Poison Bikes macht weiter

Poison Zyankali Tourer. Foto: Gleitsmann

Poison

In der aktuellen RADtouren-Ausgabe berichten wir im Reiserad-Test unter anderem über das Poison Zyankali Tourer mit Rohloff Speedhub und erwähnen, dass der Hersteller Teikotec zum Testzeitpunkt Insolvenzantrag gestellt hat. Laut Unternehmensmitteilung hat nun am 15.01.2013 die neugegründete Firma Poison Bikes GmbH unter der Geschäftsführung von Hans Werner Theisen die Markenrechte, Inventar und einen Großteil des Lagerbestandes von der insolventen Firma Teikotec Bike-Trading GmbH übernommen. Am selben Standort werden somit weiter Fahrräder und Laufräder der Marke für Kunden produziert, die den Wert von „custom made in germany“ also individuell auf Kundenwunsch produzierter Ware schätzen. Die Poison Bikes GmbH bietet laut eigenen Angaben für ihre Rahmen-Kits, Komplettbikes und Laufräder neben 24 Monate gesetzlichen Gewährleistung zusätzlich 36 Monate Crash Replacement und eine 6- Jahresgarantie bei Rahmenbruch an.

Jan Gathmann

Über Jan Gathmann

Obwohl Jan Gathmann als Kind immer nur die Fahrräder seiner Cousins geerbt hat, entwickelte er schon damals eine Ader für das Radfahren – vielleicht lag es an der liebevollen Umgestaltung der Erbstücke durch den Vater. Als Chefredakteur gestaltet Jan Gathmann seit 2009 das RADtouren-Magazin mit. In dieser Zeit und in den Jahren zuvor als Technikredakteur saß er schon im Sattel von geschätzt über 600 Testrädern – bis jetzt ohne Verschleißerscheinungen. Am liebsten greift er (auch in der Freizeit) zum Rennlenker von Randonneuren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*