Altmühltalradweg: GPS-Track und Informationen zur Reise aus RADtouren 5/15

Die Altmühl ist der am langsamsten fließende Fluss im gesamten bayrischen Raum. Schon die einst im Tal siedelnden Kelten gaben ihr den Namen „Alcmona“, was bedeutet: die ruhig dahin Fließende. Katja Goll folgte dem Strom mit Familie im passenden Tempo. Hier finden Sie alle Informationen sowie den GPS-Track zum ausführlichen Bericht in RADtouren 5/15.

Anreise
Regionalzug bis Burgbernheim-Wildbad

Rückreise
Ab Bahnhof Kelheim Saal

Gefahrene Route
Anfahrt: Burgbernheim-Wildbad Bahnhof – Binzwangen ca. 10 km
Etappe 2: Binzwangen – Herrieden ca. 30 km
Etappe 3: Herrieden – Wald am Altmühlsee  ca. 30 km
Ausflug nach Muhr am See  ca. 20 km
Etappe 4: Wald – Pappenheim ca. 43 km
Etappe 5: Pappenheim – Eichstätt ca. 35 km
Etappe 6: Eichstätt – Beilngries ca. 45 km
Etappe 7: Beilngries – Riedenburg (30 km) – Kelheim ca. 52 km
Gesamt: ca. 265 km

 

GPS
Download des GPS-Tracks zum Altmühltalradweg

Anschlussradwege
Taubertalradweg (nahe Quelle)
Donauradweg (an der Mündung)

Sehenswertes
Altmühlquelle am Hornauer Weiher, Bademöglichkeiten in den Dorfweihern, Burg Colmberg, Herrieden und Ornbau, Altmühlsee mit Vogelschutzinsel und Infozentrum in Muhr am See, Altstadt Gunzenhausen und Treuchtlingen mit mehreren Museen, Pappenheim mit Burg und Weidenkirche, Solnhofen mit Museum (Urvogel) und Sola Basilika, Zwölf Apostel Gesteinsformation Dollnstein Kletterfelsen. Eichstätt u.a. mit Museen, Besuchersteinbruch, Juramuseum, Infozentrum Naturpark Altmühltal. Beilngries mit historischer Altstadt. TIPP: Bis hierher zahlreiche Kanu- und Bootsverleihe. Ab Beilngries gibt es kein Angebot mehr zum Paddeln, da die Altmühl zum Main-Donau-Kanal ausgebaut ist. Dafür besteht die Möglichkeit mit einem Personenschiff zu fahren, Fahrradmitnahme kostenlos. Riedenburg u.a. mit Kristallmuseum, Sommerrodelbahn. Tropfsteinhöhle Schullerloch bei Essing. Kelheim mit Befreiungshalle. Ausflüge zum Kloster Weltenburg, Donaudurchbruch und nach Abensberg zum Hundertwasserhaus möglich. Auch Regensburg ist nicht weit. Für Bierliebhaber: Entlang der Strecke gibt es viele kleine Brauereien, auch einige, die Ökobier brauen.

Streckencharakter
Die Route verläuft über weite Teile auf verkehrsarmen Straßen und auf Wirtschaftswegen. Die Route ist durchgängig und meist gut erkennbar beschildert. Die Strecke ist nahezu eben. Im unteren Altmühltal wird es jedoch anstrengend, sobald man das Tal verlässt. Ab Bahnhof Burgbernheim-Wildbad zur Altmühlquelle ist ein ca. 1 km langer Anstieg mit bis zu 15 % zu überwinden.

Übernachtung
Entlang der gesamten Strecke finden sich zahlreiche Hotels, Pensionen, Jugendherbergen, Bauernhöfe und Zeltplätze. Der Naturpark Altmühltal ist eine Ferienregion und entsprechend frequentiert. In der Ferienzeit kann es trotz des großen Angebotes in einzelnen Städten ausgebucht sein. Unterwegs gibt es auch einzelne Naturzeltplätze, z.B. am Hornauer Weiher.

Reiseführer & Karten
Bikeline Altmühltal-Radweg, Verlag Esterbauer, 13,90 Euro. In diesem Buch sind auch viele Ausflugsmöglichkeiten aufgeführt sowie Informationen zu Bootsverleih und Sehenswürdigkeiten.

Weitere Infos
naturpark-altmuehltal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*