Radreise Ostseeküstenradweg mit Kindern: GPX-Track und Infos zum Reisebericht

In den Sommerferien 2016 forderte Andreas Gaile seine Kinder zu einer Challenge heraus – nicht im virtuellen Raum sozialer Netzwerke, wo heutzutage User zu „Challenges“ einladen, sondern in der vierdimensionalen Realität der baltischen Seeluft, mit Sinneswahrnehmungen in Ultra-HD und der maximalen Bandbreite radfahrerischer Erfahrungen.

Die neunjährige Tochter Antonia, sein zwölfjähriger Sohn Finn-Jonathan und er selsbt wollten innerhalb von zwei Wochen die komplette deutsche Ostseeküste abradeln, Was aus der Tour wurde, lesen Sie in RADtouren 2/17. Die Infos und die GPS-Daten zum Download finden Sie hier. 

Where East meets West: auf dem Priwall bei Travemünde.

Where East meets West: auf dem Priwall bei Travemünde. Bild: Dr. Andreas Gaile

Ostseeküstenradweg Deutschland

An-/Abreise
Bahn: Sowohl Flensburg als Startpunkt als auch Usedom als Endpunkt der Ostsee-küstentour sind mit der Deutschen Bahn zu erreichen.

Gefahrene Route
1. Tag – Kruså (Dänemark) – Olpenitzdorf (Campingplatz Olpenitz) 78 km
2. Tag – Olpenitzdorf – Schwedeneck (Camping Grönwohld) 58 km
3. Tag – Schwedeneck – Schönberger Strand (Campingplatz Hasselkrug) 56 km
4. Tag – Schönberger Strand – Gremersdorf (Campingplatz Blank-Eck) 56 km
5. Tag – Gremersdorf – Schashagen (Campingplatz Elfenschlucht) 61 km
6. Tag – Schashagen – Lübeck-Ivendorf (Campingplatz Ivendorf) 40 km
7. Tag – Lübeck-Ivendorf – Zierow (Ostsee-Camping Ferienpark Zierow) 50 km
8. Tag – Zierow – Kühlungsborn (Campingpark Kühlungsborn) 56 km
9. Tag – Kühlungsborn – Dierhagen (Ostseecamp-Dierhagen) 56 km
10. Tag – Dierhagen – Pruchten (Naturcamp Pruchten) 57 km
11. Tag – Pruchten – Altefähr (Camping Altefähr) 55 km
12. Tag – Altefähr – Zempin (Campingplatz am Dünengelände) 90 km
13. Tag – (Abreisetag) Zempin – Ahlbeck 38 km

Gesamt: 751 km

Sehenswertes
Flensburg: Historischer Hafen, für Kinder: das „Jumphouse“ (Trampolinhalle); Kiel: Freilichtmuseum Kiel-Molfsee, Schifffahrtsmuseum mit Museumshafen, Kieler Rathaus; Travemünde: Alter Leuchtturm, Viermastbark Passat, Karls Erdbeerdorf; Lübeck: Holstentor, Niederegger Stammhaus; Wismar: Alter Hansehafen, Nikolaikirche, Karstadt-Stammhaus, „Alter Schwede“, für technikbegeisterte Jungs: Nordic Yards Werfthalle; Rostock: Darwineum (Zoo), IGA Park- und Schifffahrtsmuseum; Stralsund: Deutsches Meeresmuseum (mit den weiteren Standorten Ozeaneum, Nautineum und Natureum), Störtebeker Brauerei, Rathaus, St. Marienkirche; Greifswald: Museumshafen

Campingplätze
Da in Deutschland das „wilde“ Campen bekanntlich verboten ist, ist man bei einer Campingtour entlang der deutschen Ostseeküste auf die offiziellen Plätze angewiesen. Allein die marktführende Seite camping.info listet entlang des Küstenradwegs deutlich über 100 Campingplätze. Die von uns angesteuerten Plätze waren allesamt sehr radfahrerfreundlich, durchweg wenigstens zweckdienlich, teilweise sogar luxuriös ausgestattet (etwa der Campingplatz in Kühlungsborn). An Übernachtungskosten für ein Zelt und drei Personen kamen zwischen 15 und 40 Euro zusammen. Waschmaschinen sind überall vorhanden (wichtig für die Fahrradklamotten), aber häufig besetzt und immer kostenpflichtig.

