Termintipp: Fahrradgeschichten im MAK

© EMBACHER-COLLECTION® / Foto: Bernhard Angerer

Für Kurzentschlossene: Noch bis zum 6. Oktober zeigt das MAK Wien die Ausstellung „Tour du Monde,. Fahrradgeschichten“. Zu sehen sind 50 Räder der großen Sammlung des Architekten Michael Embacher. Darunter befinden sich neben vielen legendären Sportgeräten auch Fahrräder, die eng mit dem Radreisen verbunden sind. Seien es Randonneure aus der Hochzeit des schnellen Radreisens in Frankreich oder Kuriositäten wie das Kofferrad, das das Verreisen in Begleitung des Fahrrades leichter machen sollte.

© EMBACHER-COLLECTION® / Foto: Bernhard Angerer

Die Ausstellung des MAK läuft mit Unterstützung der Stadt Wien anlässlich des Wiener Rad
Jahres und der internationalen Konferenz Velo-City 2013 „The Sound of Cycling –
Urban Cycling Cultures“ in Wien.
Öffnungszeiten Di 10:00–22:00 Uhr, Mi–So 10:00–18:00 Uhr
Jeden Dienstag 18:00–22:00 Uhr Eintritt frei

Es sollen aber nicht nur besondere Fahrräder gezeigt werden. Das Leitthema lautet vielmehr: „Fahrradgeschichten erzählt anhand von 50 Fahrrad-Ikonen des
20./21. Jahrhunderts von der gestalterischen Qualität und Vielfalt dieses Fahrzeugklassikers“
Die 2003 angelegte EMBACHER-COLLECTION® umfasst über 210 Serienmodelle,
Unikate und Kuriositäten, von Kinder-, Sport- und Freizeiträdern bis zu Nutz- und Falträdern. Auf einem Dachboden in Wien gelagert und öffentlich nicht zugänglich, dienen
diese Meisterwerke des Designs und der Ingenieurskunst Michael Embacher nicht nur
als Inspirationsquelle, sondern auch als Gebrauchsobjekte. Für die Präsentation der
Fortbewegungsmittel hat Embacher eine Installation in der MAK-Ausstellungshalle
entwickelt.

© EMBACHER-COLLECTION® / Foto: Bernhard Angerer

Begünstigten vor 200 Jahren der steigende Haferpreis und die
Teuerung der Pferdefuhrwerke Karl Draisins Erfindung der „Laufmaschine“, so animieren heute der steigende Benzinpreis und die Fragwürdigkeit des Autos im Nahverkehr
sowie die Freude an gesunder Bewegung immer mehr StadtbewohnerInnen zum „Umsatteln“ auf umweltbewusste Fortbewegung

© EMBACHER-COLLECTION® / Foto: Bernhard Angerer

Embacher teilt seine Begeisterung für das „intelligente Produkt“ Fahrrad mit zahlreichen Kollegen. Architekten und Designer wie Ron Arad, Richard Sapper, Marc Newson
oder James Dyson sehen in dem kürzlich verstorbenen britischen Ingenieur und Fahrradbauer Alex Moulton, auch Entwickler der Gummi-Federung im legendären Ur-Mini,
geradezu einen Helden. So wie die revolutionären Stahlrohrmöbel der BauhausKünstler Mart Stam, Marcel Breuer und Mies van der Rohe einst mit Komponenten der
italienischen Fahrradrahmenschmiede A. L. Colombo umgesetzt wurden, lassen sich
auch heute Gestaltungsprinzipien und technische Detaillösungen aus der Fahrradtechnik transdisziplinär anwenden. Kein Wunder also, dass die Begeisterung gerade bei den
Kreativen groß ist; nicht wenige von ihnen bewegen sich selbst mit einer Spezialanfertigung oder einem Vintage-Modell durch die Stadt.
Zu mehr Lebensqualität führt das Fahrradfahren, meint der Musiker, Allroundkünstler
und Fahrradaktivist David Byrne. In seinem Buch Bicycle Diaries beschreibt er das
Fahrrad als „Wahrnehmungsmaschine“, die ein sinnliches Erleben und einen unmittelbaren Bezug zu Umwelt und Gesellschaft zulässt. Byrnes Fahrraderlebnisse auf Konzertreisen in neun Metropolen, darunter New York, Berlin, Istanbul und Manila, begleiten Tour du Monde.

Jan Gathmann

Über Jan Gathmann

Obwohl Jan Gathmann als Kind immer nur die Fahrräder seiner Cousins geerbt hat, entwickelte er schon damals eine Ader für das Radfahren – vielleicht lag es an der liebevollen Umgestaltung der Erbstücke durch den Vater. Als Chefredakteur gestaltet Jan Gathmann seit 2009 das RADtouren-Magazin mit. In dieser Zeit und in den Jahren zuvor als Technikredakteur saß er schon im Sattel von geschätzt über 600 Testrädern – bis jetzt ohne Verschleißerscheinungen. Am liebsten greift er (auch in der Freizeit) zum Rennlenker von Randonneuren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*