25. Juni: autofreies Ahrtal zwischen Blankenheim und Altenahr

Durch das romantische Tal entlang der Ahr führt die „Tour de Ahrtal“ am 25. Juni von der Quelle in Blankenheim bis hin nach Altenahr, ins weinbautreibende Ahrtal. Die eigens für die Veranstaltung gesperrte Eifelstrecke zwischen Blankenheim und Dümpelfeld (Bundesstraße B 258 und Landstraße L 73) bietet ein autofreies Fahrvergnügen für Radler und Inline-Skater sowie für Wanderer und Spaziergänger im Ahrtal.

Neben gut befahrbaren und auch für Familien geeigneten Radwegen reicht das Angebot laut Veranstalter von kurzen Flachlandetappen bis zum Bergzeitfahren. In Ahrdorf kann als Alternative zur Ahrstrecke in Richtung Hillesheim auf den Kalkeifel Radweg gewechselt werden, der durch das Ahbachtal nach Oberbettingen führt. Besonders ambitionierte Radsportler fahren auf dem rund 80 Kilometer langen Ahrtal-Radweg von der Ahrquelle in Blankenheim bis zur Flussmündung in den Rhein bei Sinzig. Sämtliche Zufahrtsstraßen zu den Radwegen sind beim „Autofreien Ahrtal“ ebenfalls einseitig gesperrt.

An zahlreichen Aktionspunkten entlang der Strecke wird den Teilnehmern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Musik, Spiel und Spaß für Kinder und vielfältigen gastronomischen Leckereien geboten. Weitere Informationen unter www.tour-de-ahrtal.de oder www.ahrtal.de.

Quelle: Pressemitteilung

Jan Gathmann

Über Jan Gathmann

Obwohl Jan Gathmann als Kind immer nur die Fahrräder seiner Cousins geerbt hat, entwickelte er schon damals eine Ader für das Radfahren – vielleicht lag es an der liebevollen Umgestaltung der Erbstücke durch den Vater. Als Chefredakteur gestaltet Jan Gathmann seit 2009 das RADtouren-Magazin mit. In dieser Zeit und in den Jahren zuvor als Technikredakteur saß er schon im Sattel von geschätzt über 600 Testrädern – bis jetzt ohne Verschleißerscheinungen. Am liebsten greift er (auch in der Freizeit) zum Rennlenker von Randonneuren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*