbremsen setzen ohne dabei dem Kunden die Wahl zu überlassen, welches Bremssystem er denn bevorzugt.

    Grüße

    • Ich kann diesem Kommentar nur zustimmen. Wir fahren Solo und Tandem und immer, noch immer mit hydraulischen Felgenbremsen, Magura HS 33. Technik ist perfekt, Bremsgummiwechsel in drei Minuten erledigt incl. Nachstellen. Ja, es stimmt, die Felgenbremse ist tatsächlich die größte denkbare Scheibe, die man sich vorstellen kann. Unser Radreisegebiet umfasst mittlerweile Husum, Rotterdam, Wien bis Rom incl. Alpen und Appenin. Es gab noch nie ein einziges Problem. Und warum, bitte schön soll ich denn mit einem Finger bremsen? Wir fahren ganz normale vier-Finger Bremshebel und haben damit kein Problem. Übrigens, bei jedem Wetter!

  104. Dass der kleine Motor seine Kraft SEHR LEISE und nicht mit urplötzlicher Gewalt, sondern eher dosiert, abgibt unterstreicht den harmonischen Gesamteindruck … Soweit steht es im Praxistest.

    Entweder gehört der Tester der Fakultät der Gehörlosen an, oder ich habe ein Montagsexemplar eines Hercules Edison ergattert (Ich gehe mal von letzterem aus). Jedenfalls geht der Antrieb seit ca. 400 km laut heulend zur Sache, tendenziell steigend – je kleiner der Gang und je höher die Pedalkraft, desto infernalischer (erinnert an das Geräusch eines hochdrehenden Abgasturboladers). Mittlerweile drehen sich vor mir fahrende Radler bereits in einer Entfernung von 30 m erschrocken nach hinten um, bzw. machen Anstalten, in den Straßengraben zu fahren, wenn ich mich von hinten nähere.

    Ich achte seither darauf, wie sich andere Antriebe akkustisch äußern und schäme mich meiner – nicht ganz billigen – Fuhre: kein anderer (Antrieb) kann ihr diesbezüglich auch nur annähernd das Wasser reichen. Das geht soweit, dass ich bisweilen den Antrieb abschalte, bis ich außer Hörweite bin und das dauert nach nunmehr 650 km tendenziell länger und erzeugt Frust (und der wiederum Lustverlust).

    Habe nichts dagegen, eines Besseren belehrt zu werden, etziehe mich auch keinen Ratschlägen.

    • Lieber Herr Hänsler,

      so wie wir es im Praxistest des Hercules Edison mit Shimano Steps-Antrieb formuliert haben, so verhielt es sich auch. Unlängst konnten wir uns auf der Fachmesse Eurobike wieder vom Steps-Antrieb in verschiedenen Rädern ganz unterschiedlicher Bauart und diverser Hersteller ein Bild machen, das unseren ersten Testeindruck bestätigt. Wir bemühen uns um ein Pedelec für einen Dauertest des Antriebs.

      Wir raten Ihnen, in der Sache einen Fachhändler aufzususchen. Eventuell steckt hinter der Geräuschentwicklung ein technisches Problem. Wir freuen uns, wenn Sie das Ergebnis hier als Kommentar hinterlassen.

  105. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich interessiere mich für den Bericht über 2 Fatbikes in der Ausgabe 3/14. Kann ich diese gegen Entgelt bestellen?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Bernd Schittler

  106. Pingback: Urbaner Lifestyle auf zwei Rädern bei 4. Radl&Fashion Show

  107. Pingback: Das lesen Sie in RADtouren 6/14 – ab 15. Oktober im Handel

  108. Pingback: Das lesen Sie in RADtouren 6/14 – ab 15. Oktober im Handel

  109. Pingback: Neuheiten Eurobike - Radtouren Magazin

  110. Touren-Vorschlag gefällt mir. Gibt es keine GPX-Daten zur 3-Flüsse-Tour Rhein Erft Ahr? Radtouren Magazin 4 / 14
    Wenn es regnet kommt die zeit Eure Touren-Vorschläge im Detail abzuarbeiten und für nächstes Jahr zu planen
    mfg

  111. Die größtmögliche Scheibe an einem Rad ist die Felge selbst, insofern ist eine Felgenbremse nihts anderes als eine Scheibenbremse. Es gibt (an den Fachmann Ziener) aus physikalischen Gründen nur einen Grund für die heutigen Scheibenbremsen und das ist Dreck und Schlamm. Wer bereit ist für seine herkömmlichen Bremsen und Bremsbelege das gleiche Geld wie für Scheibenbremsen auszugeben hat mit Sicherheit die bessere und problemlosere Bremse. Luft in der hydraulischen Bremse kann zum Totalausfall führen, heiß gelaufene Bremsen zu krummen Bremsscheiben. Ob die Bremsflüssigkeit ewig hält muss auch bezweifelt werden. Aber es ist wie früher bei den Hifi-Anlagen, auch hier waren dicke Lautsprecherkabel physikalischer Unsinn, aber dumme Journalisten und eine clevere Industrie hat das unwissende Publikum so lange infiltireirt, bis auch die das geglaubt haben.

    • Vermutlich haben sie noch nie eine mittlere Moutainbike Tour durch die Schweizer Voralpen oder ein deutsches Mittelgebirge gemacht. Ich kann mich noch gut an die 3-4 stündige Tour im Zürcher Oberland erinnern welche ich das erste Mal vor ca. 10 Jahren und einer „V-Brake“ gemacht habe. Nach der Tour taten mir nicht meine Beine weh, sondern meine Unterarme – vom Bremsen! Heute fahre ich die gleiche Tour und bediene meine hydraulische Scheibenbremse locker nur mit meinen beiden Zeigefingern.

  112. Könnte, würde, wäre… lieber mal beobachten. Ich sehe bei Rennen inzwischen überwiegend Scheiben, im Alltag nur ganz selten, nur an neuen Rädern. In allen Fällen ist mir aufgefallen, dass selbst Rennteilnehmer, die vermutlich Vielfahrer sind, kaum ihre Scheiben schleif,- oder quietschfrei eingestellt bekommen. Großvolumige Rahmen verstärken die Geräusche zusätzlich.

  113. Super Tipps für das Fahren in der kalten Jahreszeit!
    Ich trag im Winter meine normalen Sommerschuhe mit Falke Trekkingsocken mit Merino Anteil. Sobald es unter 0 Grad ist, kommen noch Thermo Überschuhe dazu. Für Touren bis 3 Stunden Länge ist das ausreichend.

  114. GPS-Daten zu Massif Central….

    Diese Daten sind nicht euer Ernst…. Mit dieser Datei kann kein Mensch etwas anfangen…. Diesen Download könnt ihr euch schenken…. es sei denn, ihr wollt eure Leser verärgern…
    Ansonsten lese ich eure Zeitschrift sehr gerne und eure GPS-Tracks waren sehr gut… aber ein paar Punkte kann ich selbst am heimischen Rechner verbinden.

  115. Pingback: Das lesen Sie in Radtouren 1/15 – ab 10. Dezember im Handel

  116. Pingback: Das lesen Sie in RADtouren 6/14 – ab 15. Oktober im Handel

  117. Die Trommelbremse werden nur selten erwähnt. Wenn man nicht in den Bergen fährt und täglich während dem ganzen Jahr durch die Stadt fährt, durch Schmutz, Nässe und Salz, dürfte die Trommelbremse andere Systeme überlegen sein: Wenig Wartung. Dafür etwas weniger Bremsleistung.

  118. Ich habe zwar erst ca 200 km gefahren. Es kann nur bestätigt werden, daß keinerlei Geräusche vom Antrieb oder vom Fahrrad kommen.
    Absolut angenehmes Fahrverhalten und genügend Unterstützung, wenn man dies will.
    ***** Sterne von 5

  119. Fragen: 1. Bei meinem Petelec reisen am Hinterrad die Speichen heraus. Felge zu schwach. Was brauche ich für eine Felge um nicht eines Tages einen Zusammenbruch zu erleiden? Speichen sind OK. Als ehemaliger Leistungssportler fahre ich ca. 6-8 t km im Jahr. Habe auch immer Ärger mit dem Ketten-Ritzel Verschleiß. Will deshalb Rohloff einbauen. LG. K. J. D.

  120. Meiner Erfahrung nach funktioniert nach Nachladen des Handy auch sehr gut mit einer Powerbank, die man in einer kleinen Rahmentasche aufbewahren kann. So kann man mit dem normalen Ladekabel Powerbank mit dem Handy an der Lenkerhaltung verbinden.
    Bei einer Powerbank mit z.B.. 8000 mA hat man z.B. Genug Saft, um das iPhone 5 4-5 voll zu laden. Und das Laden funktioniert auch bei Betrieb der Beleuchtung und unabhängig von der Geschwindigkeit. Powerbanks gibt es für kleines Geld im Netz. So bekommt man eine günstige und alltagsfähigen Lösung hin.

  121. Vielen Dank für die Ausgabe und den Bericht über Navi Apps.
    Zwei Anemerkungen habe ich dazu:
    1.) im Vergleich fehlt mir Naviki, das als Uni Projekt m.E. Beachtung finden sollte, gute Planung auf der Website bietet, aber nicht immer sehr stabil bei GPS Signal ist.
    2.) Outdoor Active Premium, also kostenpflichtig. Als Ipad Version bietet sich hier nicht nur der Planer an, von A nach B. Nicht unerwähnt sollte sein, dass man hier auch individuelle Routen sehr einfach planen kann, was ich sehr häufig nutze. Außerdem kann man bei der Planung die Optionen nutzen, wie schnell oder kurze Wege, Wegenetz bevorzugen oder Fernradewege. Last but not least bietet es auch eine Option für Rennräder für Asphaltbelag.
    Dank stabiler GPS Verbindung mein absoluter Favorit nach vielen eigenen Praxistests.
    Dennoch es gibt auch eine Fahrrad App vom ADAC, die, glaube ich auf Outdoor Active aufsetzt.