Campingplatz Olpenitz: campingplatz-olpenitz.de – Tel.: (0171) 201 89 60;
Camping Grönwohld: groenwohld-camping.de – Tel.: (04308) 189 972;
Campingplatz Hasselkrug: campingplatz-hasselkrug.de – Tel.: (04344) 39 11;
Campingplatz Blank-Eck: blank-eck.de – Tel.: (04361) 805 62;
Campingplatz Elfenschlucht: campingplatz-elfenschlucht.de – Tel.: (04561) 70 30;
Campingplatz Ivendorf: camping-travemuende.de – Tel.: (04502) 48 65;
Ostsee-Camping Ferienpark Zierow: ostsee-camping.de – Tel.: (038428) 638 20;
Campingpark Kühlungsborn: topcamping.de – Tel.: (038293) 71 95;
Ostsee-camp-Dierhagen: ostseecamp-dierhagen.de – Tel.: (038226)  807 78;
Naturcamp Pruchten: naturcamp.de – Tel.: (038231) 20 45;
Camping Altefähr: sund-camp.de – Tel.: (038306) 754 83;
Campingplatz am Dünengelände: camping-zempin.de – Tel.: (038377) 413 63

Streckencharakter
Je nach Streckenführung ist man auf dem Ostseeküstenradweg zwischen 750 km und etwas über 1.100 km unterwegs (die Inseln Fehmarn, Poel und Rügen eingeschlossen). Der überwiegende Teil der Route ist asphaltiert und verläuft auf eigens ausgewiesenen Radwegen, ruhigen Landstraßen, Ortsdurchfahrten, Strandpromenaden etc. Es gibt aber auch ausreichend Anteile auf Feld- und Waldwegen, grobem Schotter, teils auch mal Sand (auf dem Fischland), Vor allem das berüchtigte Kopfsteinpflaster, insbesondere im Gebiet der ehemaligen DDR, würde einem zu filigranen Reifen zweifellos den Garaus machen. Zwar verläuft der Ostseeküstenradweg durch eine sehr ebene Landschaft, aber der ein oder andere Hügel ist durchaus zu bewältigen. Vor allem aber der Wind sollte als Faktor in die Reiseplanung einbezogen werden. Zwar gibt es eine vorherrschende Windrichtung aus West bzw. Südwest, nach der wir unsere Tour auch in der Richtung ausgerichtet hatten; nichtsdestotrotz spielte Gegenwind auf vielen Etappen eine ernstzunehmende Rolle.

Ausrüstung
Wer auf den Luxus von Hotel- oder Pensionsübernachtungen verzichten will und dafür große Flexibilität in der Routenplanung gewinnen möchte, wird mit seiner Selbstversorgerausrüstung große Mengen Gepäck zu transportieren haben. Wir hatten im Vorfeld verschiedene Optionen diskutiert und bspw. den Einsatz eines Einspuranhängers oder unseres erprobten Kinderanhängers mit seinem großen Platzangebot in Betracht gezogen. Diese Lösung hätte die Kinder zwar vom Gepäck befreit, hätte sich aber vermutlich auf den Bahnfahrten als zu unhandlich erwiesen. So entschieden wir uns für große wasserdichte Packtaschen für alle drei Räder, wobei meine neunjährige Tochter Antonia tendenziell leichte und sperrige Teile in ihren Taschen transportierte (Schlafsäcke, Kleidung) und mein Sohn (tapfererweise) und ich die schwereren übernahmen. Wir waren alle drei auf geländetauglichen MTBs unterwegs, die radreisetauglich hergerichtet worden waren (so mussten bspw. noch Schutzbleche und Gepäckträger ergänzt werden). Ein robustes Reiserad ist für die Tour ebenso geeignet, solange die Reifen nicht zu schmal sind.

Reiseführer und Karten
Die beiden bikeline-Radtourenbücher aus dem Esterbauer Verlag, die in den neuesten Auflagen auch mit einem sehr praktischen, downloadbaren GPS-Track ausgestattet sind.

Band 1: Ostseeküsten-Radweg 1: Schleswig-Holstein. Von Flensburg nach Lübeck.
Band 2: Ostseeküsten-Radweg 2: Mecklenburg-Vorpommern. Von Lübeck nach Ahlbeck/Usedom. Mit Rügen.

Alternativ sind auch die drei von Bernhard Pollmann verfassten, spiralgebundenen Führer aus der Reihe Kompass Fahrradführer zu empfehlen:

Band 1: Ostseeküstenradweg 1: Rügen und Usedom. 2012.
Band 2: Ostseeküstenradweg 2: Von Lübeck nach Stralsund. 2012.
Band 3: Ostseeküsten-Radweg 3: Von Flensburg nach Lübeck. 2013.

GPS-Daten
Download GPX-Track Ostseeküsten-Radweg mit Kindern

Genussradeln am Barther Bodden.

Genussradeln am Barther Bodden. Bild: Dr. Andreas Gaile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*