Radwetten im Internet platzieren – Randsportarten oftmals mit großem Wettpotenzial! - Radtourenmagazin

Radwetten im Internet platzieren – Randsportarten oftmals mit großem Wettpotenzial!

Der Markt für Online-Radwetten wächst. Foto: Shutterstock

-Anzeige-

Der Markt für Online Wettanbieter im Internet boomt – so ist auch das Wettangebot auf den verschiedenen Plattformen der Online Bookies für den Radsport weitergewachsen. Heutzutage gehört das Wetten auf die populärsten Sportarten wie Fußball, Basketball, Tennis oder die Formel 1 zu den Standards eines jeden Online Wettbüros. Um mit dem Zahn der Zeit zu gehen setzen die bekanntesten und namhaftesten Wettanbieter mittlerweile auf Randsportarten wie Curling, Snowboard oder eben auch auf den Radsport, um das Wettangebot für seine Kunden nach wie vor attraktiv zu halten. Dabei ist vor allem der Radsport sehr facettenreich und bietet für Fans der Zweiradszene durch Disziplinen wie Mountainbike, BMX, Straßenrennen oder Einzelrennen ein sehr breit gestaffeltes Angebot für Wetten jeder Art. Die bekanntesten Straßenrennen wie die Tour de France werden dabei im Fernsehen übertragen, so dass sich beim Radsport vor allem mit dem Live-Wetten Angebot ein lukrativer Gewinn erzielen lässt. Wer sich gut mit dem Radsport auskennt und das richtige Bauchgefühl hat, schafft es vor allem mit Wetten auf den Radsport große Gewinne zu erzielen. Denn nicht selten gewinnen auch Newcomer bei BMX-Turnieren, wodurch sehr hohe Quoten zustande kommen können. Der Radsport besitzt ein ungeheures Wettpotenzial. Aus diesem Grund haben wir Ihnen einen Ratgeber für Wetten rundum den Radsport entworfen. Auf diese Weise gelingt es sich einen Gewinnvorsprung gegenüber den Buchmachern im World Wide Web zu machen.

Bonus für die erste Einzahlung nutzen

Gerade für Anfänger in der Radsportszene ist es zunächst schwer eine Wette zu platzieren. So sollten es sich gerade Beginner beim Radsport nicht nehmen lassen und auf den Ersteinzahlungsbonus setzen. Allerdings kommt es hier meistens auf bestimmte Bedingungen an, die bei der ersten Einzahlung beachtet werden sollten, wenn man nicht auf den Bonus verzichten möchte. Am einfachsten gelingt es dabei sofort mit Paypal wetten zu können. Hierbei wird die Einzahlung direkt auf das Guthaben im Online Wettbüro transferiert. Die Einzahlung per PayPal hat ebenso den Vorteil, dass die persönlichen Daten, die beim Spielkonto eines Online Wettanbieters hinterlegt wurden, absolut sicher sind. Demnach wird Tippern beim Radsport geraten die Einzahlung per Bankeinzug oder Kreditkarte möglichst zu umgehen, um den Verkauf der User-Daten eine Dritte zu verhindern.

Verschiedene Wettanbieter miteinander vergleichen

Durch den großen Markt an Wettanbietern im Internet ist ein wahrer Machtkampf um die Nummer Eins der Online Bookies entbrannt. So versuchen die verschiedenen Wettplattformen im Internet neue Mitglieder zu sehr attraktiven Bedingungen zu einer Anmeldung und Ersteinzahlung zu bewegen. Hierbei sollte vorab das Wettangebot für den Radsport genau unter die Lupe genommen werden. Ein Vergleich der verschiedenen Wettanbieter zahlt sich aus, um die besten Quoten und ein großes Wettangebot für den Radsport in Anspruch nehmen zu können. Ebenso sollte auf die Möglichkeit von Live-Wetten bei Großevents wie der Tour de France bestehen, um die Chancen einer erfolgreichen Wette zu erhöhen. Allerdings sollten es sich Anfänger nicht nehmen den Start eines jeden Rennens zur Verfolgen. Beim Massenstart sollte eine Wette auf den Toursieger vorgenommen werden. Hier ergeben sich sehr attraktive Quoten, die am Ende eine gute Gewinnaussicht versprechen.

Das Wettangebot für den Radsport

Gängige Wettanbieter im Internet haben in der Regel nur Straßenrennen im Wettangebot. So lohnt sich die Suche nach einem Wettanbieter im World Wide Web, der ein breit gestaffeltes Angebot verschiedener Wettmöglichkeiten für den Radsport bietet. Denn allein bei Livewetten für den Radsport ist es möglich auf den Gewinnvorsprung eines Fahrers, den Toursieger, die Top3 und den Etappensieger, während des laufenden Events, zu tippen. Dabei gilt es bei großen Touren wie der Tour de France nicht zu früh auf einen Etappen-Sieger zu wetten. Denn für viele Fahrer ist ein Etappen-Sieg eine persönliche Zielsetzung, wodurch es gerade zum Ende einer Etappe zu vermehrten Angriffen auf die Führung kommen kann.

03. Mai 2019

Kathrin Roehrig

Facebook

Twitter

Termin-Tipp