    Das nur als Ergänzungen zum Artikel in 02/15.

    Beste Grüße Rolf Goetz

  122. Wenn möglich würde ich gerne die Ausgabe 02/2014 mit den Testberichten der Trekkingräder als PDF erstehen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Norbert Schumacher

    • Danke für Ihre Interesse. Sie können das Magazin als Einzelheft direkt bei uns per Mail bestellen. Die Adresse lautet abo [at] radtouren-magazin.com. Bitte geben Sie die Versandadresse und die Rechnungsadresse an.

  123. Hallo, auch ich wäre an diesem Testbericht über die Trekkingräder bis€999 sehr interessiert. Da ici beabsichtige mein Trekkingrad gegen ein neues zu ersetzen.
    Gruß aus Hamburg
    Jörg Labudde

  124. Abonnement im Ausland

    Ich wohne in der Schweiz. Wie kann ich ein Geschenkabonnement bekommen? Wie hoch sind die Versandkosten? Meine Kinder möchten mir eventuell das Abonnement schenken.

  125. Auch mein Edison heult deutlich bei jeder Kurbelumdrehung. Je höher die Motorunterstützung, desto deutlicher. Dieses Verhalten kann man im Internet m ehrfach lesen. Also anscheinend kein Einzelfall.

  126. Hallo, bin hier zum ersten Mal gelandet und freue mich über den sachlich und informativ sehr interessanten Artikel. Danke dafür.
    Nobby

  127. Vorgestern habe ich in Computerbild einen Testbericht über einen neuen Fahrradakku gelesen http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Handy-ZNEX-Notstrom-mobiler-Akku-Pack-wasserdicht-11201643.html – und als ich danach ein bischen gegoogelt habe, bin ich auf einige Testberichte von Fahrradmagazinen und Blogs gestoßen.

    Alle Berichte waren sehr positiv und da ich bei Radtouren noch nichts darüber lesen konnte, dachte ich, den Link von CB poste ich mal.

    • Einfach nach GPX-Tracks suchen – gibt’s für jeden Geschmack und jeden Typ (Touren, MTB, Rennrad) zu Hauf im Internet, einfach mal „googln“ 😉

  128. Weiß jemand, wie man die SRAM G8 einstellt? Wie müssen sich die Markierungen gegenüberstehen und vor allem in welchem Gang ist das vorzunehmen?
    Danke
    J.

  129. Many thanks for the gpx file, in august will follow your gpx track – vielen dank – arriving in Wertheim will follow the main to Wurzburg. – 3 old men from belgium – 80, 76 and 68 yrs old –

  130. Many thanks for the gpx file, in august will follow your gpx track – vielen dank – arriving in Wertheim will follow the main to Wurzburg. – 3 old men from belgium – 80, 76 and 68 yrs old –

  131. Pingback: German Magazine Tests “the Y” | USED-HQ

  132. Fahre ebenfalls ein Herkules Edison und vom Motor kommen bei jeder Kurbelumdrehung ein bis zwei klackende
    Geräusche.Mal etwas lauter,mal leiser.Bei geringem Tretwiderstand ( leicht bergab)ist ein deutliches mechanisches Rassel zu vernehmen.Als würden Zahnräder in den Flanken in sehr kurzer Folge vor und zurück schlagen.
    Im eingebauten Zustand zeigen die LED der Batterie alle an(volle Ladung),obwohl der Computer fast leer
    anzeigt.Der Computer zeigt entsprechend der Fahrleistung korrekt an.

    • Die LED an der Batterie zeigt nicht den Ladezustand an, sondern ob die Stromanlage ok ist. Falls nicht alle fünf leuchten an sind, wird dadurch ein Fehler angezeigt. So steht es auch in der Betriebsanleitung.
      Den Ladezustand kann ich nur am Display ablesen.

    • Das Rasseln kann ich nur bestätigen. Habe nach ca. 2000Km einen neuen Motor auf Garantie bekommen, aber bei dem neuen Motor ist das Geräusch das gleich.Habe mit den neuen Motor ca.5000Km gefahren, und ausser den Geräusch ist alles wunderbar, auch die elektrische Schaltung.
      Das Geräusch ist auch am Rad meiner Frau zu hören. Die KM-Leistung ist etwa so wie bei mir. Wir haben Falter-Räder von 2014.

  133. Ich habe zum ersten Mal über GPS-Geräte gelesen. Ich bin ein Tourenfahrer, der aber gerne auf Wanderwegen fährt. Die Hinweise zu Falk Ibex und Oregon 600 fand ich besonders interessant.

  134. Crowdfunding ist und bleibt eine tolle Finanzierungsalternative, um solche Projekte auf die Beine zu stellen. Mittlerweile greifen ja doch immer mehr Menschen darauf zurück.

  135. Hallo Jan,

    danke für diesen Bericht!

    Wie sind nun die Erfahrungen nach 1 1/2 Jahren Gebrauch? Hat sich der positive Eindruck bestätigt?

    Gruß Klaus

  136. Ich baue gerade ein altes nsu Fahrrad Dame auf Nexus 8 um .
    grif länge von original lenker ist jetzt zu kurz.
    welche länge brauche ich 120,150,170 ?

  137. Jetzt wollte ich ein Heft nachkaufen weil in dem aktuellen Heft Reklame dafür gemacht wird und jetzt ist es ausverkauft. Kann man einzelne Artikel als pdf Dokument bekommen?

  138. Meine Meinung dazu ist.
    Ich nehme lieber die ältere Technik, die Reparaturen unterwegs gehen einfacher und schneller.
    Sie sind kostengünstiger, ich brauche das Fahrrad nicht immer in die Werkstatt geben und habe keine langen warte Zeiten.
    Zu meinen Bike habe ich ein Stevens City-Cross, V Breaks, Shimano Nexus 8 Premium Schaltung mit Drehgriff ca. 8500 Km auf dem Bike! geht wie am ersten Tag :-)

  139. Fahre seit über 2 Jahren mit einem Felgendynamo von velogical Modell „Trecking“. Er funktioniert tadellos. Einzig wenig störend, dass er bei gewissen Fahrradgeschwindigkeiten ein wenig leiser sein könnte, Er gefällt mir auch optisch.

  140. Pingback: RADTouren Magazin testet Baselayer.

  141. Hallo, wenn es möglich ist, hätte ich bitte gerne den Testbericht vom Hartje Brandmeister. Vielen Dank!
    Herzliche Grüße Thomas Thämlitz-Düwelsdorf

  142. Hallo bei Radtouren – Magazin ! Fragebogen Brooks Cambium C 13 eben abgeschickt, bitte berücksichtigen Sie mich bei diesem Test !!! Viele Grüße Wolfgang Thomann

  143. Hallo,

    ich habe diese SRAM-Nabe als 8-Gang Version.
    Muss allerdings sagen, dass diese im 1, 3 und 4. Gang sehr hart läuft. Ist das normal ?

    • Genau, Gang 1, 3 und 4 laufen leider nicht reibungsloss. Dass habe ich gespürt in zwei verschiedene räder, einer van den war mit oil versorgt also dass hilfst nicht.
      Leider is der Shimano 8/Alfine Nabe auch nicht perfect (ratio’s, zuverlassigkeit). Rohloff: ich könnte es mir leisten aber für jeder Tag (klauen…)?

  144. Das ist aiuch gut so, das da nicht so eine fummelige USB Buchse eingebaut ist. Die habe ich an einer anderen Taschenlampe und mir mit Leuchtfarbe an Stecker und Buchse markiert, denn 50% ist sonst immer falsch. Ferner kann an die Klinkenbuchse des Airstream das angebotene LED-Rücklicht angeschlossen werden.

  145. Guten Tag.
    Wieso kostet Ihre Magazin in der Schweiz mit 9.60sFr.(10.56 Euro) das doppelte wie in Deutschland oder Oestreich?
    Wieso wurde der Preis nicht dem Euro-Franken Kurs angepasst? (Ihr Heft kostet mit einem Kurs von 1 sFr= 1.10 Euro , immer noch gleichviel wie vor dem Januar 1 sFr= 1.50 Euro.
    Das ist eine Frechheit.
    Verärgerte Grüsse
    P.Wey

  146. Liebes Radtouren-Team, ich bin ein großer Fan Eures Magazins und möchte mich für den schönen Testbericht zu unserem Additive Spacer One bedanken. Eine kleine Anmerkung hierzu hätte ich aber doch: Die Kollosion mit Kabeln und Leitungen wären zu vermeiden, wenn der Spacer One richtig herum montiert würde :)

    Schönen Gruß

    Christian Hefter; Additive-Bikes

  147. Vielen Dank für die Infos! Bin immer dankbar für solche Tests. Ich möchte euch auch kurz meine Erfahrungen mitteilen. Ich habe mir vor kurzem ein neues Ladegerät gekauft und bin ziemlich begeistert. Es ist sehr klein, inklusive einer Handyhalterung, einfach zu montieren und funktioniert super. Da ich hier bisher auch noch nichts darüber gelesen habe und es erst recht neu auf dem Markt ist, dachte ich mir, poste ich auch mal den Link des Herstellers, falls Interesse bestehen sollte: http://www.bicycle-smart-power.de/

  148. Wie habt ihr den Helm ausprobiert? Für mich bleiben wichtige Fragen offen.

    Was hat es mit der „Sonnenblende“ auf sich? Aus dem Foto und der Beschreibung werde ich nicht schlau. Ist damit gemeint, dass das Visier etwas getönt ist, oder handelt es sich um ein zusätzliches Teil wie bei einigen Motorradhelmen?

