Christoph Maria Herbst freut sich über neuen „Guter-Rat-Weg“

Zwischen Witten und Duisburg lädt die neue Gesundheitsroute auf 80 Kilometern zu mehr Engagement für die eigene Gesundheit ein. Zehn Stationen mit zahlreichen Tipps für den Alltag warten auf Radfahrer und Wanderer: z.B. Hautschutz, Stärkung der Rückenmuskulatur oder die richtige Sitzposition auf dem Fahrrad. Premiumstationen und Fitnessgeräte motivieren gleich an Ort und Stelle zu mehr Bewegung.

Eröffnet wurde der „Guter-Rat-Weg“ von den Kooperationspartnern Knappschaft Krankenkasse und dem Ruhr Tourismus. Bei der Eröffnung dabei war auch der Schauspieler und leidenschaftliche Radfahrer Christoph Maria Herbst. „Ich fahre total gerne und häufig Fahrrad, daher freue ich mich ganz besonders über den ,Guter-Rat-Weg‘, der ja auch noch in meiner Region liegt. In meinen Augen ist das ein schöner Ansatz, um Familien bei ihrer Gesundheit zu unterstützen“, zeigte sich der Stromberg-Darsteller begeistert von dem Projekt.

Christoph Maria Herbst probierte bei der Eröffnung des "Guter-Rat-Wegs" am 24. Mai 2016 gleich eine der Stationen am Wegrand aus. Foto: Knappschaft.

Christoph Maria Herbst probierte bei der Eröffnung des „Guter-Rat-Wegs“ am 24. Mai 2016 gleich eine der Stationen am Wegrand aus. Foto: Knappschaft.

 

Die Fakten zur Gesundheitsroute

Der Gesundheitsradweg umfasst zehn Stationen auf dem RuhrtalRadweg zwischen Witten und Duisburg – sieben Stationen mit Hinweisschildern und drei Premiumstationen mit zusätzlichen Sportgeräten informieren die interessierte Öffentlichkeit zu verschiedenen Themen. Der „Guter-Rat-Weg“ ist Teil der Präventionsarbeit der Krankenkasse Knappschaft.

Der Verlauf des RuhrtalRadwegs mit markiertem "Guter-Rat-Weg". Foto: Knappschaft.

Der Verlauf des RuhrtalRadwegs mit markiertem „Guter-Rat-Weg“. Foto: Knappschaft.

Die Stationen und Themen im Überblick

Kilometer 0
1) Witten am königlichen Schleusenhaus – Bärenklau: Was tun bei der Berührung mit Bärenklau? Juckreiz, Hautrötungen und sogar Verbrennungen können die Folge sein. Die Krankenasse Knappschaft verrät, welche einfachen Tipps und Tricks helfen, wenn man mit der Pflanze in Berührung kommt. Denn: der Bärenklau enthält einen Giftstoff, der in Verbin- dung mit Sonnenlicht zu Hautentzündungen führt.

ca. Kilometer 10
2) Premiumstation am Kemnader See – Fit durch rudern: Am schönen Kemnader See informiert die Knappschaft nicht nur, warum rudern eine der gesündesten Sportarten überhaupt ist, sondern lädt auch gleich zum Ausprobieren ein – am Rudertrainer der Premiumstation können Rückenmuskulatur und Herz-Kreislaufsystem gestärkt werden.

ca. Kilometer 15
3) Bochum Stiepel „Alte Fähre“ – Mit dem Rad zur Arbeit: Tägliche Bewegung kräftigt den Körper und trägt zum seelischen Ausgleich bei. Daher verrät die Knappschaft, was man tun kann, um auch im Berufsleben aktiv und fit zu bleiben.

ca. Kilometer 20
4) Hattingen Wehr – Heuschnupfen/Pollenallergie: Damit Radfahren im Frühling nicht zur Tortur wird, gibt die Knappschaft in Hattingen Tipps, wann man bevorzugt auf das Fahrrad steigt, damit keine allergische Reaktion zu befürchten ist.

ca. Kilometer 30
5) Premiumstation in Essen Steele – Rumpfmuskulatur stärken: Die Premiumstation mit Hüfttrainer lädt dazu ein, nicht nur über die Wichtigkeit einer starken Rumpfmuskulatur zu lernen, sondern gleich aktiv zu werden und dabei auch den schönen Blick ins Grüne zu genießen.

ca. Kilometer 40
6) Essen Baldeneysee – Haut-/Sonnenschutz: Radfahren macht bei Sonnenschein am meisten Spaß. Doch damit man die Tour am Abend nicht bereut, sollten gewisse Regeln beachtet werden, die die Knappschaft an dieser Station erklärt.

ca. Kilometer 50
7) Essen/Mülheim a.d.R. Streuobstwiese – Gesunde Ernährung: Um die Wichtigkeit gesunder Ernährung hervorzuheben, informiert die Knappschaft an dieser Station über das Zusammenspiel von Vitaminen und Mineralstoffen sowie den wichtigen Aufgaben für den Stoffwechsel bei sportlicher Betätigung.

ca. Kilometer 65
8) Mülheim a. d. R. Wassermuseum – Richtig trinken: Der menschliche Körper besteht zu etwa 65 Prozent aus Wasser. Da der Wasserverlust durch Schwitzen beim Radfahren oft unbemerkt bleibt, weißt die Knappschaft auf die Wichtigkeit des Trinkens hin. Passend hierzu befindet sich die Station in der unmittelbaren Nachbarschaft des Wassermuseum in Mülheim.

ca. Kilometer 70
9) Oberhausen Alstaden – Radfahren, perfekter Gesundheitssport: Fahrradfahren ist der perfekte Gesundheitssport. Allerdings kommt es auf die richtige Technik an. Daher informiert die Knappschaft unter anderem zur richtigen Sitzhaltung. Hier lernen Teilnehmer worauf beim Radausflug geachtet werden sollte.

Kilometer 80
10) Premiumstation Duisburg Rheinorange – Erholung für Körper und Seele: An der letzten Station finden Teilnehmer die Zeit für eine Verschnaufpause – auf der Liegebank der Premiumstation. Tipps zu Entspannungstechniken und Stressabbau lassen sich hier gleich anwenden – bei einem schönen Ausblick auf die Rheinorange an der Ruhrmündung. Erholung gehört schließlich genauso zum Sport wie die Bewegung selbst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*