Wikinger-Friesen-Weg: GPS-Daten und Infos zur Radreise

Einmal quer durch Schleswig-Holstein führt der Wikinger-Friesen-Weg. Vom Fischerdorf Maasholm an der Ostsee geht es über die Wikingersiedlung Haithabu am Ende der Schlei und weiter entlang der historischen Ost-West-Handelsroute der Wikinger. In Friedrichstadt, einst vom holsteinischen Herzog Friedrich mit holländischen Siedlern gegründet, ist dann die Nordsee nicht mehr weit. Die Infos und die GPS-Daten zur Radreise auf dem Wikinger-Friesenweg finden Sie hier. Den Bericht lesen Sie in RADtouren 4/17

Wikinger-Friesen-Weg

Immer dem Horizont entgegen Richtung Westen auf dem Wikinger-Friesen-Weg. Bild: Michael Hennemann

An- und Abreise

Bahn: Bahnanschluss und Fernbusverbindungen bestehen in den Städten St. Peter-Ording, Husum und Schleswig. Die Regionalzüge verkehren stündlich und Fahrräder dürfen problemlos mit, mehrere IC-Verbindungen (Fahrradstellplatz vorab reservieren!) über Hamburg nach St. Peter-Ording oder Schleswig.

Gefahrene Route

1. Tolk – Dörpstedt ca. 45 km

2. Dörpstedt – Tönning ca. 65 km

3. Tönning – St. Peter-Ording ca. 30 km

Gesamt: ca. 140 km

Sehenswertes

Tolk: Freizeitpark Tolk-Schau

Schleswig: Schloss Gottorf, Gottorfer Globus, Stadtmuseum, Fischersiedlung Holm, Sankt Petri Dom, Wikingermuseum Haithabu, Wikingerwall Danewerk

Friedrichstadt: Holländische Giebelhäuser am Marktplatz, Grachtenfahrten, Stadtmuseum, Tischlereimuseum, Puppen- und Spielzeugmuseum, Remonstrantenkirche, Modellbahnausstellung Modellbahnzauber

Tönning: Hafen, Packhaus, Multimar Wattforum, Eidersperrwerk

St. Peter-Ording: 12 km langer Sandstrand, Pfahlbauten, Schutzstation Wattenmeer, Museum der Landschaft Eiderstedt, Bernsteinmuseum, Westküstenpark mit Seehundanlage Robbarium, Dünentherme, Leuchtturm St. Peter Böhl

Streckencharakter und Ausrüstung

Die Route verbindet den weißen Nordseestrand bei St. Peter-Ording mit dem kleinen Fischerdorf Maasholm an der Ostsee und führt auf historischen Spuren einmal quer durch das nördlichste Bundesland und alle seine Naturräume von der Marsch über die Geest und das östliche Hügelland. Die Tour verläuft dabei meist auf gut befestigten Feldwegen oder verkehrsarmen Straßen und ist gut mit Kindern machbar. Das Höhenprofil ist durchgehend flach, lediglich im Binnenland sowie im östlichen Hügelland sind kleinere Steigungen zu bewältigen.

Der Streckenverlauf ist durchgehend beschildert, Logo ist ein stilisiertes Wikingerschiff. Zusätzlich informieren zahlreiche Infotafeln am Wegesrand über Geschichte und Region sowie Leben und Alltag der Wikinger und Friesen.

Es gibt eine Nord- und eine Südroute, sodass neben der Streckentour von Küste zu Küste auch eine Rundtour möglich ist. Der Verlauf der rund 180 km langen Nordroute ist St. Peter-Ording – Tönning – Friedrichstadt – Schleswig – Kappeln – Maasholm.

Die Südvariante kommt auf eine Länge von etwa 190 km. Entsprechen der in Schleswig-Holstein vorherrschenden Windrichtung startet man am besten an der Nordsee und fährt die Tour von West nach Ost, aufgrund der geringen Höhenunterschiede geht es aber auch problemlos in die Gegenrichtung.

Aufgrund der guten Wegbeschaffenheit und dem durchweg flachen Höhenprofil stellt der Wikinger-Friesenweg keine besonderen Anforderungen an das Reiserad.

Unterkunft

Schleswig: Erste Adresse ist das zentral gelegene Hotel Alter Kreisbahnhof mit maritim eingerichteten Zimmern in unmittelbarer Nachbarschaft zum St. Petri Dom und nur 300 m vom Schleiufer entfernt. Aufgrund der überschaubaren Größe von Schleswig ist aber auch die Jugendherberge als Budgetoption nicht aus der Welt. Weiter Übernachtungsmöglichkeiten sind unter ostseefjordschlei.de zu finden.

Friedrichstadt: Das Hofcafé und Herberge Mildterhof von Familie Liegmann (hofcafe-mildterhof.de) bietet neben Gruppenraum und Selbstversorgerküche einen Lagerfeuerplatz zum Stockbrot backen, ist allerdings erst ab 6 Personen buchbar. Wer nicht in der Kleingruppe unterwegs ist, findet ausreichend Alternativen in allen Kategorien von der Jugendherberge bis zum Vier-Sterne-Hotel (hotel-aquarium.de).

Tönning: Das Hotel Goldener Anker (hotel-goldener-anker.de) bietet Blick auf Eider und Hafen, die Jugendherberge ist zwar nicht mehr topmodern, aber eine gute Alternative für Sparfüchse.

St. Peter-Ording: Die Zimmer im Strand Gut Resort (strandgut-resort.de) sind minimalistisch eingerichtet und hell, die Lage direkt hinter den Dünen ist schwer zu überbieten. Weniger Lifestyle, dafür ein optimales Preis-Leistungsverhältnis bietet der Campus Nordsee (nordsee-gaestehaus.de).

GPS

DOWNLOAD GPX-Track Wikinger-Friesenweg

Karten und weitere Infos

Die „BVA Radwanderkarte Wikinger-Friesen-Weg“ deckt beide Streckenvarianten zwischen Maasholm an der Ostsee und St. Peter-Ording an der Nordsee ab.

Die Schlei bei Schleswig ist ein Meeresarm der Ostsee und wie geschaffen für einen Abstecher. St. Peter-Ording ist Ausgangspunkt für die Entdeckung der Halbinsel Eiderstedt mit plattem Höhenprofil, Salzwiesen und Dünenlandschaft satt. Fast schon ein Muss: Schlickwanderung mit einem Wattführer der Schutzstation Wattenmeer: st-peter-ording.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*