    Wie funktioniert das Visier bei Regen, Dunkelheit und Gegenlicht? Sieht man noch etwas? Bei linksseitigen Radwegen guckt man in das asymmetrische Abblendlicht entgegenkommender Kfz, das wäre der ultimative Test.

    Wenn ich im Winter eine dicke Unterhelmmütze benutze, dann muss der Kinnriemen weiter eingestellt werden. Bei einem Ratschenverschluss ergibt sich das von allein. Wie ist es bei diesem Helm?

    Bei nasser Witterung im Stadtverkehr wird durch die Gischt vorbeifahrender Kfz einiges an Dreck auf das Visier kommen. Wie kratzfest ist es? Was kosten Ersatzscheiben?

  149. Den frisch montierten Reifen in das Felgenbett zu bekommen, kann manchmal mit einer Handpumpe schwierig werden. Ein Tipp, um ohne Kompressor auszukommen, ist die Standluftpumpe Bontrager Flash, die erst ein Reservoir aufpumpt, dass dann schlagartig „entladen“ werden kann, oder für unterwegs das ähnlich funktionierende Airshot-System mit einer Druckkammer in Form einer Trinkflasche.

  150. Dem Einwand von Thomas Treyer ist zu widersprechen. Mittlerweile gibt es umfangreiche Wirkungsgradmessungen verschiedener Antriebe, die zeigen, dass auch einschließlich Antriebskette der Wirkungsgrad zumindest der Rohloffnabe annähernd gleich zu setzen ist mit dem Wirkungsgrad einer neuen, optimal eingestellten, optimal gewarteten und optimal geschalteten Kettenschaltung. Hintergrund ist, dass bei einer Kettenschaltung der nicht vermeidbare Schräglauf der Kette soviel Verlust bringt wie die Mechanik der Schaltungsnabe. In der Praxis dürfte der Wirkungsgrad der Kettenschaltung aber deutlich schlechter als auf dem Prüfstand sein. Wer einmal aufmerksam durch die Stadt fährt und die Anwendung der vielen Kettenschaltungen beobachtet, wird feststellen, dass die weitaus meisten Nutzer äußerst ungünstige Schaltungskombinationen nutzen, so z.B. vorne das kleinste Kettenrad und hinten das kleinste Ritzel. Da hat man den höchstmöglichen Schräglauf und außerdem noch die größten Kettenzugkräfte wegen der kleinen Zahnraddurchmesser. Das ist dann der schlechteste Wirkungsgrad und zugleich der verschleißträchtigste Zustand, wirklich sehr häufig zu beobachten. Dazu kommt dann noch ein häufig schlechter bis katastrophaler Wartungszustand, meistens verbunden mit einem fortgeschrittenen Verschleiß einzelner Komponenten, so dass insgesamt der Wirkungsgrad von Kettenschaltungen in der massenhaften Nutzung im Alltag eher erschreckend schlecht ausfallen wird. Außerdem zu bedenken sind die Störanfälligkeit, die Empfindlichkeit bei äußeren Einflüssen, der hohe Wartungsaufwand und der hohe Verschleiß der einzelnen Komponenten. Eine voll gekapselte Kette, wie sie nur bei einer Nabenschaltung möglich ist und auch unbedingt realisiert werden sollte, sieht auch nach langer Nutzung und völlig ohne Wartung noch aus wie neu und läuft immer in der optimalen Kettenlinie mit bestem Wirkungsgrad. In der Praxis im Alltag sind dann sicherlich sehr viele, vielleicht die meisten Kettenschaltungen im Wirkungsgrad sogar noch schlechter als selbst eine Nabenschaltung mit einem schlechten Wirkungsgrad z.B. Alfine 11 oder Inter-8 .

    • Wenn bei einem MTB-Rennen, wo es mitunter sehr dreckig zugeht, d.h. hier müsste der Wirkungsgrad einer Kettenschaltung extrem schlecht werden, bisher noch nie eine Rohloff Nabe benutzt wurde spricht das eigentlich extrem gegen diese Nabenschaltung. Sobald man bei MTB-Rennen die ersten Rohloff Naben sichtet, werde ich mir sofort eine kaufen.

  151. Mit der Sonnenblende ist das Visier gemeint, es ist auf dem ersten Bild zu sehen.
    Das Visier gibt es lt. Herstellerangaben in verschiedenen Ausführungen: klar, grau, orange und Vautron (automat. Anpassung an die UV-Strahlung). Es hat Scheiben mit optischer Klasse 1 mit komplett verzerrfreier Sicht, auch in den seitlichen Bereichen. Je nach Wetter und Präferenz wird es ausgewählt und kann aber auch einfach getauscht werden.
    Bei Regen kann es hochgeklappt werden, ebenso bei Dunkelheit. Der Hersteller empfiehlt, dass hier auch die die klare Variante eingesetzt werden kann.
    Sowohl Kinnriemen als auch Kopfumfang-Einstellung lassen sich variabel an den Kopf anpassen. An der Gegenseite des Casco-Loc-Verschlusses (Bild) befindet sich die Längenverstellung, sie kann einfach bedient werden, auch während der Fahrt, so dass du mit Unterhelmmütze kein Problem haben solltest.
    Der Hersteller gibt an, dass das Visier einfach mit Seife und Wasser zu reinigen sei. Der Hersteller gibt auch an, dass die Scheiben der Visiere durch ihre „hochwertige Anti-Scratch Beschichtung äußerst kratzbeständig“ – dies habe ich selbst nicht getestet.
    Ersatzscheiben direkt gibt es nicht, aber das komplette Visier kann nachgekauft und getauscht werden (http://www.casco-helme.de/product.php?id=163). Es kostet ca 50 Euro (Vautron 120 €)

  152. ich habe gerade bei eBay ein Paket mit 9 Heften für 8€ ersteigert. Da sind meine gesuchten Ausgaben 2/2014 und 5/2014 dabei. Perfekt!

  153. eigentlich wollte ich das Abo bestellen, hatte alles incl. IBAN eingegeben; dann wird die Bestellung nicht akzeptiert, da die BIC fehlt. Seit wann brauchen Sie die im Inland???

    Da ich keine Lust habe die BIC rauszusuchen, (IBAN ging per copy paste) bestelle ich eben kein ABO!

  154. Die Kritik kann ich nur voll und ganz unterstützen. Mit Ausnahme der Aufzeichnungsfunktion gefahrener Strecken habe ich nichts Gutes an diesem Gerät gefunden. Das Mobiltelefon ist gegen dieses Gerät in der Spitzenklasse, auch Navis, die eigentlich für Autos gedacht sind tun es besser.
    Ich mag mein altes Gerät nicht weiter verkaufen, obwohl mir das ausgegebene Geld leid tut.

  155. Warum wurde denn im Test zB beim Anyroad nichts weiter über Gepäcktransport und Gepäckträger ausgesagt? Ich hätte mir jetzt beinahme das ANyroad gekauft, bevor ich entdeckte dass die Scheibenbrmese so blöd montiert ist, das kaum ein Gepäckträger passt – oder seit Ihr da voll auf dem Bikepackingtrip?
    Wenn die Scheibenbremse wie beim Karbonmodel Anyroad Comax sitzen würde, wäre alles gut, aber so für mich keien Empfehlung für Radreisen, denn als Gepäckmodus bleibt nur Bikepacking.
    Außerdem: Warum war das Cannondale Touring1 nicht im Test?
    Das hätte mE perfekt dort reingepasst und scheint – vom Katalogbild- das perfekte Reiserad mit Gepäckträger zu sein, so dass ich jetzt darauf sparen werden.
    Gruß
    Olaf

  156. Die Entwicklung ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass der komplette Motor sowie Akku im Rahmen untergebracht wird. Das hat den Vorteil, dass von Außen keine Elektrifizierung zu erkennen ist. Einzig das Gewicht ist höher als bei vergleichbaren Rädern. Allerdings wird das durch den eigenen Antrieb ja ausgeglichen!

  157. Physikalisch ist die Felgen Bremerhaven wirkungsvoller und stellt an die Speichen die geringste Anforderung! Letzlich bremst man ein laufendes Rad nicht an der Nabe, sondern oben am Reifen/Felge – mit der Hand!

  158. Die GPS-Daten für den Wümmeradweg sind leider nicht verfügbar. Wann kann ich wieder mit Verfügbarkeit rechnen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Hans-Bernd Klüter

  159. Die Litecco Twinfire ist eine Super Rückleuchte mit eingebauter Bremslichtfunktion. Für das Fahren in der Gruppe und im Strassenverkehr ein sehr guter Sicherheitshinweis auf eine Brems oder Geschwindigkeitsreduzierung für
    nachfolgende Verkehrsteilnehmer.
    Ein gutes Produkt für die Sicherheit im Strassenverkehr!

  160. Sie sprechen mir aus der Seele. Ich empfehle unseren Kunden bei Trekkingrädern immer eine V-Brake zu verwenden. Aber mittlerweile ist es schwer geworden bei großen Herstellern im Segment ab 600.-€ ein Rad ohne Scheibenbremse zu bekommen. Wir greifen dann meistens auf ein Rad aus dem Baukastensystem zurück und bauen es individuell auf.
    Im Sportbereich ein klares JA zur Scheibenbremse aber im Alltagsbereich kann man gut darauf verzichten.

