Nagoldtalradweg und Enztal-Radweg: GPS-Daten und Infos zur Radreise

Im 17. und 18. Jahrhundert zogen die Schwarzwald Flößer auf Schubverbänden die Täler von Enz und Nagold hinab in Richtung Neckar. Heute kann man ihren Spuren mit dem Fahrrad folgen. Das Gute: Die Flüsse Nagold und Enz lassen sich perfekt zu einer Mehrtagesradtour verbinden, die auch mit ihrer Naturnähe erfreut. Den ausführlichen Bericht lesen Sie in RADtouren 3/17. Die Infos und die GPS-Daten zur Radreise finden Sie hier. 

Nagoldtal-2

Der Baumwipfelpfad von Bad Wildbad bietet weite Ausblicke in den Schwarzwald. Bild: Thorsten Brönner



Nagold- und Enz-Radweg

Anreise
Bahn: Pforzheim ist aus Richtung Stuttgart und Karlsruhe im 2-Stunden-Takt an das EC/IC Netz der Deutschen Bahn angebunden. Bahnstrecken begleiten beide Radwege. Die Rückfahrt vom Zielort Besigheim verläuft mit Regionalbahn und/oder Interregio-Express über Stuttgart.


Route
1. Tag: Pforzheim – Bad Liebenzell – Calw – Wildberg 42 km
2. Tag: Wildberg – Nagold – Altensteig – Besenfeld – Enzklösterle 63 km
3. Tag: Enzklösterle – Bad Wildbad – Neuenbürg – Pforzheim 40 km
4. Tag: Pforzheim – Mühlacker – Vaihingen – Besigheim 60 km
Gesamtstrecke: ca. 205 km


Sehenswertes
Highlights: Pforzheim: Schmuckmuseum, Pforzheim Galerie, Reuchlinhaus, Wildpark, Barfüßerkirche, Schloss- und Stiftskirche St. Michael, Stadtmuseum, Wallberg; Bad Liebenzell: Kirche St. Blasius, Missionshaus, Burg Liebenzell, Kurpark; Hirsau: Kloster; Calw: Hermann-Hesse-Museum, Stadtkirche; Wildberg: Schlossruine; Nagold: Evangelische Stadtkirche-Johanneskirche, Heimatmuseum, Ruine Hohennagold; Altensteig: Museum im Alten Schloss; Enzklösterle: Riesenrutschbahn, Urwalderlebnis Bärlochkar; Bad Wildbad: Palais Thermal, Baumkronenpfad, Heimat- und Flößermuseum, Kurpark, Wildseemoor; Calmbach: Heimat- und Flößermuseum; Neuenbürg: St. Georgs-Kirche; Niefern: Niefernburg; Mühlacker: Heimatmuseum, Burgruine Löffelstelz; Maulbronn: Kloster; Mühlhausen: Schloss; Vaihingen: Schloss Kaltenstein, KZ-Gedenkstätte; Oberriexingen: Georgskirche; Bietigheim-Bissingen: Städtische Galerie, Stadtmuseum, Rathaus, Enzviadukt


Streckencharakter und Ausrüstung
Unterwegs wechseln sich Radwege mit Nebenstraßen ab. Wer beide Strecken einzeln fährt, rollt meist bergab. Die vorgestellte Streckenkombination beinhaltet zwischen den zwei Touren einen steilen Anstieg. Ein Flößer ziert das Logo des Enztal-Radwegs. Entlang der Nagold weisen Schilder mit einem geschlängelten Flusslauf den Weg.


Unterkünfte

  • Landgasthof Sonne, Sulzer Strasse 3, D-72218 Wildberg, Tel. 07054/ 86 66, sonne-wildberg.de
  • Hotel Hirsch, 75337 Enzklösterle, Tel. 07085/72 61, hirsch-enztal.de
  • Hotel Gute Hoffnung, Dillsteiner Straße 9-11, 75173 Pforzheim, hotel-gutehoffnung.com
  • Hotel Restaurant Hirsch, Kirchstraße 16, 74354 Besigheim, Tel. 07143/317 18, hirsch-besigheim.de

Reiseführer

  • Bikeline Flussradwege Schwarzwald, Esterbauer Verlag, ISBN 978-3-8500-0338-4, 13,90 Euro, esterbauer.com
  • Schwarzwald, Baedeker; ISBN 978-3-8297-1828-8; 22,99 Euro, baedeker.com
  • Nördlicher Schwarzwald: R753 Radkarte 1:75000, Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, ISBN 978-3-8902-1768-0, 4,90 Euro
  • Reise-Taschenbuch Schwarzwald, DuMont Reiseverlag, ISBN 978-3-7701-7343-3, 17,99 Euro, dumontreise.de

GPS

.gpx-Track zum Download  von Nagoldtal-Radweg und Enztalradweg


Weitere Informationen

  • Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald, Sonnenweg 5, Bad Liebenzell, Tel. 7052/816 97 70, mein-schwarzwald.de
  • Schwarzwald Tourismus, Heinrich-von-Stephan-Straße 8b, Freiburg, Tel. 0761/ 89 64 60, schwarzwald-tourismus.info
  • Tourismus Baden-Württemberg, Esslinger Str. 8, Stuttgart, Tel. 0711/23 85 80, tourismus-bw.de; radroutenplaner-bw.de

Nagold-Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*