Auch SRAM macht Öldruck am Rennrad

Bald auch mit Hydraulik: Rennrad-Gruppe SRAM Red. Foto: SRAM

Heute hat der Komponenten-Hersteller SRAM Gerüchte bestätigt, denen zufolge er  an einer hydraulischen Bremse für Rennräder arbeitet. Basis der neuen hydraulischen Rennradbremse soll die Top-Gruppe RED sein, von der gerade erst eine neue Version vorgestellt wurde. Es wird sowohl eine Felgenbremse als auch eine Scheibenbremse angekündigt. Beide sollen ab Herbst erhältlich sein. Zum Preis äußert sich SRAM nicht. Das Rennen um die Hydraulikbremse am Rennrad ist also in vollem Gang, nachdem unlängst Magura eine neue Aero-Hydraulik-Bremse fürs Rennrad angekündigt hatte.

Jan Gathmann

Über Jan Gathmann

Obwohl Jan Gathmann als Kind immer nur die Fahrräder seiner Cousins geerbt hat, entwickelte er schon damals eine Ader für das Radfahren – vielleicht lag es an der liebevollen Umgestaltung der Erbstücke durch den Vater. Als Chefredakteur gestaltet Jan Gathmann seit 2009 das RADtouren-Magazin mit. In dieser Zeit und in den Jahren zuvor als Technikredakteur saß er schon im Sattel von geschätzt über 600 Testrädern – bis jetzt ohne Verschleißerscheinungen. Am liebsten greift er (auch in der Freizeit) zum Rennlenker von Randonneuren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*