  161. Kann ich auch mit meiner Herkules Edison Di 2 einen Akku mit einer höheren Leistung fahren.
    z.Z. fahre ich den Akku BT-E6000 36 V 11,6 AH 418 Wh

  162. Der Download funktioniert nicht. Der Inhalt wird nicht gefunden. Kann er neu eingestellt werden oder per MAIL zugesandt werden? Vielen Dank

  163. IKEA wird immer mehr zu Amazon, wenn auch bisher primär „offline“. Mich irritiert allerdings der große Preisunterschied für Family Mitglieder. Entweder verzichtet man da massiv auf Marge, um Kunden auf das Onlinegeschäft zu trimmen oder die Qualität ist einfach nicht gut. Ich bin gespannt…

  164. Es funktioniert dennoch nicht siehe Textinhalt der dann angeführten Seite:
    „Ups, diesen Inhalt gibt es wohl nicht.
    Entschuldige bitte, aber das was du gesucht hast, konnte nicht gefunden werden. Nutze doch die Suchfunktion oder ein paar der weiter unten angebotenen Möglichkeiten, um das Gewünschte zu finden.

    Suchen
    LETZTE BEITRÄGE

    E-Bike-Fahrbericht: Contoura Caldera E mit Shimano DI2
    Fahrräder bei Ikea: als Schnäppchen für Familien und als Möbeltransporter
    Staiger Rückruf für Fahrräder verschiedener Modelljahre
    Bikepacking: Experten-Tipps fürs Touren mit Mini-Gepäck
    Bikepacking: die richtige Rahmentasche
    Bikepacking: neue wassserdichte Taschen von Ortlieb
    Das lesen Sie in RADtouren-Ausgabe 3/16 – ab 13. April im Handel
    Fahrbericht: Shulz Speed Faltrad
    Richtige Vorbereitung auf lange Fahrradtouren
    Praxistest: Bioracer One Bibshorts & Bioracer Sprinter Radtrikot
    OFT VERWENDETE KATEGORIEN

    Allgemein (218)
    Radreise (136)
    Touren Deutschland (91)
    Touren Europa (38)
    Test & Technik (117)
    Ausprobiert (65)
    News (51)
    E-Bike (32)
    GPS (34)
    Blog (22)
    ARCHIVE

    Versuchs mit einem Blick in die monatlichen Archive. :)

    Archive
    SCHLAGWÖRTER

    .gpx .gpx-Track ADFC Afrika Akku Ausprobiert Berlin Bikepacking Blog Buch Deutschland E-Bike Extrem Fahrrad Faltrad Frankreich GPS GPS-Daten GPS-Track Heftarchiv Helm Inhalt Licht Magura Messe Mode News Niederlande Pedelec Radnavi Radreise Radtour Radtouren Radtouren-Magazin Radtouren-Magazin 1/14 Reiserad Rennrad Rückruf Sattel Smartphone Spanien Termintipp Test Tipps Winter

  165. naja, also bitte. ich fahre seit jahren eine marta sl am MTB. nix steckachse oder hardcore komponenten,
    sondern leichtnaben und titanschnellspanner sowie federgabel aus dem UL bereich.
    da schleift normal gar nix, nur wenn ich (70kg) aufgrund der UL-federgabel in der wiegetritt gehe (was aber normal ist, und an trekkingrädern keine relevanz hat weil da ist keine RS SID dran…)
    die bremse hat schon mehrere bikecomponenten und 2 fahrräder überlebt und ich würde sie auch ans nächste bike schrauben, einfach weil sie eine der besten bremsen ist die je hergestellt wurden.
    zum thema wartung: das einzige was ich an den bremsen,
    seit ich sie angebaut habe, warte, sind die bremsbeläge, oder tausche die scheibe. ich hab sensationelle bremskraft unter allen bedingungen, zu jeder jahreszeit, ob sand,schnee, matsch, siffdreck, egal. diese bremsleistung und wartungsarmut mit einer v-brake zu vergleichen ist einfach bogus. nie und nimmer muss eine öldruck discbrake mehr gewartet werden als eine vbrake… selbst die billigsten exemplare. nachteile von vbrakes sollten bekannt sein: bremsleistung lässt nach/variiert mit den belägen bei nässe/trockenheit, felgen verschleissen durch bremsen (weshalb es auch teure felgen mit ceramic beschichtung gab/gibt), bei schnee und matsch geht gar nix mehr bzw verschleissen die felgen umso schlimmer, bremszüge (selbst sehr gute gedichtete systeme) müssen pro saison gewechselt werden, weil sie eindrecken und schwergängig werden,
    von der brems- vs. fingerkraft wolln wir mal gar net sprechen, dosierbarkeit etc… also ernsthaft, allenfalls
    der vergleich mit einer HS11/33 wäre hier in sachen wartungsarmut richtig (trotzdem mit den üblichen nachteilen einer felgenbremse.
    ich stimme vielleicht zu, das eine weltreise mit einer öldruckbremse nicht angebracht ist aufgrund der wartbarkeit. ich hatte auch 1x einen öldruck-verlust (allerdings war die bremse da auch extremsten bedingungen
    ausgesetzt in sachen bremsleistung und wetter, und sie war grade neu, also nicht optimal ab werk ausgeliefert), hat ca. 15min. gedauert das zu fixen (nachbefüllen), und das kann jede ordentliche fachwerkstatt. aber die muss man in indien natürlich finden,
    bzw findet die eben nicht. daher würde ich hierfür auch eine vbrake wählen. aber nicht weil die besser ist, sondern weil sie überall leicht reparierbar ist (bremszug mitnehmen, fertig, repariert in 10min, hat früher jeder alpencrosser so gemacht…). aber an einem normalen trekkingrad (bzw. JEDEN-TAG-RAD) sehe ich wirklich im jahr 2016 keinen grund mehr, KEINE scheibenbremsen zu verwenden, schlicht
    und ergreifend wegen der wartungsarmut und funktion unter allen bedingungen. als alternative kommt allerhöchstens noch eine HS11/33 in frage.
    aber wer sich in 2016 noch mit vbrakes an einem every-day bike rumschlägt, der ist echt selbst schuld. preislich ist allerdings vollkommen richtig, das gute/sehr gute discbrakes auch viel geld kosten(MT8 + discs kostet 400euro), aber selbst billige discbrakes wie brm 355 (unter 100euro das set) etc. würde ich einer vbrake vorziehen.
    zumal, richtige ordentliche vbrakes gibts gar nicht mehr, die sind ausgestorben, nämlich solche mit dem parallel-führungssystem (XT /XTR von früher).
    alle andere vbrakes (INSBESONDERE solche an günstigeren trekkingrädern!!) sind defakto rückständiger schrott aus dem vergangenen jahrhundert.
    bin nur zufällig hier drauf gestossen weil ich grade wieder ein every-day-bike für jemanden zusammenbaue, und auch kurz (sehr kurz) überlegt habe, noch mal HS11 anzubauen, weil noch neue teile für felgenbremsenlaufräder vorhanden sind, was echt geld gespart hätte (v-brake wäre mir nie mehr in den sinn gekommen)… aber mmn. ist das an der falschen stelle gespart, was sich spätestens im winter bei minusgraden, regen/schneefall und gesalzenen wegen recht. nie wieder felgenbremse, und das haben inzwischen auch so ziemlich alle hersteller von trekking/jeden-tag pendlerbikes erkannt, was gut ist.

  166. Welche Gepäcktaschen können denn am Bulls Daily Grinder montiert werden? Der klassische Ortlieb Backroller scheint da nicht zu passen :-(

    • Das Testrad befindet sich nicht mehr in der Redaktion. Da wir aber die Fahrtests mit Taschen von Ortlieb durchführen, können Sie davon ausgehen, dass man Ortlieb-Taschen befestigen kann. Auf die Streben passen sie auf jeden Fall. Es ist möglich, dass wir die kompakteren Frontroller eingesetzt haben, um sie unten einhängen zu können.

  167. Vielen Dank für den Artikel!
    Auch für uns geht es diesen Sommer in die Niederlande auf Radtour. Es hat tatsächlich einiges an Planung gebraucht, um den Urlaub auf die Beine zu stellen.
    Mein Mann und ich sind leidenschaftliche Radfahrer, doch seitdem wir Eltern sind, hat sich dieses Hobby zumindest im Urlaub hinten anstellen müssen. Doch um einen Familienurlaub mit Fahrrad realisieren zu können, haben wir uns gemeinsam dafür entschieden, das Fahrrad unseres Sohnes mitzunehmen, ihm aber durch einen Fahrradanhänger die Möglichkeit zu geben, sich auszuruhen. Dadurch wird die Strecke natürlich deutlich kürzer, aber uns ist es wichtig, etwas gemeinsam an der freien Luft zu machen und unser Hobby weiterzuverfolgen. Umso wichtiger sind Sicherheit und Ausrüstung auf einer Fahrradtour.
    Man darf nicht aus den Augen verlieren, dass auch hier viel beachtet und vorbereitet werden muss.
    Meiner Meinung nach sollte man sich davon aber nicht abschrecken lassen, denn wir haben die Erfahrung auf kleineren Touren gemacht, dass es ein großer Gewinn ist als Familie einen Ausflug zu machen.

  168. Da muss ich Patrick definitiv zustimmen. Der Jake ist optisch wirklich ein schönes Produkt. Er überzeugt weiterhin mit seinen zahlreichen Funktionen. In Sachen Sicherheit kann ich mir für meine Frau und mich kein bessere Produkt vorstellen.

