Das lesen Sie in RADtouren 2/15 – ab 13. Februar im Handel!

In der neuen RADtouren-Ausgabe 2/15 werden 11 leichte Trekkingräder dem Praxistest unterzogen, dazu gibt es eine Kaufberatung wie sich bei Rad und Gepäck Gewicht einsparen lässt. Der Reiseschwerpunkt liegt dieses Mal auf Skandinavien und auf 32 Extra-Seiten informiert der GPS-Guide über alles wichtige zum Thema Navigation. Nicht verpassen! 

Die anderen Radreisen bieten Einblick ins Extreme (Radko Brock fuhr 5 Monate auf dem Iron Curtain Trias vom Nordkap nach Istanbul und legte dabei eine Strecke von über 11.000 Kilometer zurück) und Gemächliche (Thorsten Brönner entdeckt ganz in der Nähe der Landeshauptstadt idyllische Plätze an den Berliner Seen). Zudem gibt es kurze Berichte: von naturnahen E-Bike-Reisen im Salzburger Land, der Grenzsteintrophy mit Kindern und der Mecklenburger Seenrunde für Frauen.

Im Fahrradtest haben wir uns diesmal besonders leichte Trekkingräder ab 9 Kilo vorgenommen und getestet, was sie auf langer Tour alles können. Auch beim Thema Gepäck und Ausrüstung geht es diesmal ums abnehmen: in der Kaufberatung Gewichtstuning geben wir nützliche Tipps und weisen auf Produkte hin, die besonders leicht sind. So lässt sich das Gewicht des Reisegepäck schnell um ein Drittel reduzieren.

Im Zubehör-Test ging es diesmal um Outdoor-Smartphones: 4 Modelle für Alltags- und Extremsituationen haben wir auf ihre Outdoortauglichkeit getestet. Passend dazu gibt Navigationsexperte Thomas Froitzheim Tipps zum richtigen Umgang mit Navigations-Apps und Radreisender und Smartphone-Experte Martin Moschek stellt seine liebesten Reise-Apps vor: vom Bildbearbeitungsprogramm zur Wettervorhersage-App.

Diesmal außerdem wieder mit dabei: Viele Produkte, die wir ausprobiert haben. Zum Beispiel eine besonders knieschonende Kurbel, ein Smartphone Stativ oder eine Regenjacke.

In diesem Heft stellen wir auch eine neue Rubrik vor. Im „Fokus“ wenden wir uns regelmäßig den Reiserädern der Profis zu und befragen sie zu ihren Fortbewegungsmitteln der Wahl. In dieser Ausgabe antwortet Gil Bretschneider, der den Guiness-Rekord für die höchste Bergfahrt mit dem Fahrrad hält.

Radreisen in RADtouren 2/15

Extrem: auf dem Iron Curtain Trial vom Nordkap nach Istanbul

Naturnah: E-Bike-Reise im Salzburger Land

Historisch: Grenzsteintrophy mit Kindern

Sportlich: Mecklenburger Seenrunde

Gemächlich: Berliner Seenkunde

Skandinavien-Spezial

Westschweden

Schweden – Vätternrundan (Sportour)

Norwegen – Hurtigruten

Norwegen – Rallarvegen

Alle Produkte in RADtouren 2/15

Trekkingräder

Bulls Urban 27

Corratec Shape Urban Disc One Gent

Giant Aore RS1 GTS

Hartje Furano

KTM Phonic

Radon Sunset Surpreme

Raleigh Nightflash Premium

Rose Multistreet 4

Simplon Inissio

Stevens 7XLite Disc Tour

Velotraum cross 7005

Smartphones

CAT S50

Samsung Galaxy S5

Sony Xperia Z2

Quechua Phone 5’’

Fahrberichte

Gudereit SX-50 Evo

Qeridoo Sportrex 1

Ausprobiert

Magura MT7

Pedaled Adventure Jacket

Racktime Box-it System

Rotor Rex 1.1

Sigma R1 Blue Brustgurt

Trickstuff Clapton

Wedo Selfie Maker

Ein Gedanke zu “Das lesen Sie in RADtouren 2/15 – ab 13. Februar im Handel!

  1. Vielen Dank für die Ausgabe und den Bericht über Navi Apps.
    Zwei Anemerkungen habe ich dazu:
    1.) im Vergleich fehlt mir Naviki, das als Uni Projekt m.E. Beachtung finden sollte, gute Planung auf der Website bietet, aber nicht immer sehr stabil bei GPS Signal ist.
    2.) Outdoor Active Premium, also kostenpflichtig. Als Ipad Version bietet sich hier nicht nur der Planer an, von A nach B. Nicht unerwähnt sollte sein, dass man hier auch individuelle Routen sehr einfach planen kann, was ich sehr häufig nutze. Außerdem kann man bei der Planung die Optionen nutzen, wie schnell oder kurze Wege, Wegenetz bevorzugen oder Fernradewege. Last but not least bietet es auch eine Option für Rennräder für Asphaltbelag.
    Dank stabiler GPS Verbindung mein absoluter Favorit nach vielen eigenen Praxistests.
    Dennoch es gibt auch eine Fahrrad App vom ADAC, die, glaube ich auf Outdoor Active aufsetzt.

    Das nur als Ergänzungen zum Artikel in 02/15.

    Beste Grüße Rolf Goetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*