Radreise 16 abwegige Pässe Infos

Wer die Schweiz über einsame voralpine Straßen vom Boden- zum Genfersee durchquert, erlebt das Land in seiner außergewöhnlich landschaftlichen Pracht, dringt aber auch in die Seele der Landesteile vor.

Bericht aus RADtouren 6/16im Onlineshop bestellen

Anreise
Mit den Schweizerischen Bundesbahnen kann man zum Ausgangspunkt Rorschach anreisen und von Montreux wieder nach Hause fahren. Für den faulen Tag gibt es unterwegs genügend Möglichkeiten, eine Etappe mit dem öffentlichen Verkehr abzukürzen.

Die Route (Pässe und Übergänge unterstrichen)
Rorschach (399 m ü M.) – Altstätten – Ruppenpass (1009) – Appenzell (786) – Schwägalp (1278, am Sonntag eher starkes Verkehrsaufkommen) – Starkenbach (894) – Vorder Höhi (1537, sehr steile Passagen, für motorisierten Verkehr eingeschränkt, kein Restaurant) – Weesen (424) – Glarus – Pragelpass (1550, steile Passagen, für motorisierten Verkehr eingeschränkt) – Brunnen – Treib (435) – (Schiff) – Seelisberg (846) – Ennetbürgen (435) – Bürgenstock (874) – Stansstad (438) – Dallenwil – Ächerlipass (1485, sehr steile Passagen, für motorisierten Verkehr eingeschränkt, kein Restaurant) – Sarnen (473) – Giswil – Glaubenbielenpass (1611, am Sonntag starkes Verkehrsaufkommen, kein Restaurant) – Südelhöchi (1110) – Salwideli (1300) – Kemmeribodenbad (976) – Lombachalp (1590, fantastische Aussichten, gut fahrbare Kiesstraßen, 1 km Rad schieben auf grobem Steinweg) – Habkern (1067) – Punkt 1408 – Gunten – (Schiff) – Spiez (560) – Oey – Zwischenflüh – Gestelenpass (1851, Dach der Tour!, steile Passagen, für den motorisierten Verkehr eingeschränkt, kurze Passagen auf gut fahrbahrer Kiesstraße, kein Restaurant) – Reidenbach (845) – Jaunpass (1509) – Jaun (1015) – Mittelbergpass (1633, eingeschränkt für motorisierten Verkehr, kein Restaurant) – Saanen (1010) – Gsteig – Col du Pillon (1546) – Les Diablerets (1157) – Col de la Croix (1778) – Villars sur Ollon – Chesieres – Plambuit – Panex – fantastischer Blick ins Unterwallis – Aigle – Montreux (372)

Etappen
1. Rorschach – Alstätten – Hundwil    56 km
2. Hundwil – Schwägalp – Glarus          72 km
3. Glarus – Pragelpass – Schiff – Seelisberg    60 km
4.Seelisberg – Bürgenstock – Aecherli – Salwideli    95 km
5. Salwideli – Lombachalp – Leissigen       52 km
6. Leissigen – Jaunpass – Hinterbergpass – Saanen        83 km
7. Saanen – Col du Pillon – Col de la Croix – Villars – Aigle – Montreux       80 km
Gesamt: 500 km, 11.220 Höhenmeter

Sehenswertes
Der Blick zum Säntis, hinunter auf den Walensee, der Klöntalersee, der Blick auf den Vierwaldstättersee, auf den Sarnersee, überall Schweizer Fahnen an den Häusern und Geranien auf dem Balkon, die Karstlandschaft im Entlebuch und dann Eiger, Mönch und Jungfrau in seiner vollen Pracht, Abendstimmung am Thunersee, Gestelenpass und Mittelbergpass, der Blick ins Unterwallis und auf den Genfersee, Montreux und Schloss Chillon.

Streckencharakter
Die Strecke ist rund 500 km lang, überwindet 16 Übergänge oder Pässe und 11220 Höhenmeter. Es geht also fast immer rauf und runter, manchmal sehr steil (18%), wenige Passagen auf gut fahrbaren Kieswegen, einen Kilometer über einen sehr groben Steinweg. Es braucht robuste Räder, für Rennräder nicht geeignet. Dafür häufig sehr einsame Route.

Beste Reisezeit
Ende Mai bis Mitte Oktober. Im Mai kann es noch Schnee haben auf einzelnen Pässen, im Oktober kann es kühl werden. Warme Kleider sind auf jeden Fall empfehlenswert.

Verpflegung und Unterkunft
Es herrscht eine solide Dichte an touristischer Infrastruktur. Für einzelne abwegige Passagen lohnt es sich, genügend Wasser, Bananen oder Schokoriegel mitzuführen. An Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten, Unterkünften oder Zeltplätzen herrscht kein Mangel. Empfehlungen:
Landgasthof Rössli, 9064 Hundwil. 37 Schweizer Franken im Mehrbettzimmer, inkl. Frühstück. roessli-hundwil.ch. info@roessli-hundwil.ch. +41 (0)71 367 12 15
Zeltplatz Seeli, Seelistrasse 4, 6377 Seelisberg. +41 820 35 96
Berggasthaus Salwideli, CH-6174 Sörenberg. +41 41 488 11 27. 38 Franken im Mehrbettzimmer inkl. Frühstück. berggasthaus-salwideli.ch
Jugendherberge Leissigen, Albert Wander Haus, Oberfeldweg 9, 3706 Leissigen (BE), +41 33 847 12 14, leissigen@youthhostel.ch, youthhostel.ch/leissigen
Jugendherberge Gstaad Saanenland, Spitzhornweg 25, 3792 Saanen (BE), +41 33 744 13 43, gstaadsaanenland@youthhostel.ch, youthhostel.ch/gstaadsaanenland
Jugendherberge Montreux, Passage de l’Auberge 8, 1820 Montreux-Territet (VD), +41 21 963 49 34, montreux@youthhostel.ch, youthhostel.ch/montreux

Kartenmaterial
veloland.ch/de/veloland.html. Hier können die einzelnen Abschnitte der Route heruntergeladen und ausgedruckt werden. Ansonsten gibt es die entsprechenden Ausschnitte des Kartenmaterials des Bundesamtes für Landestopografie Maßstab 1:100 000 zu kaufen.

bewertung_13-pa%cc%88sse_616

Bewertung RADtouren 6/16.

Ein Gedanke zu “Radreise 16 abwegige Pässe Infos

  1. Hallo,
    die Route interessiert mich sehr, nur leider kann ich die Etappen als GPX nicht finden. Auf der angegebenen Seite sind sie nicht auffindbar.
    Wirklich schade, könnt ihr mir da weiterhelfen?
    MfG
    Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*