    Lieben Gruß
    Steffen

  169. mir scheint, der verfasser hat noch nie ein rad mit auf flugreise genommen. einen fahrradkarton, eine fahrradtasche oder gar einen stabilen fahrradkoffer zu nutzen, macht in den wenigsten fällen sinn, nur dann höchstns, wenn man vom zielort auch wieder zurückfliegt und bei ankunft eine lösung für die zwischenlagerung des ‚monstrums‘ hat. um ein vielfaches sinnvoller ist die verwendung von angepassten rohrisolierungen und polsterfolie. die kann man bei ankunft entsorgen und vor abflug i.d.r wieder leicht beschaffen.
    gerade bei verwendung der hier empfohlenen speziellen, gepolsterten radtasche hatte ich schlechte erfahrung gemacht. das bodenpersonal ging nämlich mit dem scheinbar gut geschützten, möglicherweise sogar noch nicht mal als fahrrad erkannten teil so rabiat um, dass tatsächlich schäden am rad entstanden (von mir hilflos aus dem kabinenfenster mitverfolgt). dahingegen wurde mein minimal mit polsterung verpacktes, aber eindeutig als ’schonbedürftiges‘ fahrrad erkennbares rennrad geradezu ‚ehrfurchtsvoll‘ behandelt und kam unbeschadet an; nach dem ‚taschenreinfall‘ nicht nur einmal so erlebt!
    das reduzieren des reifendrucks ist auch so eine mähr. ich habe auf meinen vielfachen (übersee-)flug-reisen noch nie von geplatzten reifen gehört, geschweige denn, es selbst erfahren. physikalisch lässt sich sehr schnell nachrechnen, dass ein solcher druckabfall, dass der reifeninnendruck den schlauch zum platzen führt, kaum entstehen kann. woher der autor die behauptung ableitet, dass die reifen ’selbst mit vermindertem druck meistens platzen‘, ist mir absolut ein rätsel (ja ja, die spinne in der yucca-palme…). wahrscheinlich sind es da eher durchschläger (snakebites) wegen zu geringen reifendrucks.

    • Lieber Herr Born, entscheidend ist doch, dass viele Fluggesellschaften ein Luftablassen verlangen…, nicht warum…, ich habe es mir aber mal erklären lassen, hier reicht die theoretische Möglichkeit eines Reifenschadens…die Crew könnte es nicht lokalisieren und dieser Vorfall würde dann eine große Unsicherheit auslösen…

  170. Ich habe The Plug seit etwa einem Jahr installiert und von Beginn an Probleme. Ich benutze zur Verbindung mit meinem Falk-Navi eine normale USB-Verbindung. Der USB-Stecker, welcher in den Plug eingesteckt wird, hat mir schon drei mal bei wenigen Benutzungen einen Plastikinnenteil der Führung herausgezogen, das heißt, dass das Führungsteil im Plug, welches im Plugstecker ist, wegen der zu kleinen Einstecktiefe beim Herausziehen sehr leicht bricht und im USB-Stecker stecken bleibt. Ich habe das Ding mittlerweile behandelt wie ein rohen Ei. Ohne Erfolg. Bisher wurde das Teil immer ohne Probleme beim Händler ausgetauscht, was darauf hinweist, das dieses Problem bekannt ist. Noch nie in vielen Jahren beim Umgang mit USB-Verbindungen bei PCs gab esfür mich ein Problem. Ich werde sicher wieder auf meine zuvor benutzte Powerbank wechseln. Ich habe auch keine Lust mehr, wegen des Problems schon wieder mein Rad zu einem zweitägigen Reparaturtermin zu geben.

  171. Bei uns kommt es leider allzu häufig vor, dass unser Kleinster schnell erschöpft ist vom Radfahren. Da wir bis jetzt immer einen Fahrradanhänger für kleinere Touren dabei hatten, in dem hauptsächlich Picknick-Proviant verstaut war, handhaben wir es inzwischen so, dass er sich den Platz mit Gepäck teilen darf.
    So haben wir eine Möglichkeit, ihn mitzunehmen und trotzdem unser Hobby zu verfolgen.
    Natürlich kann das nicht ewig so weitergehen, da er auch älter wird, aber für einen kleinen Ausflug an den See funktioniert es momentan noch.
    Wir haben zwar eine Lösung gefunden, wie wir unser Hobby auch mit unserem Jüngsten teilen, allerdings wissen wir leider nicht, wie wir ihn fürs Radfahren begeistern können. Über einen Motivations-Artikel würde ich mich ebenfalls freuen 😉

  172. Tolle Tour. Gibt es eine Möglichkeit, wie man mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Bamberg zurück zum Rhön-Hotel Grabenhöfchen kommt?

  173. An die Redaktion: „Handy Strom vom Dynamo“

    Der Dynalader Direkt kosten nicht 29 Euro sonder 139.
    Der ADA-Bikekonverter scheint nicht vermarktet zu werden. Es gibt in nirgends zu kaufen.
    Das ReeCharge Dynamo Kit scheint es auch nur im Ausland zu geben. Und Specs lassen sich nirgendwo finden.

    Und der KEMO M-172N Laderegler für 30 Euro, der überall zu haben ist, und für den es eine genaue Dokumentation und Spezifikationen gibt fehlt komplett in Ihrer Auflistung.

  174. „Samsung lädt zwar ohne feste Vorgabe mit dem verfügbaren Strom und senkt den Ladestrom, wenn mal bei langsamer Fahrt weniger zur Verfügung steht. Es belässt dann aber den Strom auf dem niedrigsten Niveau, auch wenn wieder schneller gefahren wird.“

    Korrekte Information. Genau das ist auch meine Erfahrung. Problem umgeht man, in dem man einfach einen Pufferakku lädt statt das Handy selbst.

    Speziell zum Samsung S3 kann ich noch sagen, dass dieses Gerät verdammt wenig Strom zieht. Wenn man den Kernel mit dem AICP Kernel flasht lädt es deutlich schneller. Vorher lud es direkt an der Steckdose mit 0,35A. Nach dem Flashen des Kernels lud es mit rund 1A.

  175. Guten Tag, haben Sie es mal versucht, Ihr GPS-File in andere Radcomputer einzulesen? Ich besitze einen ROX 10 und aufgrund Ihrer Teilung in drei Strecken kommt er damit nicht zurecht – es ist praktisch wertlos.
    MfG Weiss

    • Es empfiehlt sich grundsätzlich, die Dateien einzeln einzulesen und einzeln abzufahren. Längere Radreisen sind prinzipiell auch besser als einzelne Tagesetappen abzuspeichern wegen der Vielzahl der Trackpunkte. Wir testen die Dateien nur am PC / Mac.

  176. Frage: Wie groß darf ich die micro sd karte wählen bzw. welche Speicherkapazität macht Sinn oder ist überhaupt möäglich?

  177. Die Alfine 11-Gang eignet sich hervorragend für alle, die nicht schalten, oder fast nie Fahrrad fahren.
    In der Stadt stürzt man regelmäßig in Kreuzungsbereichen, da sie bei Beschleunigung gerne mal ins Leere greift (der Hersteller sagt, dies ist „bauartbedingt“)
    Bei Touren verliert man auf dem ersten staubigen Weg die Hälfte der Gänge (wenn etwas Schmutz aufgewirbelt wurde, schaltet sich nur noch bis zum 6. Gang)
    Hat man das Glück einen staub- und ampelfreien Weg gefunden zu haben, verstellt sie sich von alleine und muss ca. alle drei Wochen neu justiert und/oder geölt werden.

    • Kann ich nicht in allen Punkten bestätigen. Leertritte sind bei mir vorhanden, mit 7-9/500km aber gering. Ich nehme das Tretmoment allerdings etwas zurück, bzw. schalte am OT/UT.

      Das sie sich schonmal leicht verstellt (auch recht selten), liegt mitunter an der Längung des Zugs je nach Alter und Temperatur. Ist mit einen Klick am Nachsteller erledigt.
      Gangverlust durch Schmutz konnte ich gar nicht feststellen.

      Ich persönlich finde die Schaltung schon recht gut. Auch wenn sie bei mir sehr selten sind, fühlen sich Leertritte nach einem Schaltvorgang unschön an.

      • Ich habe mir 2011 ein Shimano-Alfine11-Nabenschaltung bei einer Göttinger Fahrrad-Fachwerkstatt nach einer positiven Beurteilung in einer Fahrrad-Tour-Zeitschrift einbauen lassen. Mittlerweile lebe ich in Berlin. Mein Gesamtresümee dieser Nabenschaltung ist katastrophal. Obwohl sie zur einer der teuersten Naben von Shimano gehört, ist das, was sie bietet der größte Schrott von Shimano, den ich je erlebt haben. Trotz mehrfacher kostenträchtigen Wartungen, hat sie nie richtig funktioniert – Gangsprünge waren an der Tagesordnung, besonders unter Zugbelastung, entweder es ließ sich schon bei Normalfahrt (also keine Steigungen oder Gefälle) nur zu schwer oder nur zu superleicht treten – eine einfache Nabe ohne Gangschaltung hätte einen besseren Wirkungsgrad erreicht ! Aber am gravierendsten war, dass man bei Schaltversuchen plötzlich ins Leere getreten hat – Ich bin deshalb öfters in lebensgefährliche Situationen geraten, weil ich eine Straße nicht , wie beabsichtigt, schnell genug überqueren oder ausweichen konnte. Des Weiteren bin ich oft beim Tritt ins Leere mit den Knien an den Fahrrad-Rahmen geknallt, was zu Verletzungen geführt hat ! Insgesamt halte ich die Shimano-11-Nabenschaltung für unzuverlässig und trotz Bewerbung für die größte Fehlkonstruktion im Fahrrad-Naben-Sortiment und vor allem für lebensgefährlich und meine , dass dieses Produkt nicht verkehrssicher ist und verboten gehört !

        • Martins Aussage kann ich nur zustimmen.
          Am neuen Rad musste die Alfine zwei mal ausgetauscht / repariert werden.
          Nach drei Jahren ist sie nun hinüber weil die Dichtung kaputt ist. Shimano repariert nicht mehr: ist ja als zwei Jahre.

