RADtouren Termin-Tipp: NRWRadtour startet am 12. Juli

Gute Laune unterwegs – die Radlerkarawane von 2011. Foto: NRWRadtour

Gute Laune unterwegs – die Radlerkarawane von 2011. Foto: NRWRadtour

Die gesellige große Schleife für Radtouristen, zu der über 1.000 Teilnehmer erwartet werden, besucht in diesem Jahr Ostwestfalen-Lippe. Stationen sind Arnsberg, Soest, Paderborn, Bielfeld und Gütersloh. Während der abwechslungsreichen Tagesetappen stehen stets auch kulturelle Attraktionen oder Naturprojekte auf dem Programm – die Tour wird von WestLotto mit Unterstützung der NRW-Stiftung veranstaltet. Am Etappenziel erwartet die Radler immer ein Unterhaltungsprogramm von WDR 4. Insgesamt legen die Dauerteilnehmer über vier Tage rund 225 Kilometer zurück. Tagesgäste können auch Einzeletappen (45 bis 65 km) oder Teilstücke ab den Pausenorten fahren. Begleitet wird der Teilnehmertross von Tour-Scouts des ADFC, dem DRK-Sanitätsdienst und der Polizei. Die Teilnahme an einer Tagesetappe kostet fünf bis sieben Euro, die komplette Viertages-Tour inklusive Übernachtungen, Verpflegung und weiteren Leistungen zwischen 135 und 299 Euro. Anmeldung in jeder WestLotto-Annahmestelle Infos: Tel. (0180) 500 15 95. www.nrw-radtour.de

Jan Gathmann

Über Jan Gathmann

Obwohl Jan Gathmann als Kind immer nur die Fahrräder seiner Cousins geerbt hat, entwickelte er schon damals eine Ader für das Radfahren – vielleicht lag es an der liebevollen Umgestaltung der Erbstücke durch den Vater. Als Chefredakteur gestaltet Jan Gathmann seit 2009 das RADtouren-Magazin mit. In dieser Zeit und in den Jahren zuvor als Technikredakteur saß er schon im Sattel von geschätzt über 600 Testrädern – bis jetzt ohne Verschleißerscheinungen. Am liebsten greift er (auch in der Freizeit) zum Rennlenker von Randonneuren.

Ein Gedanke zu “RADtouren Termin-Tipp: NRWRadtour startet am 12. Juli

  1. Klasse! Irgendwann werd ich auch mitmachen, muss bestimmt viel Spaß machen. Also 225 Km über vier Tage ist grade auch nicht so viel. Ich finde den Preis vielleicht etwa übertrieben aber man kann eh zelten, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*