VeloBerlin Film Award 2015: Die Preisträger

Über einen Monat lang waren 18 Fahrradfilme aus 11 Ländern beim VeloBerlin Film Award 2015 auf der Website veloberlinfilmaward.com im Online Voting. Über 10.000 Menschen haben abgestimmt, und am Messesonntag der überaus gut besuchten Fahrradmesse VeloBerlin wurden auf der Radio Berlin 88,8 – Bühne feierlich die Gewinner verkündet.

VELOBerlinFilmAward_Preisgewinner_MianziRei

Die Macher der Dokumentation „Mianzi Rei – My Legs, My Gears“, gewannen den 1. Preis. Foto: VeloBerlin.

Die Gewinner des 1. Preises konnten ihren Gewinn persönlich entgegen nehmen: Das von Riese & Müller gesponsorte Faltrad World Birdy Sport im Wert von € 1.200 erfreut jetzt die Macher der Dokumentation „Mianzi Rei – My Legs My Gears“ über die sportliche Leidenschaft einer Berliner Radsportlerin. Platz 2, eine von Auguste 86 zur Verfügung gestellte Sportjacke im Wert von € 400 geht an die Dokumentarfilmer von „Delivery“ über einen betagten Pizzalieferanten in New York, der tragischerweise vor einem Monat verstarb.

Eine weitere ambitionierte Dokumentation konnte sich gegen heitere Animationen und Spielfilme des Wettbewerbs durchsetzen: Der Fahrradanhänger von Carry Freedom – Platz 3 im Wert von € 269 – geht nach Kuba, denn auch „Havanna Bikes“ hat das Online-Publikum begeistert. Ohne Landkarte von Berlin nach Prag fahren: „Berlin to Prague without a Map“ gewann die von Crumpler mit € 240 dotierte Fahrradtasche.

Giving bicycle culture a frame

Die dritte Ausgabe des internationalen Onlinepreis für Fahrradfilme war unter dem Motto „Giving Bicycle Culture A Frame“ erneut als spannendes und unterhaltsames Rahmenprogramm auf den Fahrradmessen VeloBerlin, Rad + Outdoor Bremen, f.re.e München und auch erstmalig auf der Fahrrad Essen zu sehen.

Die Berliner Agenturen Velokonzept und interfilm Berlin hatten von November 2014 bis Januar 2015 weltweit Filmschaffende aufgerufen, Kurzfilme rund um das Thema Radfahren einzusenden. Über 120 Filme aus 45 Ländern wurden eingereicht. Das steigende Interesse an urbaner Fahrradkultur spiegelt sich auch beim VeloBerlin Film Award in immer mehr fahrradthematischen Filmen wider, ob fiktional, dokumentarisch, animiert oder auch experimentell.

Fahrradfahren ist ein globales Phänomen, das sich im Lokalen ausdrückt. So sucht der VeloBerlin Film Award seit drei Jahren international nach den verschiedensten filmischen Geschichten rund um das Radfahren und die Fahrradkultur. Vom Hype des urban cyclists über Reiseabenteuer auf zwei Rädern – die Freiheit der Radfahrenden kennt keine Grenzen. Mit der Etablierung des Film Awards im Rahmen der Fahrradmesse VeloBerlin nahmen die Veranstalter diesen Trend zum Anlass, das Medium Fahrradfilm international und multimedial erlebbar zu machen.

Der VeloBerlin Film Award wird 2015 präsentiert von Europas führendem Fahrradreifenhersteller Schwalbe (www.schwalbe.com) sowie dem australischen Taschenhersteller Crumpler (www.crumpler.eu).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*