GPS-Daten Oder-Neiße-Radweg: der Track zur Radreise in Radtouren 6/12

Der Oder-Neiße-Radweg ist auch ein Radweg entlang der deutsch-polnischen Grenze. Unser Autor Stefan Jacobs hat die Grenznähe auch immer wieder zu Abstechern auf die polnische Seite gereizt. Die Eckdaten seiner Radreise und die GPS-Daten Oder-Neiße-Radweg zum Download finden Sie hier. Seinen ausführlichen Bericht lesen Sie in RADtouren 6/12.

Streckencharakter & Ausrüstung:

Der Radweg ist in Deutschland gut ausgebaut – mit folgenden Ausnahmen: nördlich von Zittau (Ortsdurchfahrten auf Hauptstraße mit kurzen Radweg-Lücken), nördlich von Görlitz (Landstraße mit mäßigem Verkehr), südlich von Frankfurt (Hauptstraße) und in Küstrin (kurzer schlammiger Abschnitt). Perfekt und auch für Kinder ideal sind die ca. 130 km zwischen Lebus und Gartz. In Polen soll der Radweg nach Stettin 2013 ausgebaut werden; bisher existieren nur die ersten 3 km sowie Schilder und z.T. schlammige und steile Naturwege. Besser geeignet sind deshalb vorerst die Landstraßen. In Stettin herrscht ruppiger Großstadtverkehr auf z.T. maroden Straßen, so dass man auf Gehwege ausweichen oder fürs letzte Stück den Zug nehmen sollte (von Gumience nach Glowny). Im deutschen Teil der Tour gibt es nur kurze Steigungen. Kritischer kann der Wind werden (waldloser Deich ab Forst!). Wer kurzfristig plant, kann die Tour bei Nordwind stromaufwärts fahren.

Gefahrene Route

1. Zittau – Marienthal – Görlitz: 45 km

2. Görlitz – Bad Muskau: 65 km

3. Bad Muskau – Forst – Guben: 75 km

4. Guben – Eisenhüttenstadt – Frankfurt (Oder): 65 km

5. Frankfurt (Oder) – Küstrin – Hohenwutzen: 80 km

6. Hohenwutzen – Schwedt – Gartz: 55 km

7. Gartz – Staffelde – Stettin (über Pargowo, Kamieniec, Moczyly, Siadlo Dolne, Kurów): 45 km

Gesamt: 430 km

Der Oder-Neisse-Radweg ist hervorragend ausgeschildert und leicht ohne GPS-Gerät zu fahren. Hier finden Sie den offiziellen GPS-Track von RADNETZ Deutschland zum Oder-Neisse-Radweg und den Abstecher nach Stettin von Stefan Jacobs im Paket zum Download: .gpx-Track Oder-Neisse-Radweg

Fotos: Stefan Jacobs

Jan Gathmann

Über Jan Gathmann

Obwohl Jan Gathmann als Kind immer nur die Fahrräder seiner Cousins geerbt hat, entwickelte er schon damals eine Ader für das Radfahren – vielleicht lag es an der liebevollen Umgestaltung der Erbstücke durch den Vater. Als Chefredakteur gestaltet Jan Gathmann seit 2009 das RADtouren-Magazin mit. In dieser Zeit und in den Jahren zuvor als Technikredakteur saß er schon im Sattel von geschätzt über 600 Testrädern – bis jetzt ohne Verschleißerscheinungen. Am liebsten greift er (auch in der Freizeit) zum Rennlenker von Randonneuren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*