Idworx bringt 27,5-Zoll-Plus-Reiserad oPinion BLT mit Riemenantrieb

Bisher gab es 27,5-Zoll-Räder bei Reiseradspezialist Idworx nur in Kombi mit dem edlen (und teuren) Titan-Rahmen. Jetzt hat die Marke um Gerrit Gaastra ihre Adventure-Bikes mit Pinion-Getriebe um das oPinion BLT auf Alurahmen-Basis ergänzt.

Fette Reifen, große Geländetauglichkeit: Idworx oPinion BLT extreme spec mitz Alurahmen. Bild: Idworx.

Fette Reifen, große Geländetauglichkeit: Idworx oPinion BLT extreme spec mit Alurahmen. Bild: Idworx.

Idworx nennt die Spezifikation des neuen oPinion BLT „extrem spec“. Denn für extremere Touren ist es rund um 27.5-Zoll-Plus MTB-Reifen als geländetaugliches Reiserad aufgebaut. BLT steht dabei nicht für „Belt“, also die Option einen Riemenantrieb einzubauen. Vielmehr ist es eine Referenz an den groben Boulder Logs and Trees-Trail bei Vancouver. Dort trainierte Koga-Ahn Gaastra in den 80ern für seine MTB-Rennteilnahmen. Außer der extremen Geländigängigkeit hat das oPinion BLT extreme spec alle Sorglos-Details, die ein Idworx-Reiserad ausmachen. Es kommt mit extra standfesten Idworx Bremsscheiben (203 mm, 3 mm dick), dem besonders gedichteten und mit langlebigen Industrielagern ausgestatteten EBB Long Life 2 Tretlager sowie Idworx SON Nabendynamo. Letzterer dreht sich um eine 110 mm Steckachse und leitet den Strom ohne Steckerkontakt an den in der Gabel verlegten Kabelbaum weiter. „Eigentlich ist das oPinion BLT ein Reise-MTB mit Beleuchtung durch Nabendynamo, Kabelbaum für USB Ladegeräte mit Ausgang im Vorbau und Seitenständer“, bringt Gaastra das Konzept auf den Punkt. Außerdem an Bord: Pinion P1.18-Getriebe, Idworx The Brace Gepäckträger-Verstärkung und 70 mm breite Schwalbe Rocket Ron TLE Reifen. Der Preis? Ab: 5.795 Euro.

Alltagstauglich, aber auch auf Waldwegen keine Fehlbesetzung: Idworx oPinion BLT multi-spec. Bild: Idworx

Alltagstauglich, aber auch auf Waldwegen keine Fehlbesetzung: Idworx oPinion BLT multi-spec. Bild: Idworx

Zur Seite stellt Idworx dem MTB-Reiserad ein alltagstaugliches Modell: das oPinion BLT multi spec. Es rollt auf 28-Zoll-Reifen mit 57mm Breite, stoppt mit Shimano 180 mm-Bremsscheiben und schaltet mit dem günstigeren (und leichteren) Pinion C1.12-Getriebe, hat aber ebenfalls typische Details wie das Idworx EBB Long Life 2 Tretlager und den SON Nabendynamo (110 mm, steckerlos und Steckachse). „Auch dieses Rad ist noch sehr geländetauglich durch seine Reifen und viel Luft zwischen Reifen und Schutzbleche, ein “do-it-all Bike“, beschreibt Gaastra das Multi-Terrain-Konzept. Preis ab 4.895 Euro.

Zum Start der neuen Modelle hat Idworx auch die Webseite neu aufgestellt und bietet einige Neuerungen an. So können die Ausstattungsoptionen wie Gates CDX-Riemen, The Plug, komfortable Flex-bars sowie ein Tubus Logo Titan-Gepäckträger, Idworx Carbon LAW Felgen oder sogar ein Neodrives E-Antriebssystem und verschiedene Farben jetzt online direkt im Konfigurator gewählt werden. Selbst ganz individuelle Aufbauten des Wunschrades sind nun im Super-Custom-Programm möglich. Dabei berät Gaastra persönlich die Kunden, wohl auch damit das Machbare nicht dem markentypischen Sorgloskonzept entgegenwirkt. Für besonders Interessierte gibt es außerdem jetzt den Idworx-Besuchertag am Freitag.

Jan Gathmann

Über Jan Gathmann

Obwohl Jan Gathmann als Kind immer nur die Fahrräder seiner Cousins geerbt hat, entwickelte er schon damals eine Ader für das Radfahren – vielleicht lag es an der liebevollen Umgestaltung der Erbstücke durch den Vater. Als Chefredakteur gestaltet Jan Gathmann seit 2009 das RADtouren-Magazin mit. In dieser Zeit und in den Jahren zuvor als Technikredakteur saß er schon im Sattel von geschätzt über 600 Testrädern – bis jetzt ohne Verschleißerscheinungen. Am liebsten greift er (auch in der Freizeit) zum Rennlenker von Randonneuren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*