          Fehltritte waren zuletzt an der Tagesordnung was auch mich schon in extrem gefährliche Situationen gebracht hat.

          Zwischendurch, als die Schaltung funktionierte, (natürlich nicht unter 10 Grad) war ich sehr glücklich damit. Sie ist schnell und effizient.

          Trotzdem kann ich nach meiner Erfahrung nur vor dem teuren Experiment mit der Alfine 11-Gang warnen.

          Natürlich kümmert das Shimano nicht mehr. Da wird auch nichts mehr repariert.

  178. Hallo,
    ich wusste gar nicht, dass es Schuhe von Giant gibt. Der Preis ist aber ehrlich gesagt schon ein bisschen abschreckend aber ansonsten hört sich der Schuh echt interessant an. Vor allem, dass man etwas mehr Spielraum hat als bei gewöhnlichen Schuhen. Den Schuh werde ich mir defintiv mal ansehen und testen. Hammer ist auch das Gewicht, damit kann man ja bei hochklasse Race Schuhen mithalten.
    Danke für den Test und gut zu wissen, dass es überhaupt Schuhe von Giant gibt.

  179. Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Viele Hobby Radfahrer vergessen häufig wie wichtig ein gutes Bikefitting für Ihre Körperhaltung ist. Oft sind Beschwerden nach langen Radfahrten auf ein nicht durchgeführtes Bikefitting zurückzuführen.

  180. Also ich habe da ein kleines Problem mit der Automatikaschaltung.
    Laut Shimano wird bei der Automatik kurz die Spannung von der Kette genommen damit dann geschaltet werden kann.
    Bei mir ist es aber irgendwie nicht wirklich so. Zumindest ist es wenn ich einen Berg hochfahre das die Schaltung dann meisten kurz knallt wenn diese automatisch schaltelt.
    Ist dies nun normal oder nicht?

    Viele Grüße

  181. Habe heute das einzig befriedigende gemacht, was mit dem bikepilot von blaupunkt möglich ist: es genussvoll zerstört! War das einzige mal, seit ich es gekauft habe, das es mir Freude gemacht hat. Ansonsten: Unzuverlässig, leitet Umwege, bezeichnet unbefahrbare Treppen als Radweg und stürzt ab, wenns mal ein wenig ruckelt. Dann muß gewartet werden, bis der Akku leer ist.

  182. Ob V-Bremsen gut oder schlecht bremsen, auch mit Regen oder Schnee, hängt völlig von Wahl der Beläge ab.
    Ich fahre das ganze Jahr und habe keine Beschwerde wegen Bremsleistung, auch nicht im Winter.
    Was aber schon erwähnt braucht, ist Felgen-Verschleiss.
    Ich habe schon ein Rad auswechseln müssen weil die Felge runter war am Rand.
    Tja, vor Allem im Winter wenn Saltz gestreut wird, verschleisst der Felge schnell.
    Das wäre ein Grund für Scheibenbremsen.

  183. Es wird auch Zeit das die Radaubrüder langsam mal ihre Umwelt weniger nerven. Wenn sie dann noch aufhören sich durch Tätowierungen zu verunstalten könnten sie wohl möglich ihre Ausgrenzung aus der Gesellschaft überwinden.

  184. Super Testbericht :) Die Automatik ist natürlich vorteilhaft, solange sie angemessen funktioniert. Vorbildlich finde ich, dass im ersten Bild ein Helmd getragen wird. Leider nicht selbstverständlich. Sollte es aber eigentlich sein. Beste Grüße, Frank

  185. Danke für diese Zusammenfassung, ich selbst leide unter einem bei längeren Touren auftretenden Schmerz an der rechten Knieaußenseite und es knirscht beim Beugen, werde nun demnächst meinen Orthopäden/Physio aufsuchen und die Sache in angriff nehmen.

  186. Habe ein 13 Jahre altes Mountainbike neu aufgebaut dazu war eine Demontage erforderlich, alles bis auf die HS11 denn diese funktionieren nach wie vor einwandfrei, habe die Bremsen trotzdem entlüftet, nicht weil es nötig war sondern weil ich mich nach so langer Zeit so einfach besser fühle. Die Bremsen haben schon diverse Bremsbacken verschließen aber tun ihren Dienst auch nach mehr als 20.000km ohne zu mucken. Magura HS11 immer wieder!

  187. Liebes RtM-Team,
    habe im Januar ein Geschenkabo „verschenkt“, was auch hervorragend klappt – die versprochene Prämie dafür habe ich bis heute nicht erhalten (ich glaube es war ein ansteckbares Schutzblech fürs Rennrad). Bei allem guten Service sind „falsche Versprechungen“trotzdem enttäuschend. Trotzdem viele Grüße von hier.

  188. Hallo,
    der Jake ist super!
    Tolle technische Daten und tolle optik.
    Bei dem Produkt weiß man, dass die Räder sicher transportiert werden können.

    Beste Grüße

    Deko

  189. Hallo!

    Das ist ja wirklich mal was neues! Davon habe ich bisher noch nichts gehört, wäre aber mal neugierig das Spray auszuprobieren! Ich kenn es leider aus eigener Erfahrung, dass mal ganz schnell ein Loch in der schönen teuren Jacke ist und man sich deshalb in Grund und Boden ärgert… Passiert mir ehrlich gesagt viel zu oft 😉 Ich habe auch immer dann eine neue Jacke gekauft, nicht unbedingt das selbe Modell, aber doch ähnlich und meistens fast genauso teuer. Habe aber extra immer darauf geachtet, die Jacke im Sale zu kaufen (Link durch Admin entfernt). Aber es ist vielleicht auch mal eine gute alternative das Spray auszuprobieren. Gerade wenn das Loch oder der Verschleiß nicht allzu gravierend sind und das Ergebnis nicht perfekt sein muss. Wenn man natürlich wandern geht und es gibt plötzlich einen Wolkenbruch, dann wäre es allerdings schon wichtig, dass es wirklich wasserfest ist. 😉 Aber wie es bei den meisten Dingen so ist, probieren geht über studieren… Also vielen Dank für diesen Tipp!
    MfG

  190. Hallo,
    die Route interessiert mich sehr, nur leider kann ich die Etappen als GPX nicht finden. Auf der angegebenen Seite sind sie nicht auffindbar.
    Wirklich schade, könnt ihr mir da weiterhelfen?
    MfG
    Jan

  191. Guten Tag,

    kann es sein, dass der Link zum Download der GPX-Daten für den Luther-Radweg nicht funktioniert?
    Oder was mache ich falsch?

    Gruß Jens Lißner

    • Wir haben den Link geprüft, und er funktioniert. Je nach Browser kann es sein, dass nur ein Rechtsklick und anschleßende Auswahl von „Ziel speichern unter“ zum gewünschten Ergebnis führt.

  192. “ Vor 16 Jahren erschien das Radreisebuch „Biker’s Barbecue“. Darin schrieben die beiden jungen Radler Tobias und Stefan Micke von ihrer Reise durch die USA. Damals noch als wildes Abenteuer angesehen, ist das heute fast nichts ungewöhnliches mehr. Umso schöner, dass der Reisebericht auch nach 16 Jahren nichts an Unterhaltung und Abenteuer eingebüßt hat. Locker schreiben die beiden Wiener über ihre Erlebnisse, streuen Tagebuchschnipsel ein und versuchten auf ihrer Reise die (…)“ mensch da bekommt man ja wieder super viel Lust auf Radfahren, klingt auf jeden fall alles super spannend. Bin auch derzeit wieder dabei meine Radausrüstung bei World of Sport [Link durch Admin gelöscht] aufzufrischen, damit ich jetzt im Früjahr endlich wieder loslegen kann. Fahre im Frühlin, SOmmer und teilweise auch noch im Herbst jeden Morgen ins Büro. Ist eifnach ein wunderbarer Augleich und man sieht einfach auch so extrem viele schöne Dinge – die Natur insbesondere und die frische Luft tut gut. Viel besser als dieses Autofahren.. komm ich nur leider im Winter nicht drum herum.
    Naja auf ejden fall danke für den schönen Artikel und liebe Grüße!

  193. Die Halterungen von Biketech sind zwar nicht Billigramsch aber absolut stabil und halten was sie versprechen.
    Ich benutze diese für ein Samasung s4activ und für mein GARMIN 450 zur Naviagtion. Ein absoluter Empfehler.

  194. Wir haben den Link erneut getestet, und er funktioniert. Dennoch kann es je nach Browsereinstellungen zu Problemen kommen. Wenn das bei Ihnen der Fall ist, kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.

  195. Sie sagen es: „Schlechte Sicht bremst nicht nur den Fahrspaß, sondern kann auch zur Gefahr werden“. Und zwar dann, wenn man abends einem Fahrradfahrer begegnet, der mit seinem LED-Scheinwerfer „den Himmel ausleuchtet“. Auf einem schmalen, schlecht beleuchteten Radweg – in Angesicht eines gleißenden, blendenden Lichts – wird es dann richtig gefährlich. Dort können schon 50cm den Unterschied zwischen Weiterfahrt und Graben ausmachen. Leider scheinen schlecht eingestellte LED-Scheinwerfen nicht die Ausnahme, sondern die Regel zu sein. Gerne auch zu sehen bei älteren – vermutlich wenig technikaffinen aber dafür sehschwächeren – Herrschaften. Und genau in dieser Situation dienen Sie uns nun Fahrradscheinwerfer mit der Leuchtkraft von Autoscheinwerfen an. Das ist eine Frechheit! Fahren Ihre Redaktionsmitglieder eigentlich selbst mit dem Rad?

