Mozart-Radweg GPS-Daten

Zwischen Salzach und Inn gastierte Mozart regelmäßig. Wie Perlen an einer Schnur verbindet der 450 Kilometer lange Mozartradweg Orte, wo er wohnte und arbeitete und erschließt dabei auch den Chiemgau und Salzburg.


Kreuz und quer reiste Wolfgang Amadeus Mozart durch Oberbayern. Bereits im Alter von drei Jahren schickte ihn sein Vater Leopold auf Tournee. Im Chiemgau finden sich viele Orte, an denen die Familie Mozart weilte. „Dieser Wagen stößt einem doch die Seele heraus! Und die Sitze! Hart wie Stein!“, beschwerte sich der junge Mozart einst in einem Brief über die Reisen.
Radreisende von heute sind bequemer unterwegs: Der Chiemgau ist Elektroradl-Gebiet. 2011 wurden der regionale Tourismusverband und die Priener Radhersteller additive bikes für das flächendeckende Fahrrad-Verleihsystem „Chiemgauer Rückenwind“ mit dem ADAC-Tourismuspreis ausgezeichnet. An über 20 Stationen kann man seitdem die Räder leihen und damit problemlos den Mozart-Radweg erkunden.


Zum Beispiel mit Start in Obing, einer ehemaligen Postkutschenstation, wo Mozarts Vater einst übernachtete. Sein Sohn war wenige Kilometer weiter in Seeon, in der Benediktinerabtei im Kloster Seeon regelmäßig zu Gast und hat dort zwei Offertorien komponiert. Ein Höhepunkt der Radreise auf Mozarts Spuren ist natürlich die Mozartstadt Salzburg. Zurück nach Bayern geht es über Freilassing und Teisendorf direkt hinein in die prächtigen Chiemgauer Alpen nach Inzell, Ruhpolding und Reit im Winkl, der Heimatgemeinde von Rosi Mittermaier. Von hier kann man abkürzen oder Tiroler Ache abwärts genüsslich am Ufer „treiben“ bis man auf den Chiemsee-Rundweg stößt, der zurück nach Obing führt. Mehr Infos: wwww.mozart-radweg.com

Karte: Mozart-Radweg


GPS-Daten: Den .gpx-Track zum DOWNLOAD.
Zahlreiche Anbieter haben spezielle Mozart-Radweg-Pauschaltouren zusammengestellt:
www.radurlaub.com / 5 Tage
www.mountain-aktiv.de / 4 Tage
www.eurobike.at / 8 Tage
www.austria-radreisen.at / 8 Tage
www.salzkammer-gut.co.at / 7 Tage

Fotos: Chiemgau-Tourismus

Jan Gathmann

Über Jan Gathmann

Obwohl Jan Gathmann als Kind immer nur die Fahrräder seiner Cousins geerbt hat, entwickelte er schon damals eine Ader für das Radfahren – vielleicht lag es an der liebevollen Umgestaltung der Erbstücke durch den Vater. Als Chefredakteur gestaltet Jan Gathmann seit 2009 das RADtouren-Magazin mit. In dieser Zeit und in den Jahren zuvor als Technikredakteur saß er schon im Sattel von geschätzt über 600 Testrädern – bis jetzt ohne Verschleißerscheinungen. Am liebsten greift er (auch in der Freizeit) zum Rennlenker von Randonneuren.

Ein Gedanke zu “Mozart-Radweg GPS-Daten

  1. Ich habe gerade den Mozart-Radweg fast komplett (430 km) befahren und möchte ein paar Infos beisteuern, die andere vor unliebsamen Überraschungen schützen können.
    1. Wege-Qualität: Hier wird immer geschrieben, die Strecke sei „zum Großteil asphaltiert“. Das mag stimmen, wenn man „Großteil“ mit „etwas mehr als die Hälfte“ interpretiert, denn wir haben weite Strecken auf gekiesten/geschotterten Wegen zurück gelegt, auf denen wir uns ein MTB unterm Hintern gewünscht haben. Es sind also auf jeden Fall eine Federung und nicht zu schmale Reifen empfehlenswert!
    2. Links rum: die Empfehlung, gegen den Uhrzeigersinn zu fahren, ist richtig! Rückblickend haben wir viele Abfahrten gemacht, die wir (gefühlsmäßig) in der anderen Richtung sicher viel schwieriger gefahren wären.
    3. Familienfreundlich: das mag für Familien mit sportlichen Jugendlichen und guten Fahrrädern gelten, nicht aber für die gängigen Kinderräder und entsprechend kleineren Kindern, es sei denn, man verkürzt die Tour und vermeidet die großen Steigungsstrecken.
    4. Beschilderung: die Schilder sind in D und A unterschiedlich, z. T. schon sehr verblichen/schlecht erkenntlich und nicht besonders häufig – ohne unser GPS-Gerät hätten wir die Strecke sicher mehrfach verloren!
    Fazit: Eine landschaftlich schöne Tour für komfortable Räder und Radler mit mittlerer Kondition. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*