Radreise Burgenstraße GPS-Track und Infos (Teil 2)

Im zweiten Teil unserer Radtour setzen wir unsere mittelalterliche Zeitreise auf der Burgenstraße fort. Wir starten in Coburg und streifen im Oberfränkischen gleich drei mächtige Festungen, über die böhmischen Städte Eger und Pilsen gelangen wir schließlich zur einzigartigen goldenen Stadt Prag.

DOWNLOAD Burgenstraße GPS-Track (Teil 2)

Bericht aus RADtouren 6/16im Onlineshop bestellen

An-/Abreise
Auto: von Köln: 410 km; von Hamburg: 480 km; von Berlin: 380 km; von Leipzig: 260 km; von Stuttgart: 260 km; von München: 280 km; Rückfahrt von Prag nach München: 380 km; nach Berlin: 360 und nach Köln: 700 km
Bahn: Mit dem Zug ist Coburg von den großen deutschen Städten erreichbar. Allerdings muss man oft mehrmaliges Umsteigen in Kauf nehmen. Die Abreise von Prag (mit Fahrrad) ist in einigen Fernzügen in Richtung Deutschland mit der internationalen Fahrradkarte möglich.

 

Gefahrene Route
1. Coburg – Kulmbach            70 km
2. Kulmbach – Bischofsgrün 64 km
3. Bischofsgrün – Eger (Cheb) 49 km
4. Cheb – Bečov nad Teplou 68 km
5. Bečov nad Teplou – Útery 59 km
6. Útery – Pilsen (Plzeň)            59 km
7. Plzeň – Přeštice            73 km
8. Přeštice – Hořovice            64 km
9. Hořovice – Roztoky            51 km
10. Roztoky – Prag            82 km
11. Stadtrundfahrt Prag 17 km
Gesamt:                             656 km

Sehenswertes
Coburg: Veste Coburg, Schloss Ehrenburg, Schloss Callenberg; Kronach: Festung Rosenberg, Heunischenburg, Obere Stadt, Cranach-Weg; Kulmbach: Plassenburg, Bayerisches Brauerei- und Bäckermuseum, Deutsches Zinnfigurenmuseum, Historische Altstadt; Bayreuth: Haus Wahnfried mit Richard-Wagner-Museum, Jean-Paul-Museum, Franz-Liszt-Museum, Brauerei- und Büttnereimuseum, Neues Schloss, Festspielhaus, Markgräfliches Opernhaus; Goldkronach: Goldbergbaumuseum; Bischofsgrün: Skischanze; Hohenberg a. d. Eger: Deutsches Porzellan Museum, Burg Hohenberg; Eger (Cheb): Burg Eger, Marktplatz mit Egerer Stöckl, Franziskanerkloster, St.-Nikolaus-Kirche, Neues Rathaus; Kynšperk: Brauerei, Schlossberg; Sokolov: Schloss Sokolov, Historisches Rathaus, Mariensäule; Loket: Burg Elbogen, Rathaus, Schwarzer Turm, Dreifaltigkeitssäule; Bečov nad Teplou: Burg und Schloss Petschau, Motorradmuseum, Marktplatz, Botanischer Garten; Kladská: Jagdschlösschen Glatzen; Lázně Kynžvart: Schloss Königwart, Heilquellen; Mariánské Lázně (Marienbad): Marienquelle, Singende Fontaine, Kurpark mit Kolonnaden, Russisch-orthodoxe Kirche; Klášter Teplá: Prämontratenserkloster; Útery: St.-Wenzislaus-Kirche, Manětín Historisches Stadtzentrum, Rathaus, Schloss Manětín, Barocke Bürgerhäuser am Markt; Nečtiny: Schloss und Burgruine Preitenstein; Pilsen (Plzeň): Brauereimuseum, Westböhmisches Museum, Rathaus, Historische Katakomben, Pilsener Urquell Brauerei, Markt mit Kathedrale St. Bartholomäus; Merklín: Schloss Merkelsgrün; Švihov: Wasserburg Schwihau; Přichovice: Schloss Přichovice; Nebílovy: Schloss Nebillau; Starý Plzenec: Burg Radyně; Štáhlavy: Schloss Štáhlavy, Schloss Kozel; Mirošov: Schloss Miröschau; Dobřív: Hammerwerk, Schwedische Brücke; Zaječov: Augustinerkloster; Hořovice: Schloss Horschwitz; Točnik: Burg Totschnik, Burgruine Brettern; Zibroh: Schloss; Křivoklát: Burg Pürglitz; Nižbor: Schloss, Glashütte; Beroun: Kirche St. Jakob, Pilsener und Prager Tor, Marktplatz, Pestsäule; Karlštejn: Burg Karlstein, Haus der Uhren; Hostivice: Festung Litovice, Burg Hostivice; Prag: Nationalmuseum, Hradschin – Prager Burg mit Veitsdom, Goldene Gasse, Pulverturm, Jüdisches Viertel, Karlsbrücke, Kleinseite (Malá Strana), St.-Nikolaus-Kirche, Altstädter Ring mit Jan-Hus-Denkmal, Rathaus mit astronomischer Aposteluhr, Teynkirche, Letná-Park. 

Streckencharakter und Ausrüstung
In Deutschland ist der Burgenstraßen-Radweg gut ausgebaut und beschildert. Im Fichtelgebirge sind längere Anstiege über geschotterte Waldwege zu überwinden. Kleine gelbe Schilder mit schwarzer Umrandung mit einer Zahl darauf kennzeichnen die Radwege in der Tschechischen Republik. Dabei sind reine Radwege selten. Meistens führt die Route über kleine Nebenstraßen. Manchmal gibt es aber auch verkehrsreichere Abschnitte. Die gesamte Tour ist bergig und sehr waldreich mit nur wenigen Flachpassagen. Deshalb ist eine bergtaugliche Schaltung am Rad unbedingt erforderlich. Die Strecke erfordert Kondition und ist nicht unbedingt familientauglich.

Unterkunft
Coburg: Hotel Löhnert, Schusterdamm 28, Tel.: (09561) 833 60; Kulmbach: Hotel Da Matteo, Fischergasse 42, Tel.: (09221) 49 81; Bischofgrün: Hotel Siebenstern, Kirchenring 6, Tel.: (09276) 924 024; Eger (Cheb): Autokemp Podhoři, Podhoři 35002, Tel.: +420 354 431 542; Petschau (Bečov nad Teplou): Pension Hradní Bašta, nám. 5. Května 19 Tel.: +420 353 222 802; Neumarkt (Útery): Pension Derků, Útery 119, Tel.: +420 373 312 283; Pilsen (Plzeň): Autocamp Ostende, Malý Bolevec 41, Tel.: +420 377 520 194; Pschestitz (Přeštice): Pension U Franty, Poděbradova 393, Tel.: +420 728 120 011; Horschowitz (Hořovice): Pension Villa, Pod Nádražim 308, Tel.: +420 606 633 109; Rostok (Roztoky): Autokemp Višňová II, Křivoklát 27023, Tel.: +420 724 312 906; Prag (Praha): Intercamp Kotya; U ledáren 1557/55, Tel.: +420 244 461 712

Karte
Bikeline, Burgenstraße, ISBN 978-3-85000-359-9, 13,90 Euro. elsterbauer.com

bewertung_burgenstrasse_616

Bewertung der Burgenstraße in RADtouren 6/16.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*