    • Ein berechtigtes Bedenken, wobei es wenig hilft, zu dramatisieren oder pauschal Senioren dafür verantwortlich zu machen. In der neuen Fassung der StVZO wird nun klar geregelt, dass der Fahrradscheinwerfer so eingestellt sein muss, dass der den Gegenverkehr nicht blendet. Wie der Gesetzgeber die Einhaltung des Gesetzes sicherstellt, bleibt abzuwarten. Ein Hersteller hat bereits eine Lösung gefunden, wie der Scheinwerfer einfach blendfrei eingestellt werden kann. Hier gibt es aber sicher noch Entwicklungspotenzial. Wir sind gespannt, würden aber als passionierte Fahrradfahrer nicht mehr gerne auf das bessere Licht verzichten.

      • gebe Jan Gathman recht: bin 75, habe in der Fahrschule vor fast 60 Jahren gelernt, wie man Scheinwerfer einstellt, und das ist bei Autos, Motorrädern und Fahrrädern seit jeher gleich: für den Gegenverkehr blendfrei. Der Gesetzgeber hat sich leider noch nicht auf die neue Fahhrradsituation eingestellt: die Zustände der fahrradwege sind überwiegend katatstrophal, und eine (jährliche) Überprüfung der Lichtanlage durch einen Fahrradhändler müsste längst obligatorisch sein. Genauso wie das Verot für einseitige Radwege außerhalb von Ortschaften – beides führt zu gefährlichen Blend-Situationen (siehe oben)

  196. Habe wegen dem Akku eines Lightride Ebike gefragt. Danke für die Antwort. Habe leider den Akku im Winter nicht aufgeladen- da ich nicht gefahren bin. Nach 4 Jahren war er k.o.

  197. Die GPX-Daten von Prag nach Roudniuce habe ich gefunden. Gibt es auch welche von Roudnice weiter bis nach Dresden oder wenigstens bis zur Grenze?

  198. Sorry, aber ein Testbericht kann das ja wohl wirklich nicht sein, selbst wenn man die automatische Lichtanlage nicht braucht. Da wurden ja nur die Hälfte der Features angeschaut. Offline heißt ja nicht Flugmodus bei einem Bluetooth kabellos verbundenen Produkt. Bitte nochmal die Hausaufgaben machen. Tracking geht ja z.B. sehr wohl. Per Komoot Strava, Google Fit und Apple Health – inklusive Sensordaten. Nur eben automatisch, wenn man es auch mal in den Einstellungen eingerichtet hat. Offensichtlich war man hierzu nicht motiviert genug. Tourenintegration per Komoot, Anruffunktion, Bluetooth Audio-Steuerung … nächstes Mal. Ich liebe mein COBI, aber jedem nach seiner Fasson.

    • Genau – für vernetzte Technik-Nerds ist Cobi eine Fundgrube voller Funktionen, aber Anfänger werden damit ihre liebe Mühe haben.
      Flug-Modus bedeutet übrigens, dass über das Smartphone keine Mobilfunkverbindung zustande kommt – und somit auch kein Online-Routing. Routing war offline möglich, Navigation hingegen bedeutet Führung, Und ohne Bluetooth weigerte sich mein Cobi, zu navigieren. Komoot finde ich prima, aber das kann ich auch ohne Cobi nutzen, genau wie die anderen Funktionen. Nur der Daumenschalter fehlt mir dann..

  199. guter Hinweis – gerade bei wärmeren Temperaturen muß man sich um den Mückenschutz vermehrt Gedanken machen – zumal auch die gefährlichen Tigermücken in Deutschland immer heimischer werden

  200. Hallo
    zum Thema Riemenantrieb möchte ich Ihnen folgendes mitteilen:
    ich besitze seit 2 Jahren ein STEVENS P18 Lite mit Pinion-Getriebe und Riemenantrieb.
    Fazit: mein Traumrad!! Das Getriebe ist ein wahrer Traum bei jeder Tour – auch mit Gepäck. Bis jetzt (Fahrleistung über 11000km) 2x Ölwechsel sonst nix!!
    Obwohl ich dem Riemenantrieb skeptisch gegenüberstand möchte ich ihn nicht mehr missen. Arbeitt unauffällig, ist leicht zu reinigen und sieht jetzt noch aus wie neu.
    Von so einem Rad träumte man früher: 10000km fahren und nichts reparieren.

    • Hi, wie gibt ihre Nabe auch leichte Vibrationen von sich? Speziell in den niedrigen Gängen. Auch ein leichtes Knurrgeräusch ist bei meiner Pinion wahrnehmbar. Eigentlich sollte sie geräuschlos arbeiten.

  201. Neuer KED Certus, fiel einmal vom Fahrradlenker auf den Garagenboden. Danach sah er aus wie vom Panzer überfahren. Gerne Bilder.

  202. IIch schließe meinen Helm an den Gurten mit ins Bügelschloss ein.
    Empfehlen kann man einen Helm doch erst nach aussagekräftigem Crashtest! Das ist doch seineeinzige Funktion.

  203. Ich habe ein Trekkingrad mit Felgenbremsen. Die Bremswirkung ist bei jedem Wetter gut genug. Was mich aber stört: Die Felge reibt sich ab (obwohl ich die Bremsbacken regelmäßig reinige) und muß alle paar Jahre ersetzt werden. Das ist doch völlig unnötig, oder?

    Deshalb überlege ich mir, ob ich eine Scheibenbremse montieren soll. Da ich noch nie eine hatte, sind die Fragen: Wie einfach ist die Montage? Welche regelmäßigen Wartungsarbeiten fallen an? Welche Bremse ist sinnvoll (soll gute Qualität sein, aber ich bin nur normaler Radfahrer, allerdings häufig auf Waldwegen unterwegs)?

    • Dass die Felge beim Bremsen verschleißt werden muss, ist der größte Nachteil der Felgenbremse. Da nicht alle Felgentypen über Jahrzehnte im Programm bleiben, kann es auch sein, dass irgendwann das ganze Laufrad gewechselt werden muss, was aber ohnehin nach hohen Laufleistungen sinnvoll sein kann.

      Die Selbstmontage einer Scheibenbremse würden wir nur sehr versierten Hobbyschraubern empfehlen. Ein Fahrrad, das bisher mit Felgenbremsen fuhr, ist meist nicht für das Nachrüsten einer Scheibenbremse geeignet. Dafür müssen an Rahmen und Gabel spezielle Aufnahmen vorhanden sein. Von diesen gibt es wiederum verschiedene Standards (IS, Postmount, Flat-Mount). Hinzu kommt, dass nicht jede Gabel für jede Bremsscheibengröße geeignet ist. Und nicht zuletzt müssen hydraulische Scheibenbremsen in der Regel nach der Erstmontage neu befüllt und entlüftet werden, was Spezialwerkzeug, Bremsmedium und Fachkenntnis erfordert.

      Regelmäßige Wartungsarbeiten bei hydraulischen Scheibenbremsen sind gering:

      – Kontrolle des Belagverschleißes (Sichtkontrolle) und ggf. Wechsel. Schwierigkeit: einfach
      – Kontrolle des Bremsscheibenverschleißes und ggf. Wechsel. Schwierigkeit: einfach
      – Entlüften und Befüllen des Systemms. Schwierigkeit hoch, wie oben beschrieben. Hier kann alle zwei Jahre genügen, wenn man bei Transport und Lagerung die Angaben in der Bedienungsanleitung einhält.

      Aus Redaktionssicht würden wir mit den geringen Angaben, die sie gemacht haben, denken, dass eine günstige hydraulische Scheibenbremse für den genannten Einsatzbereich vollkommen ausreicht. Welche Modelle in unseren Fahrradtests gut abschneiden, können sie dort lesen. Wichtig ist, dass die Scheibengröße auf das Gewicht von Rad, Fahrer und Gepäck abgestimmt ist. Am Trekkingrad würden wir für Durchschnittsmänner immer mindestens eine Scheibe mit 180 mm Durchmesser vorne wählen. Mineralöl als Bremsmedium benötigt nach unserer Erfahrung selteneres Entlüften, was aber auch vom Bremsenmodell abhängt.

  204. Die Gabel des Norwid Skagerrak Randonneur sieht aus, als hätte sie einen Auffahrunfall gehabt. Ich meine das nicht abwertend. Habe selbst dieses Modell, aber bei mir bildet der obere Teil der Gabelscheiden eine Linie mit dem Steuerrohr.

  205. Hallo! Ich möchte mich abonnieren aber kann ich nicht mit eine Kreditkarte bezahlen! Schade! Ich wohne in Kanada (Québec). Ihr Magazin ist sehr interessant!!

  206. Hallo,
    wie berechne ich die Höhe meines Lenker-Vorbaus und wie breit mein Lenker sein sollte? Ich fahre nur in der City kurze Strecken. Habe ein Trekking Bike für vieeel Geld gekauft… dachte mal ich brauche sowas :-(
    ich bin echt am Verzweifeln, da ich immer Formeln für „Rahmen- und Sitzhöhe“ im Internet finde. Die haben ich (fast) perfekt eingestellt lt. meiner Beininnenlänge.
    Ich sitze wohl lt. Knielot etwas zu weit hinten… aber das ist glaub ich nicht das Problem, oder? Fühle mich so wohler an den Beinen.
    Zum Lenker erfülle ich alle Ihre Punkte oben also bleibt ja nur noch die Vorbauhöhe und Lenkerbreite. Gibt es da auch eine Faustregel?

    • Hallo, mit einer Faustregel können wir Ihnen in dem Fall nicht helfen. Generell kann der Lenker für den City-Einsatz aber ruhig etwas höher eingestellt werden als für Touren, also zum Beispiel einige Zentimeter über Sattelniveau. Viele Radfahrer finden einen schmaleren Lenker in der City angenehmer – einfach, weil man damit weniger Raum im Verkehr einnimmt. Letztlich können Sie sich auf kurzen Strecken sehr gut nach Ihrem Gefühl richten. Gut ist, was sich gut anfühlt.

  207. Hallo vielen Dank für die Übersicht. Flixbus hat mich verarscht. Das Fahrrad wurde trotz Buchung nicht mitgenommen. Meine Reklamation beim Kundendienst wurde mit einer Standardantwort abserviert. Geld wurde keines erstattet. Für mich ist das Betrug. Gruss Riccardo

  208. Radtour Frankreich, vor einigen Jahren – Freund und ich umgaben Rad mit Pappkarton, V-rad demontiert, Lenker paral-
    lel zum Rahmen gedreht, mit Kordel verschnürt; Karton aus einem Radgeschäft. SNCF, franz. Bahn, nahm uns mit diesem Handgepäck mit, Strecke PARIS Est – Saarbrücken, K’lautern.

  209. G. Hartmann
    Etivalstr. 36
    75173 Pforzheim

    Sehr geehrte Redaktion
    Können Sie mir weiterhelfen, ich benötige Ihre Erfahrung. Seit eiem halben Jahr bin ich Besitzer eines Staiger Seattle P18 Rades, das von der Firma mit erheblichen Mängeln ausgeliefert wurde. Mehrere Reparaturen beim Fachhändler waren nötig, alle Mängel konnte er aber nicht beheben. Darauf wurde das Rad wieder an den Hersteller zurückgeschickt. Nun mein Problem: Die Firma Winora – Staiger verweigert jede Kontaktaufnahme mit mir, sowohl Briefe als auch e-mails bleiben unbeantwortet. Begründung der Firma: Ansprechpartner ist der Fachhändler. Was kann man als Kunde in einem solchen Fall machen, oder ist es in dieser Branche üblich den Kunden prinzipiell zu ignorieren?
    Mit freundlichen Grüßen
    Georg A. Hartmann

  210. Hallo Carsten,

    das französische Zentralmassiv ist klasse!
    Wir waren damals in der Auvergne unterwegs.
    Die Südhälfte ist (genau wie du sie beschrieben hast), teilsweise vulkanisch hügelig und nicht ganz anspruchslos.
    Unsere Tour führte in einem kleinen Ostbogen zur Allier, die wir zwischen Auzat–sur-Allier und la Combelle überquert haben. Danach ging´s weiter südwärts bis Ste-Florine.
    Die Naturkulisse war absolut überwältigend!
    Meine Frau war schon am ersten Tag vollkommen erschöpft :-) trotz des e-bike-Vorteils! (wir haben es aufgrund der niedrigen Leasingraten hier geholt)..

    Mit welchem Fahrrad warst du unterwegs?
    Würdest du die Tour empfehlen?

    Gruß
    Micha

  211. Danke für den Test. Das Daily Grinder oder Salsa ist für meinen Budgetrahmen interessant. Das Velotraum wird in echtem Gelände mit seinen 26 Zollern wohl gut abgehen, bleibt vom Preis her aber ein Velotraum. Aber ich fahr auf Touren hauptsächlich Waldautobahnen auf Schotter, bissle engere Waldböden mit Wurzeln und hätt gern ein Pendlerrad zusätzlich. Das Daily Grinder wirkt da interessant.

  212. Ich fahre den Sattel schon mehrere Jahre und bin mit ihm zufrieden. Nur im Winter dauert es sehr lange bis er die Körperwärme annimmt.

  213. Das erste Mal das Heft gekauft (5/17) und finde es im großen und ganzen gut. Aber als Ruhrgebietler habe ich mir die Karte auf Seite 16 natürlich angesehen, weil ich die Touren nachfahren will. Wer hat denn die Ortsnamen in der Karte eingegeben? Dienslaken, Neukirchen-Flyn, Beukerwerth, Fischhaken, Niedewenigern, Fresenbruch. Alles falsch geschrieben. Die anderen Karten habe ich mir erst gar nicht angesehen. Das ist aber schon alles, was ich zu kritisieren habe. Viele Grüße aus Essen.

  214. Hallo, wo kann ich mir die gpx Dateien für den Nordseeküsten-Radweg Teil 1 und 2 aus den Heften 4 + 5/17 herunterladen. Danke und SG, Ronald, Vorarlberg/Bodensee

  215. HABE EIN PUCH MAXI BJ 1984 UND 1982 MIT 6 VOLT LICHTANLAGE HABE ZUR ZEIT EINEN 30LUX SCHEINWERFER AM MOFA UND ES FUNKTIONIERT HABE VON BUSCH UND MÜLLER EINEN SCHEINWERFER MIT DER 164/60E7….UND DEN PRÜFZEICHEN E1 014416 : WAS IST DAS FÜR EIN SCHEINWERFER UND WIE VIEL LUX HAT ER UND IST ER GENEMIGT FÜR BIS 45 KM GEEIGNET BITTE UM EIN E-MAI GRUSS AUS KÄRNTEN

  216. brauche einen frontscheinwerfer für puch maxi bj 1984 mit viel Lux und Zulassung für Kraftfahrzeuge bis 45 km und E-Tüv was für scheinwerfer gibt es bitte um rück E-MAIL gruss aus Kärnten

  217. Ich quäle mich seit einigen Jahren mit der Kombination USB-Werk von Busch und Müller und einem Oregon 600 von Garmin. Die Kombination funktioniert nicht oder nur sehr unbefriedigend. Beim ersten Anfahren (und manchmal auch danach) geht das GPS aus und funktioniert nur, wenn es während der Fahrt wieder angeschaltet wird. Manchmal hängt es sich auch auf und die Akkus müssen entfernt werden, damit es wieder genutzt werden kann. Die Information im Internet von Busch und Müller behauptet allgemein, dass GPS am USB Werk funktionieren. Dass es beim Garmin 600 funktioniert wurde aber nie geprüft.
    Ich wüsste gerne, welcher Puffer für das Garmin Oregon 600 funktioniert, gibt es dafür Erfahrungen?

    • Lieber Reinhard F, hier die Antwort unseres GPS-Experten Thomas Froitzheim im Wortlaut:
      Normalerweise ist das USB-Werk ja mit einem Pufferakku ausgestattet, somit sollte ein permanenter Betrieb auch des Oregon 600 möglich sein. Das Problem ist allerdings die kleine Kapazität des Puffer-Akkus, somit kann schon nach dem zweiten Ampelstopp die Ladung nicht mehr funktionieren, und der Oregon meckert. Mein Kollege Matthias Schwindt hat das hier ausführlich dargestellt: http://gpsradler.de/test-technik/usb-werk-nabendynamo-ladegeraet-im-praxistest/

      Ich persönlich würde vom permanenten Betrieb eines GPS-Gerätes oder eines Smartphones über eine Ladeschaltung inzwischen eher abraten, weil damit viel zu viele negative Effekte verbunden sind, die vorwiegend aus der schwankenden Stromversorgung und Reaktion der Verbraucher (insbesondere im Smartphone) resultieren. Mein Tipp: Nicht das Gerät, sondern nur die Ersatzakkus dafür über eine Ladeschaltung aufladen, dann kommt diesen Akkus auch die volle Kapazität der Ladeschaltung zugute. So hat es mein Freund Wolfgang Reiche während einer Südamerika-Fahrt gemacht und über drei Monate einen Oregon 450 problemlos betrieben. Der Oregon wurde also tagsüber nur über seine eigenen Akkus betrieben, während gleichzeitig Ersatzakkus über ein E-Werk (also den größeren Bruder des USB-Werks) aufgeladen wurden.

  218. Ein paar Kommentare:
    1. Linksseitige Radwege müssten ein Zusatzschild erhalten, dass ihre Benutzung bei Dunkelheit nicht gestattet ist. Die Blendung durch das asymmetrische Abblendlichtder PKW ist inakzeptabel.

    2. Die Lupine SL A7 ist ja schon recht nett. Ihr fehlen aber 2 Dinge: (a) asymmetrisches Abblendlicht. Am rechten Rand fehlt der lange Finger um Hinternisse am Rand rechtzeitig zu erkennen. (b) Nahausleuchtung rechts und links. Gerade auf kurvigen Strassen ist das absolut notwendig.
    Moderne Autolampen zeigen, dass beides auch mit einem Reflektor (H7 Lampen) möglich ist. Der Finger reicht ca. 250 Meter weit. Die Nahausleuchtung umfaßt 180 Grad und reicht rund 25 Meter rechts und links.

    3. Fast alle Fahrradlampen haben keine Dreipunkt-Aufhängung, leider auch die Lupine. Man kann die Hell-Dunkel-Grenze so gut einstellen wie man will – eine Passage mit Kopfsteinpflaster oder ein großes Schlagloch und die Justierung ist dahin. entweder beleuchtet man dann den Fußboden oder den Himmel > starke Blendung.

    • Da gebe ich Ihnen in Punkt 1 recht, zumindest, was die Blendung angeht. Weiterfahren ist je nach Weg bei entgegenkommenden Autos gefahrlos nicht möglich. Allerdings würde ich die Entscheidung den einzelnen Radfahrern überlassen. Man kann auch kurz anhalten, wenn nicht viel Verkehr besteht. Zum Vergleich mit den Autolampen: Autos besitzen zwei Lichtquellen, die ohnehin eine weit bessere Gestaltung des Lichtbildes ermöglichen und überdies das räumliche Erkennen vereinfachen. Vielleicht wird man beim Fahrradlicht in Zukunft auch in diese Richtung denken…